Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

  • Beiträge: 284
  • Dank erhalten: 374

Injensta antwortete auf das Thema: Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

Bis jetzt habe ich unter LE viele gute Ansätze gesehen, auch unter Tata (der aber nicht die Chance bekommen hat, längerfristig einige neue Aspekte bei Barca zu etablieren). Elemente des Konterspiels, ab und an hohe Bälle - das fehlte der Mannschaft am Ende unter Pep schon bzw. hatten sich viele Gegner auf das Pep-Barca eingestellt. Er selbst hätte sicherlich in seiner fünften Saison ebenfalls einige Anpassungen eingeführt, aber dazu sollte es ja leider nicht kommen.

Worauf ich aber hinaus will: Ich befürchte, dass das Team unter LE nicht mehr so gut auf die Gegner eingestellt wird, wie unter Pep. Auch das Positionsspiel scheint im Training nicht mehr Priorität zu haben.

Parallelen gibt es hier derzeit bei den Bayern zu beobachten. Die stehen nach dem Abgang von Pep teilweise etwas hilflos da, wohl weil ihnen Carlo mehr Freiheiten lässt. Ähnliches scheint mir nun unter LE zu passieren. Das Team kann taktisch immer noch den Pep-Spilstil abrufen, aber nur wenn Spieler wie Iniesta, Messi und Busquets auf dem Feld stehen - die diesen im Blut (vor allem im Hirn) haben.

Die Kombination aus den vorhanden und den neuen Elementen fügte sich in der ersten Saison unter LE zu einer perfekten Symbiose zusammen. Nun ist aber die Zeit gekommen, wo viele Spieler, die nicht mehr unter Pep trainiert haben, unser Mittelfeld bilden. Diesen kann LE wohl nicht wie Pep taktische Kompetenzen, besonders im Stellungsspiel vermitteln. Vielleicht hat er sie selbst auch nicht oder er will ganz anders (nur wie?) spielen lassen. Wozu das dann führt, haben wir gestern gesehen - ein Mittelfeld ohne Ideen, ohne Pressingresistenz, ohne Kompaktheit und Anbindung zur Abwehr und zum Sturm.

Es manifestiert sich gerade schleichend ein nicht mehr vorhandenes Spielverständnis, wie wir es von Barca gewohnt sind.

Anders kann ich mir das nicht erklären. Außer, dass LE ein andere Spilweise bevorzugt oder er wirklich auf Schongang spielen lässt, um dann in der 2. Saisonhälfte mit voller Power alles abzuräumen.

Wir werden es am Ende der Saison sehen. Wenn nicht: Eusebio bitte übernehmen Sie!
2 Jahre 10 Monate her
#131
Folgende Benutzer bedankten sich: Maxim, Rumbero, gamper
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 207
  • Dank erhalten: 114

GrüneLandschaft antwortete auf das Thema: Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

Meine Meinung tendiert nach wie vor dahingehend, dass am Ende abgerechnet wird. Lucho wurde in den Himmel gefeiert, als Barca das Triple gewann. Während der Saison aber hatten nahezu alle Fans dennoch Zweifel, ob es was wird mit Lucho.
Als man im Januar dann gegen San Sebastian verlor und er Messi, Neymar nicht aufstellte, waren alle völlig am Ende mit den Nerven. Aber das Ende vom Lied kennen wir doch alle- Barca wurde Triple Meister und alle hielten große Stücke auf Lucho.

Was Martino angeht- Er hat ein Team übernommen, das noch sehr stark von Peps und Titos Philosophie lebte. Zu dieser Zeit war Barcas Team noch nicht in der Phase, eine Umstrukturierung vorzunehmen. Warum denn auch? Damals waren alle noch relativ jung und der Ballbesitzfussball war dermaßen etabliert, dass Martino das gar nicht mehr unterbinden konnte/wollte/ durfte.

Und was die Transfers angehen- Lucho hat garantiert nicht ARDA, VIDAL, MATHIEU als Transferwünsche Nummer 1 vorgelegt! Also musste auch Lucho mit den Spielern arbeiten, die er nicht als Wunsch Nummer 1 wollte! Sogar Nolito bekam man nicht, obwohl Enrique explizit darauf bestand.

Wie man also sieht, muss Lucho mit vielen Widrigkeiten klarkommen. Und ja, er hat MSN, aber Martino hatte dafür ein besseres Team, was die homogene Spielweise angeht. Beide Trainer hatten also schon Vor-und Nachteile.
Nur finde ich, hat Lucho es geschafftt, dass dieses Team viele Titel holt. Und das kann man und sollte man nicht verharmlosen. Andernfalls kann man auch Peps Erfolge mit Barca verharmlosen oder Cruyffs, wenn wir Gründe suchen. Denn es lässt sich immer was finden.

