Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 15

Ademi antwortete auf das Thema: Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

Da ich der Meinung bin, dass es in jedem Spiel positives wie negatives gibt, versuche ich meine Sichtweise zu diesem Spiel wiederzugeben.

Positiv:

- In der ersten Hälfte hatten wir die Chancen das Spiel zu entscheiden. In der Hinsicht muss man zugeben, dass das Team einen anderen Weg anstrebte das Ziel zu erreichen, als letztes Jahr in Rom. Was auch Hoffnung machte, falls man weiterhin so nach vorne attackiert, dass früher oder später dieses Tor auch fallen würde.

- Glückwunsch an Liverpool, das bessere Team ist weitergekommen, dass an seine Fähigkeiten glaubte, einen Plan hatte und Fussball bis zum bitteren Ende spielen wollte. Denke unser 3:0 aus dem Hinspiel war auch in der Höhe nicht ganz so verdient, aber genauso finde ich das 4:0 etwas zu harsch vom Ergebnis her. Letztendlich kam aber über 180min selbstverständlich die bessere Mannschaft weiter.

- Valverde ist zu einer Wahrscheinlichkeit von 99% Vergangenheit, da leg ich meine Hand ins Feuer. Sicherlich wird der Vorstand wohl kaum an so einem Trainer festhalten, der zwei Jahre in Folge so kläglich scheiterte eine beruhigende Führung nach Hause zu schaukeln. Ich mein, man kann bei denen ja nie wissen, aber wie wollen sie das rechtfertigen? Sorry wenn ihn einer nächste Saison noch sehen möchte, ist wohl bereit nach Messi, um die Europa League gegen Arsenal, ManU und Milan zu kämpfen. Er hat das zweite Jahr in Folge die Rotation verbockt. Zum zweiten Mal in Folge erbärmlich gescheitert. Selbst wenn da noch ein Ronaldo vorne drin wäre, ein de Bruyne im Mittelfeld, und auf den Aussen ein Sterling, würde es spielerisch nicht spannender sein diesem Barca zuzuschauen. Man kann gegen Liverpool verlieren, erst recht in einem Halbfinale, aber nicht wenn man sich nach einem 3:0 abschlachten lässt. Wir haben Auswärts weiterhin ein Mentalitätsproblem und dieser Trainer scheint es nicht ändern zu können. Schon damals unter Tito hat man es gesehen, als er gegen Bayern fehlte und alle meinten dieses Barca braucht eigentlich keinen Trainer, dass gute Spieler auf dem Feld alleine nichts ausrichten können ohne Matchplan.

Negativ:

- Man Management: Ja die Jungs hatten rund eine Woche Zeit sich für dieses Spiel zu regenerieren und vorzubereiten, aber in der Phase der Saison, in der viele Faktoren für den Ausgang eine Partie eine Rolle spielen, wird der Grundstein viel früher gelegt.

Alba, Busquets, Suarez: Will Alba hier nicht in Schutz nehmen, aber er spielt schon das ganze Jahr durch ohne Verschnaufpause, rennt die linke Seite rauf und runter wie ein Wahnsinniger. Vor allem beim zweiten Tor schaltet er nicht früh genug, weiss regelrecht nicht was er mit dem Ball anfangen soll. Er und auch ein Busquets sind für mich in der Hinsicht einfach Mental ausgelaugt. Es heisst ja auch, wenn man im Kopf müde ist, macht der Körper auch nicht so recht mit. Suarez pfeift auch schon aus dem letzten Loch. Sein Abschluss in Hälfte zwei, was jedoch auch bisschen nach Abseits roch, war auch erbärmlich. Er sollte dieses sinnlose pressen endlich abstellen, denn auf der einen Seite machen die zwei an seiner Seite nicht konsequent mit und auf der anderen ist er dann so erschöpft, dass er nicht mehr rechtzeitig aus dem Abseits kommt und viele Möglichkeiten zunichtemacht. Nicht das er der Kombinationsspieler schlechthin wäre, aber trotzdem.

