Nach dem enttäuschenden Ausscheiden aus der Champions League gegen Juventus steht für die Spieler von Luis Enrique am morgigen Abend ein weiteres Finale an, diesmal im Kampf um den Ligatitel. Der Trainer des FC Barcelona sprach von einem womöglich entscheidenden Spiel für sein Team und versprach, dass die Spieler sehr motiviert in den Clásico gegen Real Madrid gehen werden. Darüber hinaus sprach Lucho auch über die Sperre von Neymar.

Freigegeben in Primera División

Der FC Barcelona kann sich glücklich schätzen: Mit Neymar und Arda Turan hat er zwei Spieler in seinen Reihen, die momentan beide in Hochform zu sein scheinen. In ihrem letzten Spiel konnten sowohl der türkische Nationalspieler als auch der brasilianische Dribbelkünstler eine großartige Leistung zeigen. Dementsprechend haben sich beide Akteure ihre Noten in unseren Spielerkritiken redlich verdient. Bekannterweise kann der „türkische Messi“ sein Potenzial aber nur abrufen, wenn er auf dem linken Flügel eingesetzt wird - das hat auch Luis Enrique mittlerweile eingesehen. Folglich drängt sich die Frage auf: Wie verteilt man die Einsatzminuten auf dieser Position? Zur Beantwortung dieser Frage bietet sich ein Vergleich zwischen beiden Spielern an. 

Freigegeben in Spieler

Der FC Barcelona hat eine bis dato perfekte Heimserie des FC Sevilla beendet. Das Feld musste Barça auch dieses Mal von hinten aufräumen. Neben den drei gewonnenen Punkten spielte im Zuge des 2:1-Siegs auch eine Vielzahl an weiteren Kennzahlen eine Rolle. Nachdem die Gäste aus Katalonien nach einer Viertelstunde in Rückstand gerieten, konnten Lionel Messi und Luis Suàrez der Mannschaft zum Sieg verhelfen. Sowohl Neymar als auch Javier Mascherano konnten zudem auf sich aufmerksam machen. So haben die Tore, Pässe und Assists der Spieler auch auf die Statistik-Bücher eine maßgebliche Auswirkung. 

Freigegeben in Primera División

Im Zuge des zweiten Duells gegen die Citizens in der diesjährigen Königsklasse, sprach der Weltfußballer mit der ‚Sun‘ über seine Erinnerungen an die Duelle zwischen Barça und den Vereinen aus der Premier League. Dabei ging Lionel Messi auch auf die perfekte Teamleistung in Barças Sieg im Champions-League-Finale von 2009 gegen Manchester United ein. Auch für einen der Protagonisten von Uniteds Stadtrivalen findet Barças Nummer 10 positive Worte. Außerdem deutet ‚La Pulga‘ das Geheimnis von Barças Erfolgen der letzten Jahre an.

Freigegeben in Spieler

Ohne große Mühe gewinnt der FC Barcelona sein Heimspiel im Camp Nou nach der Länderspielpause. Gegen Deportivo La Coruña mussten sich die Katalanen wahrlich nicht anstrengen, denn der Kontrahent hatte sich schon bald aufgegeben. Rafinha wusste mit einem Doppelpack und einer sehr guten Leistung Pluspunkte zu sammeln, Neymar war in Spiellaune und Lionel Messi zeigte sich bei seinem Comeback äußerst spritzig. Nur bei Paco Alcácer hapert es in der Chancenauswertung zurzeit einfach.

Freigegeben in Primera División

Vor dem morgigen Kracher zwischen dem FC Barcelona und Atlético Madrid sprach der Trainer der Colchoneros über die Blaugranas und ging dabei vor allem in Bezug auf Neymar ins Detail. Der Argentinier kommentierte Neymars Spielweise und äußerte sich auch zur Kritik, mit der der brasilianische Superstar aufgrund seiner verspielten Spielweise häufig konfrontiert wird. 

Freigegeben in News

Gillette, der marktführende Ausstatter für Rasierapparate und Körperpflegeprodukte, wird ein neuer Premium-Partner des FC Barcelona. Die Partnerschaft ist für den Zeitraum ab der angelaufene Saison und die folgenden drei Jahre datiert. Im Rahmen einer offiziellen Präsentation ging der Deal zwischen den beiden Markenriesen über die Bühne. Auf dieser fiel das Rampenlicht auf keinen Geringeren als Stürmer-Star und Pop-Sternchen Neymar. Als Aushängeschild von Gillette hat der Kicker, der den Bart von Lionel Messi mit „Luft nach oben“ kommentierte,  in den vergangenen Jahren bereits einiges an Erfahrung gesammelt. Der Brasilianer erschien also auf der jüngsten Präsentation vom neuen Abkommen zwischen Barça und Gillette und sprach über verschiedene Themen, von seinen Erlebnissen und Zielen mit Barça und Brasilien bis hin zu Lionel Messis Rauschebart.

Freigegeben in News

Im ersten Spiel der Champions League für den FC Barcelona überzeugten Lionel Messi, Neymar und Co. auf ganzer Linie. Mit einem beeindruckenden 7:0-Sieg gegen Celtic Glasgow ließ man die Niederlage am vergangenen Wochenende heilen und vergessen machen. Die Katalanen spielten stark auf, aber stießen auf keine Gegenwehr. Celtic Glasgow brach in sich zusammen und konnte keine Paroli bieten. Das berühmt-berüchtigte Sturmtrio hat seinen Torriecher gefunden und nahm den Gegner auseinander. Mehr Details zu den Spielern, erfahrt ihr im Nachfolgenden. 

Freigegeben in Champions League

120 kräfteraubende Minuten sind gespielt. Die Chance, den spannenden Schlagabtausch im Spielfluss zu entscheiden, ist längst passé. Nach der Verlängerung stehen sich die Mannschaften von Horst Hrubesch und Rogério Micale im Elfmeterschießen gegenüber. Es folgt der Matchball des Shootouts. Brasiliens Aushängeschild und Identifikationsfigur Nummer 1 tritt zum Strafstoß gegen Timo Horn, den jungschen Bub aus Köln an. Der Schütze holt tief Luft, fokussiert sich auf Ball und Tor und läuft mit leichter Verzögerung an, bevor seine schwarzen Schuhe das runde Leder touchieren. Trifft er, feiern die Zuschauer ihn als Held, misslingt der Versuch, dann Gnade ihm Gott. Was dann passierte, ist seit diesem Samstag Geschichte. Der Akteur, auf den alle Augen gerichtet waren, beendete den Abend mit einem weinenden und lachenden Auge, als er - Neymar Jr. - mit seinem „100% Jesus“-Stirnband und dem Olympischen Gold um den Hals, freudig in die TV-Kameras strahlte.

Freigegeben in Spieler

Der Präsident des FC Barcelona Josep Maria Bartomeu bestätigte zuletzt bei einer Pressekonferenz die Einigung mit Olympique Lyon über die Verpflichtung von Samuel Umtiti. Darüber hinaus äußerte sich der Klubpräsident über weitere Personalien wie Neymar, ter Stegen, Mascherano, Arda Turan u.v.m. 

Freigegeben in Sonstiges
Seite 1 von 12