Abschließend möchte ich sagen, dass jeder natürlich für sich entscheidet, was er wie zu verarbeieten hat, aber wichtig ist, dass man auch mal einsieht, wie sich die Zeiten ändern. Nicht die Teams sind stärker geworden, Barca ist schwächer geworden, meiner Meinung nach. Und besonders deswegen muss der Trainerstab oder Vorstand reagieren. Man muss zumindest zusehen, wo Bedarf ist und diese auch erfüllen.
Unser Mittelfeld büßt enorm an Spielqualität ein und das hat nicht sonderlich mit Iniestas Abwesenheit zu tun, sondern mit der Umstrukturierung. Wir haben einen Gomes, Arda, Rafinha, D.Suarez usw...das sind Namen, bei allem Respekt- das sind Namen, die können nicht mit Xavi, Iniesta und teilweise Messi mithalten. Denn das Mittelfeld war zum Teil durch diese drei Spieler unheimlich dominant gewesen.

Daher kann man nicht einfach sagen, dass Barcas Anspruch sein soll, Titel schön zu gewinnen oder überhaupt ne gewisse Philisophie auf dem Platz zu präsentieren. Das kann man einfach nicht erwarten, wenn man nicht die nötigen Restspieler dafür hat, die Iniesta, Busquest, Messi komplementieren sollten.

Denn ich bin mir sicher, hat Barca einen sehr spielstarken Spieler wie Modric, dann sieht es schon anders aus. Damals wurde Barca um Xavi und Iniesta beneidet. Jetzt kann ich es ansatzweise nachempfinden, was es heißt, wenn die Konkurrenz das hat, was uns fehlt. Und wie gesagt, mit Arda, Gomes etc. muss man nicht argumentieren. Die sind noch jenseits der Marke a la Modric, Xavi oder Iniesta.
2 Jahre 10 Monate her
#132
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 1464
  • Dank erhalten: 755

tiki taka barca antwortete auf das Thema: Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

GrüneLandschaft schrieb: Lucho wurde in den Himmel gefeiert, als Barca das Triple gewann.


Nein. :)

GrüneLandschaft schrieb: Was Martino angeht- Er hat ein Team übernommen, das noch sehr stark von Peps und Titos Philosophie lebte. Zu dieser Zeit war Barcas Team noch nicht in der Phase, eine Umstrukturierung vorzunehmen. Warum denn auch? Damals waren alle noch relativ jung und der Ballbesitzfussball war dermaßen etabliert, dass Martino das gar nicht mehr unterbinden konnte/wollte/ durfte.


Barcas Team war dazu noch nicht in der Phase? Mit den in der Hinrunde sehr stark spielenden Fábregas, Sánchez und Pedro? Tata hat die Zeichen der Zeit erkannt und wollte Veränderungen, bis er im Team, allen voran von Xavi, auf Gegenwehr stoß. Der Ballbesitzfußball von Barça war nicht mehr dermaßen etabliert, das hat man schon in der Saison 2012/13 gesehen, als man in den direkten Duellen gegen Real und Bayern sehr alt aussah.

GrüneLandschaft schrieb: Und was die Transfers angehen- Lucho hat garantiert nicht ARDA, VIDAL, MATHIEU als Transferwünsche Nummer 1 vorgelegt!


Worauf beruht diese Annahme?

GrüneLandschaft schrieb: Wie man also sieht, muss Lucho mit vielen Widrigkeiten klarkommen. Und ja, er hat MSN, aber Martino hatte dafür ein besseres Team, was die homogene Spielweise angeht.


Lucho ist in seiner 3. Saison, ich denke, da kann man bezüglich einer homogenen Spielweise durchaus Forschritte erzielen. Außerdem hat niemand geringerer als Enrique selbst vor der Saison gesagt, im Begriff des besten Kaders seit seiner Amtsübernahme zu sein. Welche Umstände Tata hatte, muss ich nicht wiederholen.
2 Jahre 10 Monate her
#133
Folgende Benutzer bedankten sich: Toheebarcelona, R10_ViscaElBarca, Maxim, yofrog, jordi_alba_18, gamper
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 207
  • Dank erhalten: 114

GrüneLandschaft antwortete auf das Thema: Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

@tiki taka barca

Lucho wurde von vielen gefeiert, als Barca das Triple gewann. Natürlich hielt das auch nicht lange, das ist aber eine andere Frage. Aber zu ignorieren, dass viele Skeptiker damals Enrique über Nacht dermaßen gefeiert haben, ist ein falscher Ansatz für eine Diskussion. Man kann nicht alles verneinen, nur um selber im Recht zu sein. Lucho ist natürlich immer irgendwo skeptisch betrachtet worden. Aber ein Triple ist halt ein Triple. Da wird man gefeiert, auch wenn man einfach nur die Mannschaft bei Laune hielt.

Was den Ballbesitzfussball angeht- Martino war von Grund auf der falsche Trainer. Darüber muss man nicht diskutieren. Man hat sogar mit ansehen müssen, wie er Argentinien gegen die Wand fuhr. Denn er macht grundsätzlich alles richtig, aber das gewisse Etwas fehlt bei Martino, sodass er nur gegen mittelmäßige Teams bestehen kann. Und das Copa Finale- ganz ehrlich- da hat man Messi viel zu verdanken.