Malcom, Coutinho, Semedo, Roberto: Der eine spielt, obwohl er nicht so aussieht als wolle er spielen, der eine will, darf aber nicht, weil Valverde ihn nicht wollte. Weiss einer hier im Forum, ob der Vorstand, falls sie ernsthaft noch mit Valverde planen werden, Valverde auch gefragt haben, ob er De Jong eigentlich überhaupt wollte? Wenn nicht findet er sich wieder auf der Bank wieder. Zweite Hälfte im Camp Nou schaut er 15min zu, bis Semedo kommt. Anstatt mit ihm in der Startaufstellung zu beginnen wartet er bis es 3:0 steht. Unglaublich eigentlich, ich meine, die meisten denken ja er würde kein Risiko eingehen, aber ganz im Gegenteil, er wollte es heute, wie letzte Woche oder wie auch im Copa-Classico-Rückspiel unbedingt wissen. Zu Malcom kann man eigentlich nicht viel sagen oder gar erwarten, dass er nun die Kohle aus dem Feuer holt. Aber als er reinkam und direkt mal auf rechts ging kam etwas Schwung rein, versteh dabei nicht warum es ihm dann auf die linke Seite verschlug. Wahrscheinlich wollte man dann mit scharfen hiereingaben noch zum Torerfolg kommen, wobei er auf links unterging. Diese Alibi Einsätze in der Liga reichen dann halt nicht, um auf höchstem Niveau abzuliefern.

- Game Management: Wir haben weder das Spielermaterial, um den Gegner in heissen Phasen mit Pässen rennen zu lassen, noch haben die Spieler die Beine, um die entscheidenden Meter mitzugehen. Wir können einfach nicht 90min lang das Tempo mitgehen bzw. konstant abliefern und das wusste Liverpool. Wir wissen anscheinend auch nicht was es braucht um im Spiel zu bleiben! Das war das erste mal in dieser UCL-Saison, dass wir im Rückstand gerieten und zu allem übel artete es in der zweiten Hälfte mit dem Doppelschlag aus. Für mich, von aussen betrachtet, machten sie so einen ruhigen Eindruck nach dem 3:0, als hätten sie noch alles unter Kontrolle. Weiss nicht, ob sich die Jungs der Situation nicht bewusst waren, vielleicht wähnte man sich in Sicherheit nur weil Liverpool sich dann zwischenzeitlich zurückzog.

Fazit: Blende ich die Spielweise aus, war es ja doch eine gute Saison und man kann stolz auf die Mannschaft sein und was sie erreicht hat. Hätten wir das erste Spiel bloss nicht 3:0 gewonnen, wären stattdessen im Gesamtergebnis z.B. 2:1 ausgeschieden, wäre es erträglicher gewesen, als diesen Vorsprung herzugeben. Oder ein umkämpftes 4:3 in einem Spiel. Wir haben uns einfach unterm verkauft und dieses Ergebnis überschattet nun halt die gesamte Saison, was nicht wirklich fair gegenüber den Spielern ist. Mund abwischen, den Charity Modus abstellen ergo Spieler abgeben und dann neue Saison mit jungen, hungrige Spielern und alter neuer Spielweise angreifen.
5 Monate 2 Wochen her
#301
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 379
  • Dank erhalten: 124

Chris_culers antwortete auf das Thema: Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

Ich kann an dem gestrigen Spiel nichts positives finden.
Erst recht kann ich keinen Schuldigen finden. Man liest von EV, der die Aufstellung und Ausrichtung vergeigt hat. Man liest von Spielern wie Alba, Busquets, sogar Messi, die das Spiel durch Fehler und Unvermögen hergeschenkt haben. Man liest von Cou und Suarez, die nichts auf die Wiese gebracht haben.
Irgendwo mag an allen Punkten was dran sein. Jedoch hat man einen überragenden Gegner gehabt. Und der hat uns sprichwörtlich ge****t.
Ich weiß nicht woran es letztlich gelegen hat. Vermutlich wissen es nicht mal die Verantwortlichen und die Spieler.
Und mir macht das Angst.
Ich hab Angst davor, wie es im Sommer weitergeht. Ich hab Angst vor möglichen Transfers und Verkäufen. Gleichzeitg hab ich Angst davor, dass nichts passiert. Ich hab Angst, dass Barca auf die Jugend setzt, die überfordert sein wird.
Am allermeisten jedoch hab ich vor dem Umbruch Reals Angst.
Sollte sich das Board diesen Sommer falsch entscheiden, könnte Real auf Jahre davonziehen.
5 Monate 2 Wochen her
#302
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 51

