Fehler
  • Image Path "" could not be saved. Only images can be uploaded as logo.

Der ehemalige Trainer vom FC Barcelona und momentaner Trainer Argentiniens Gerardo Martino blickte in einem Interview mit der spanischen Zeitung ’Panenka’ auf seine Zeit bei den Katalanen zurück. Auch stellte er einen Vergleich zwischen seinen beiden Landsmännern und Legenden Diego Maradona sowie Lionel Messi an, mit welchem er immer noch zusammenarbeitet. Dabei stellte er neben den häufig genannten Gemeinsamkeiten auch die Unterschiede heraus.

Freigegeben in News

Vielen Culés wird der Name 'Tata' Martino sicherlich noch ein Begriff sein, war der Argentinier doch noch letzte Saison Cheftrainer der Blaugrana. In Interviews mit den spanischen und argentinischen Tageszeitungen 'Marca' sowie 'Clarín' gab der 52-Jährige einige sehr ehrliche und selbstkritische Aussagen zu seiner Zeit bei den Katalanen kund. Neben seinen Fehlern als Coach des FC Barcelona hatte Martino vor allem auch zu seiner Zeit als Trainer viel zu sagen. 

Freigegeben in Sonstiges
Montag, 30 Juni 2014 20:40

Isaac Cuenca über zu lasches Training

Isaac Cuenca bestritt in der vergangenen Saison kein einziges Pflichtspiel für den FC Barcelona, was unter anderem an seiner langen Verletzung lag. Nicht wenige erwarten seinen Abgang in diesem Sommer, da es bei Barca wohl keine Zukunft für ihn gibt. Vor wenigen Tagen gab er ein kurzes Interview, über seine Zukunft ging es dabei aber kurioserweise nicht.

Freigegeben in News

Der ehemalige Trainer des FC Barcelona, Tata Martino, sprach beim argentinischen Sportsender TyC Sports über seine Zeit bei den Katalanen, die hohen Anforderung, die ein großer Klub wie Barça stellt und auch über seinen Landsmann Lionel Messi, dem er noch viele Erfolge prophezeite. 

Freigegeben in News

Auf die Niederlage gegen Atlético Madrid folgte eine weitere traurige Nachricht. Wie schon zu erwarten war, offenbarte Tata Martino seinen Abschied aus Katalonien. Einer unserer Mitglieder scheint die Nachricht erschüttert zu haben. Wir veröffentlichen seine Stellungnahme und möchten die Gelegenheit nutzen, um mit euch über den Abschied von Tata Martino zu diskutieren. Teilt uns in den Kommentaren eure Sicht der Dinge mit.

Freigegeben in Sonstiges

Leider wurde es nichts mit dem Titel am letzten Spieltag für den FC Barcelona. Die Katalanen schafften den wichtigen Sieg gegen Atlético Madrid nicht, der ihnen den Titel doch noch beschert hätte. Am Ende kam Barça nicht über ein 1:1 hinaus und muss sich nach 38 Runden mit dem zweiten Platz begnügen. Mit dem Ende der Saison gab auch der Trainer des FC Barcelona, Tata Martino, seinen Abschied bekannt. Somit werden wir den Argentinier in der nächsten Saison nicht mehr am Spielfeldrand im Camp Nou sehen. Die Pressekonferenz nach dem Spiel eröffnete Tata mit diesen Worten. 

Freigegeben in Primera División

Vor dem entscheidenden Duell um die Meisterschaft meldete sich natürlich auch noch Barça-Trainer Tata Martino bei der Pressekonferenz vor dem Spiel zu Wort. Die ersten fünf bisherigen Duelle gegen Atlético würden nichts mehr ausmachen, so der Argentinier. Er betonte auch, wie wichtig ein Führungstreffer wäre. Des Weiteren äußerte sich Martino über die Personalien Gerárd Pique, Jordi Alba, Neymar, Lionel Messi und Carles Puyol.

Freigegeben in Primera División

Bevor das Spiel FC Barcelona gegen Atlético Madrid am Samstag über die Bühne gehen wird, werden sich noch einige Spieler zu Wort melden. Diesmal war Lionel Messi an der Reihe, der sich zu sehr vielen sportlichen wie auch privaten Themen äußerte und dabei interessante Einblicke in sein Leben gewährte. Nicht zuletzt wurde auch wieder nach Barça-Coach Tata Martino sowie den Titelchancen bei der Weltmeisterschaft in Brasilien gefragt.

Freigegeben in News

Der FC Barcelona darf weiter hoffen. Im Estadio Martínez Valero kamen die Katalanen gegen Elche nicht über ein 0:0 hinaus, haben aber aufgrund des Unentschiedens von Atlético Madrid gegen Málaga weiterhin Chancen auf den Titel. Das Spiel gegen Elche verlief nicht nach Wunsch von Tata Martino, der nach der Partie den vergebenen Chancen nachtrauerte. Nichtsdestotrotz freue sich die Mannschaft auf den letzten Spieltag mit gleichzeitig viel Unterstützung seitens der Fans. 

Freigegeben in Primera División

Tata Martino ist froh, sich in einer Hinsicht geirrt zu haben: Nach dem Spiel gegen Getafe gaben er und seine Mannschaft die Liga auf. Durch die Patzer von Atlético und Real Madrid ist aber weiterhin alles möglich und Barça hat die Meisterschaft wieder in eigener Hand. Tata Martino sprach bei der Pressekonferenz vor dem nächsten Spiel über die überraschende Wende im Titelkampf, aber natürlich auch über das schwierige Auswärtsspiel in Elche, welches gewonnen werden müsse. 

Freigegeben in Primera División
Seite 1 von 9