Was Lucho angeht. Ich glaube, weder du oder ich haben je erwartet, dass mit Lucho DER TRAINER angekommen ist. Ich zumindest habe das nicht erwartet. Denn Luchos Vita liegt doch auf der Hand. Da muss man nicht träumen, sondern realistisch bleiben. Insofern bin ich froh, dass er mit Barca viel gewonnen hat, denn das habe ich Lucho so nicht zugetraut.

PS: Was die Transfers angehen. Naja, wenn man annimmt, Arda und CO. seien seine erste Wahl, kann man ebenso das Gegenteil annehmen. Denn Lucho selbst hat nie explizit vor diesen Transfers auf diese Namen wochenlang baharrt, aber sie dennoch bekommen. Anders lief es allerdings bei Nolito, wo er wochenlang von Nolito schwärmte und ihn gern haben wollte. Und was passierte? Er bekam ihn nicht.
Gut, jetzt kann man sagen, ja die Anforderungen etc. haben nicht gestimmt. Ja, aber das kann man auch auf andere Transfers übertragen, die gescheitert sind, über die keiner redet oder gerdet hat. Zudem wurde auch schon oftmals erwähnt, dass Barca Dybala wollte. Und wer weiß, vielleicht wollte auch Lucho Dybala? Daher würde ich schon sagen wollen, dass Transfers wie Arda oder Gomes nicht unbedingt seine Favoriten waren.
2 Jahre 10 Monate her
#134
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 2874
  • Dank erhalten: 3241

R10_ViscaElBarca antwortete auf das Thema: Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

Abschliessend lässt sich eigentlich nur Folgendes festhalten:

- Die Gastgeber waren 90 Minuten haushoch überlegen
- haben 3 Mal das Aluminium getroffen
- haben ein reguläres Tor geschossen, das nicht anerkannt wurde
- hatten zahlreiche Grosschancen, konnten diese jedoch nicht nutzen

diese Umstände und die eigene Leistung berücksichtigtend, kann man zum Punktgewinn von Barca nur eins sagen:
Der Fluch von Anoeta ist endgültig besiegt! Anders kann ich mir dieses 1-1 bzw. den Nicht-(Kanter)Sieg von RSSS nicht erklären

Wenn das kein Anzeichen von einem Aufwärtstrend ist, dann weiss ich auch nicht

Barca wird schon abliefern. Wartet nur ab. Bis Mai oder so. Ihr werdet sehen. Lasst Enrique Zeit. Er ist noch jung. Und darf Fehler machen. Denn Fehler machen ist menschlich. Und da Enrique ein Mensch ist, darf er auch Fehler machen. Ihr versteht. Wir werden alle wegfegen. Hala Madrid y nada mas. Wer Enrique für den bisherigen Saisonverlauf verantwortlich macht, sollte schleunigst einen Psychiater aufsuchen.
2 Jahre 10 Monate her
#135
Folgende Benutzer bedankten sich: Maxim
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 4128
  • Dank erhalten: 2044

Rumbero antwortete auf das Thema: Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

Wenn die taz über Barça schreibt, muss die Krise schon verdammt groß sein
www.taz.de/FC-Barcelona-in-der-Krise/!5357724/
2 Jahre 10 Monate her
#136
Folgende Benutzer bedankten sich: L10NEL
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Barcelo86
  • Barcelo86s Avatar

Barcelo86 antwortete auf das Thema: Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

Der Bericht ist gut geschrieben und vieles ist leider wahr...
2 Jahre 10 Monate her
#137
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 207
  • Dank erhalten: 114

GrüneLandschaft antwortete auf das Thema: Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

Barca gewinnt hoffentlich den Clasico und am Ende auch die LaLiga. Und in der CL kommen sie auch, sagen wir mal, bis zum Finale. Am Ende gewinnt Lucho Copa del Rey, verliert unglücklich das CL Finale gegen XY, geht dann nach der Saison und alle LUCHO Kritiker sind glücklich! :)

Achja, dann kann man ja Martino holen, der ja angeblich wenig Aufmerksamkeit hatte vom Vorstand und auch einen eher schlechteren Kader hatte ( hat hier wohl einer wirklich behauptet). Dann wird man aber wirklich GEDULDIG sein müssen, eine Tugend, welche einige User hier vehement ablehnen oder nicht lesen möchten :)
2 Jahre 10 Monate her
#138
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 4674
  • Dank erhalten: 1797

Austrokatalane antwortete auf das Thema: Real Sociedad 1-1 FC Barcelona 27.11.16

Also CL-Finale verlieren ist eher nicht mein Fall. Da scheide ich lieber schon im Viertel- oder Halbfinale aus.
2 Jahre 10 Monate her
#139
Dieses Thema wurde gesperrt.
Ladezeit der Seite: 0.382 Sekunden
Powered by Kunena Forum