San Iker antwortete auf das Thema: Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

Was für eine magische Nacht an der Anfield Road.
Ich ziehe meine drei Hüte vor Klopp, seiner Mannschaft und diesen Fans.
Wer den FC Barcelona trotz diesem Liga Programm und so vielen schwerwiegenden Ausfällen über zwei Spiele dominiert und dann noch vier Tore reindrückt hat nichts anderes verdient.
Kloppo hat in dieser Saison den letzten Schritt zur Weltspitze gemacht und die Loser vom Vorjahr in ein Team voller Gewinner verwandelt.
Klopp und Pool, das passt einfach wie die Faust aufs Auge.

Ganz im Gegenteil zu Valverde und Barcelona. Die Stimmen zum "taktischen Mastermind" sind spätestens jetzt verstummt. Es wurde wieder mal offenbart, wenn man Messi halbwegs aus dem Spiel nimmt ist Bilbaos äh Barcas ganze offensiv "Taktik" ausgeschaltet.
Neben der ängstlichen Ausrichtung passt auch seine Ausstrahlung nicht zu einem Topverein. Er steht an der Seitenlinie wie ein Waschlappen und nicht mal als das Spiel an der Kippe stand kommt von ihm eine Reaktion um eine Wende einzuleiten. Er überlässt seine Mannschaft einfach sich selbst bzw Messi. Der Unterschied zu Klopp war hier 100:1.
5 Monate 2 Wochen her
#303
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 4

ElBanana antwortete auf das Thema: Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

All das nach dem letzten jahr.... unglaublich. Man muss meiner Meinung nach auch nicht nach dem Fehler bei valverde suchen. Die Spieler die auf dem Platz standen haben wiedermal 0 Mentalität bewiesen. Ich lege mich fest: In dieser Konstellation werden wie keine cl mehr gewinnen. Man darf auch nicht messi nach so einem Spiel in den Schutz nehmen. Was das Talent angeht der beste der Welt. Was die Mentalität angeht leider nicht. Erst recht nicht um der Aufgabe als Captain gewachsen zu sein. Man darf gegen Liverpool verlieren aber nicht so und nicht nach all dem was letztes Jahr passiert ist. Eigentlich müsste es jetzt nen großen umbruch geben: Busi, rakitic suarez alba... mit all den spielern werden wir nie mehr die cl gewinnen wird aber eh nicht passieren. Keiner hat es wirklich noch verdient dieses wappen auf der brust zu tragen. Bin auch VfB fan und weiß echt nicht von welchem club ich mehr entäuscht sein soll
5 Monate 2 Wochen her
#304
Folgende Benutzer bedankten sich: Carmwen, Schwuppdiwupp
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 927
  • Dank erhalten: 464

lukasfroehli antwortete auf das Thema: Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

Ich hab nach der ersten Halbzeit noch gedacht, das wird kein Rom 2.0 man hatte das Spiel weitgehend im Griff und hätte wohl den Ausgleich auch verdient gehabt, nur hat man die Chancen diesmal nicht genutzt, dazu patzt Alba 2 mal, wie so eine Ecke passieren kann, ist mir unerklärlich, welcher Schiri gibt den so früh den Ball frei?

Rakitic kann man getrost verkaufen, auch bei coutinho kann man drüber nachdenken. Ich weis nicht wer auf EV folgen sollte, selbst wenn er geht? Egal wer nächstes Jahr an der Seitenlinie steht, er hat Mörder druck, hätte man die CL geholt, hätte man nächstes Jahr ein Viertelfinal/Halbfinal aus wegstecken können, aber so? Am ende MUSS man ja jetzt mehr den je die CL holen und das ganze inklusive Umbruch, schon eine Monster Aufgabe.

Muss ganz ehrlich sagen, das mit Dembele gestern ziemlich sicher alles anders gelaufen wäre, ich meine alleine das Alba wegen seinen läufen zu zwei Mega Chancen gekommen ist, zu wie vielen wäre den dann bitte Dembele gekommen? Genau da muss man ansetzen, im heutigen Fussball braucht man schnelle Spieler man hätte nur Malcom gehabt, wenn der aber keine Rolle spielt auch nicht unter dem neuen Trainer sollte einer kommen, muss man da ansetzen! Und man braucht auch so leid mir das für Suarez tut einen neuen Stürmer. Am ende des Tages sollte man vielleicht sogar darüber nachdenken Messi die Binde abzunehmen und sie Mats bzw. Sergi Roberto zu geben, das sind Antreiber, Spieler an denen man sich hochzieht, was Messi gestern und und iniesta letzes jahr halt nicht waren.

Ich hab mit der Saison abgeschlossen, selbst mit dem Pokal wird es eine schlechte bzw. verkorkste Saison sein. Ich hoffe es wird jetzt ausgemistet. Vidal oder Rakitic/Boateng/coutinho/Vermaelen sollten verkauft werden bei coutinho kann man ja noch überlegen, sollte ein Neuer Trainer kommen und ihn besser einbinden können, dann sollte er bleiben, beim rest gibt es keine Diskussion egal was ein Rakitic geleistet hat nächstes Jahr MUSS De Jong, Alena, Arthur und vielleicht gar Puig spielen alles andere macht einfach gar keinen Sinn warum nochmal mit den alten Herren versuchen, die jetzt zum 4 Mal in Serie sensationell scheitern! Pique noch durch de Light ersetzen und für Alba MUSS ein Backup her, der war gestern sowas von überspielt/unkonzentriert das reicht nicht wieder nur mit Alba in die Saison zu gehen wenn man mit 4 er kette Spielen will.

Ich bin einfach ratlos und eintäuscht, vielleicht ist vieles übertrieben, aber man sie halt heuer bei Ajax/Pool das man mit jungen hungrigen Spieler und dann vielleicht noch einem Messi als Draufgabe alles holen kann. Ich finde die alte Garde hat sich gestern für den Ruhestand beworben, den Jungen kann man halt keinen Vorwurf machen, weil ja keiner von denen gespielt hat. Im Sommer wartet eine Menge arbeit auf Vorstand/Trainer es ist an der Zeit auch unantastbare Spieler auszutauschen. Nächste Saison sollten für mich nur Arthur, Dembele, Lenglet, Mats, Alba, Semedo, Sergi Roberto, Alena, Puig, Umtiti, De Jong, evt. De Light und Messi einen fixen platz im Kader haben, alle anderen sollten sich entweder mit einem Abgang befassen oder sich auch viel zeit auf der Bank einstellen. Unter EV wird das nicht passieren von daher gebe ich jetzt allen recht was ich vorher nicht getan habe, EV MUSS weg. Oder er ändert seine Einstellung, selbst wenn man weiter gekommen wäre und das Triple geholt hätte wäre man mit dieser Truppe im nächsten Jahr krachend an allen gescheitert was Tempo und Abschlusskraft hat, also an halb Europa!

@CHRIS_CULERS Das Real auf Jahre davon zieht, davor muss man am wenigsten Angst haben, Barca hat einen sehr guten Kader für die Zukunft, bis auf 3-4 Positionen ist man da auf die nächsten 5-10 Jahre in Spanien auf jedenfall Konkurrenzfähig, vor allem weil auch bei Atletico noch ein Godin geht, einer der wichtigsten Spieler der Vereinsgeschichte! Also haben wir wenn die den nicht ersetzen können nur Real national als Konkurrenz und vor dem Haufen habe ich keine angst, Ramos 33? Marcelo 31? Modric 33, Bale Dauerpatient vinicius junior wird gehypt wie der neue Neymar und was kann der außer dribbeln und schnell laufen? Benzema im Sturm wow, da wird mir angst und bange was ein Kaliber! Asensio besserer Linker Fuß als Messi und abgeliefert hat er damit wie oft 4 mal? Real müsste im Sommer schon eine halbe Milliarde in die Hand nehmen und die haben jetzt schon 100 taken für einen Éder Militão von dem ich nichts weis außer das er sicher nicht besser als De Light/Umiti wenn er fit ist, ist. Dazu noch Rodrygo natürlich auch der nächste Neymar für 45 Millionen, einen 2 x Diaz für gesamt 40 Millionen wo sollen den die guten Herren alle Spielen wenn dann noch Hazard für 100 Mille kommt, der ne Garantie auf einen Stammplatz hätte und in meinen Augen die erste echte Verstärkung wäre aber nächstes Jahr 29 wird.
Ich meine es kann schon sein das die den neuen Neymar verpflichtet haben, aber da paradoxe ist ja, das sie eigentlich am liebst den alten hätten!

Aber sehen wir mal von den ganzen Flügelspielern ab die nebenbei um die 200 Mille gekostet hätten, wenn nicht mehr! All diese Spieler bis auf Militao machen Real zwar offensiv stärker, aber defensiv hat sich da ja noch nix getan, setzt Zidane auf den Außenverteidiger Positionen auf die Jugend oder muss da auch jemand kommen, wenn ja wird er auch nicht viel unter 50-100 Millionen finde, Dazu ist es mehr als fraglich ob man nicht sogar noch einen IV brauchen könnte, den es aber eigentlich gar nirgends mehr gibt.

Dann haben wir noch das Mittelfeld das auf Jahre das Herzstück und auch der Schlüssel zu all den erfolgen von Real war. Modric ist und wird nicht mehr der alte, Kroos/Isco/Casimiro als Startelf Mittelfeld hört sich nicht schlecht an aber Arthur-De Jong-Alena/Puig könnte da nochmal eine andere Liga werden!

Barcelona muss keine Angst haben vor Real, Barcelona muss nur vor sich selber Angst haben, integriert man jetzt die Jugend und holt sich vielleicht noch einen ST/LV und de Light kann diese Mannschaft Spanien und eigentlich auch Europa auf Jahre dominieren und dann hätte ich nicht mal groß angst vor einem Messi Rücktritt den diese Mannschaft hätte Potential selbst das zu Kaschieren, natürlich nur wenn sich alle so entwickeln wie man hofft, aber das ist nun mal eben das Risiko im Fußball, aber das Risiko bei Barca ist überschaubarer als das bei Real Sind Ramos/Marcelo/Modric erst mal weg, wird erst der richtige Fall beginnen!

Danke, an alle die das bis hierher lesen, vielleicht rede ich mir grade selber viel schön, aber ich will aus dieser Niederlage unbedingt etwas positives ziehen und das geht leider nur so.
5 Monate 2 Wochen her
#305
Folgende Benutzer bedankten sich: Falcon, Chris_culers
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 279
  • Dank erhalten: 78

Alaba412 antwortete auf das Thema: Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

Wie kann es sein, dass Liverpool läuferisch Barca überlegen ist, wenn die Barcaspieler am Wochenende geschont wurden und die Reds mit ihrer Stammelf spielen mussten ?
Neuer Tag und immer noch unfassbar- 4:0 - kein Salah, kein Firmino...
Nach dem 3-0 wollte Barca in die Verlängerung, während Liverpool aufs 4-0 spielte.
5 Monate 2 Wochen her
#306
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 826
  • Dank erhalten: 201

Barca_star antwortete auf das Thema: Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

Man muss wieder zurück zur Barça Identität.

man muss eig hoffen das man, dass Copa Finale verliert, damit wäre Valverde wohl sicher weg, so könnte ich mir sogar vorstellen, dass unsere Bosse so blöd sind und ihn trz halten werden.

Coutinho, Rakitic müssen auch weg.
5 Monate 2 Wochen her

Blaugrana al vent
un crit valent
tenim un nom el sap tothom:
Barça, Barça, Baaarça
#307
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 688
  • Dank erhalten: 272

Kev antwortete auf das Thema: Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

Auch heute Morgen fühlt sich die Niederlage nicht besser an... da werde ich noch einige Tage daran zu kauen haben.

Ein vielleicht gar nicht so falscher Kommentar zum Spiel: Hochmut kommt vor dem Fall
5 Monate 2 Wochen her
#308
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 783
  • Dank erhalten: 460

Blaugrana antwortete auf das Thema: Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

Was für mich gestern eklatant zu sehen war: Da hat ein Team gewonnen. Kein herausragender Einzelspieler. Man stelle sich mal vor wir müssten zuhause ein 0:3 ohne messi und Suarez aufholen. Nicht in 1000 Jahren.

Unter EV hat sich die Verantwortung nahezu komplett auf messi (und mit Abstrichen Suarez) verlegt. Es war kaum ein anderer Spieler in der Lage mal einen Akzent zu setzen.

Bin auch ähnlich wie letztes Jahr in Rom ratlos über den Match Plan und dem dazugehörigen Personal. Das Liverpool uns zuhause bis zur Besinnungslosigkeit anlaufen wird war klar. Und es ist ja auch noch vertretbar sich da auf das Verteidigen zu konzentrieren, aber wieso um alles in der Welt dann ein 4/4/2 spielen. Nur 2 Leute in der Zentrale gegen das Pressing. Hätten wir wenigstens einen richtigen Flügel gehabt hätten wir das Spielfeld etwas breiter machen können und uns ein bisschen Raum zum Atmen verschaffen können. Die beiden AV von liverpool konnten sich gestern so dermaßen gemütlich auf die Halbspuren konzentrieren. Jedesmal mit Hilfe ausm Mittelfeld. Und auch wie in Rom schon: warum wenn wir auf die ominösen „Nadelstiche“ hoffen spielen wir ohne einen einzigen Spieler der wirklich Speed hat und auf 20/30 Metern mit Ball mal raum gewinnen kann. Hab mich bei coutinho bislang stets zurück gehalten aber ich glaube jedem war klar, dass er uns gestern keine Hilfe war.

Kann mir nicht vorstellen das EV weiter machen darf/kann. Das trauma zwei solcher cl Debakel kannst du unmöglich mit dem gleichen Trainer besiegen. Unabhängig davon wer jetzt wie schuldig ist an diesen spielen. Weiß nicht wie euch es erging, aber ich habe gestern ab der 9 Minute regelrecht gespürt das sich die Geschichte wiederholen wird. Das war auch in den Hinterköpfen der Spieler drin, anders kann ich mir diese Fehler die wir gestern gesehen haben nicht erklären. Kann unmöglich Zufall sein, dass Spieler wie Alba Piqué Rakitic etc. sich alle ihr wohl Schlechtestes Spiel seit geraumer Zeit für diesen Abend aufgehoben haben. Gott diese Ecke passiert nicht mal dem HSV. In einem CL Halbfinale...
5 Monate 2 Wochen her
#309
Folgende Benutzer bedankten sich: Tical, Chris_culers, Der VADER, Schwuppdiwupp
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 927
  • Dank erhalten: 464

lukasfroehli antwortete auf das Thema: Liverpool 4:0 FC Barcelona [07.05.2019]

Alaba412 schrieb: Wie kann es sein, dass Liverpool läuferisch Barca überlegen ist, wenn die Barcaspieler am Wochenende geschont wurden und die Reds mit ihrer Stammelf spielen mussten ?
Neuer Tag und immer noch unfassbar- 4:0 - kein Salah, kein Firmino...
Nach dem 3-0 wollte Barca in die Verlängerung, während Liverpool aufs 4-0 spielte.


Das ist einfach erklärt bei Barcelona standen 7 Spieler auf dem Platz die über 30 waren und dazu noch fast alle um die 50 Spiele in den Beinen haben.

Das sich Barca in die Verlängerung Retten wollte und Pool das Spiel entscheiden wollte, liegt daran, das sie das Tempo nie und nimmer über 120 Minuten gehen hätten können, hat glaube ich sogar Origi im Anschluss gesagt. Habe mir selber gedacht, in der Verlängerung zieht man denen den Zahn. Und dann kommt so ein scheiß Tor, anders kann man das leider nicht sagen. 1:0 Bock von Alba 2:0 Bock von Alba, 3:0 gut gespielt, schwer zu verteidigen, evt. muss Pique näher am Mann stehen. 4:0 unerklärlich, ich hab sowas noch nie gesehen und weis nicht ob das regel konform ist, ist ja klar das da alle kurz durchschnaufen und normal wird da der Ball nicht so schnell frei gegeben. Es war nicht alles schlecht, aber am Ende reicht es halt nicht. Und das schlimme ist, nächstes Jahr wird es nicht mehr so leicht.
5 Monate 2 Wochen her
#310
Dieses Thema wurde gesperrt.
Moderatoren: kilam
Ladezeit der Seite: 0.284 Sekunden
Powered by Kunena Forum