Borussia Dortmund 0:0 FC Barcelona [17.09.2019]

  • Beiträge: 469
  • Dank erhalten: 371

Hamid antwortete auf das Thema: Borussia Dortmund 0:0 FC Barcelona [17.09.2019]

Das ist mal wieder Quatsch der ganz besonderen Art und weise den du da teilweise von dir gibst.

"Du kannst bei Leistungsexplosionen nicht die Uhr danach stellen und z.B. bei Malcom, der mit 21 aus Bordeaux kam, binnen einer Saison zu erwarten, dass er neben Messi und Suarez Stammspieler wird und Dembele und Cou auf die Bank verdrängt ist eine etwas... steile Erwartungshaltung."

- Dembele war die meiste Zeit verletzt.
- Coutinho war die meiste Zeit ein absoluter Mega-Mega Totalausfall.

-> Selbstverständlich kann ich erwarten, dass Malcom dann eben anstelle dieser beiden spielt gerade weil Malcom einfach absolut starke Leistungen unter anderem im Clasico zeigte.
Was soll man denn sonst erwarten, dass Sergi Roberto statt Malcom rechter Flügel spielt so wie es Valverde oft gemacht hat ? BULLSHIT!!!

" Ein Spieler muss schon ein bisschen länger im Verein sein und entsprechend viele Spiele machen. Darüber zu diskutieren, ob und was bei Semedo unter einem anderen Trainer besser gelaufen wäre, ist der typische Fußballkonjunktiv, hat letztlich auch keine Substanz. Fakt ist, Semedo genießt seit der letzten Vorbereitung das Vertrauen und die Ankündigung, ihm gehöre nun die Rechtsverteidigerposition, bewahrheitet sich. Was ist daran denn schlecht? Klar hätte er wo anders schon in der 1. Saison Stamm-RV sein können, aber ist das ernsthaft ein Beispiel dafür, dass EV mies ist oder worum es dir geht?"

- Semedo war bei Benfica sehr stark
- Für die portugisiesce Natio spielt er ebenfalss sehr oft sehr gut

-> 2 versch, Trainer unter denen der Spieler besser funktioniert als unter Valverde. Zufall ?
-> Bei Barcelona spielt er oft unter seinen Möglichkeiten. Punkt.

"Paulinho musst du jetzt nicht kleinreden. Er hat sich unter EV akklimatisiert und durchgesetzt, darum geht es dir doch, oder nicht? In welchem System ist doch jetzt nicht Gegenstand dieser Liste?!"

- Ich habe ihn nicht kleingeredet.
- Wenn Valverde aber nur aus solchen Spielertypen die 100% rausholen kann, dann soll er am Besten Coach von Chelsea, Atletico, Juve oder Inter Mailand werden und nicht Coach des Fc Barcelona.

"Arthur hat in seiner Debütsaison bei uns wettbewerbsübergreifend 44 Spiele gemacht. Keine Ahnung wie genau der brasilianische Arthur ist, ich behaupte aber mal, man wird für eine Länderauswahl gar nicht erst berufen wenn man stagniert. Auch hier ist noch lange nicht Ende der Fahnenstange, die meisten Spieler sind mit 26-29 in ihrer Blüte, Arthur ist 23 (geworden)."

- Arthur ist überdurchschnittlich talentiert.
- Er schafft es sogar in einem System, welches keine Laufarbeit, Positionswechsel usw. vorsieht, sich ins Rampenlicht zu spielen.
- Arthur würde in einem funktionierenden System unter einem kompetenteren Trainer sehr viel stärker sein.
-> In der brasilianischen Natio spielt er absolut weltklasse. Natürlich kannst du das nicht nachvollziehen, weil du seine Spiele im brasil. Dress nicht verfolgt hast.

"Vidal: Letzte Saison wettbewerbsübergreifend 53 Spiele. Habe jetzt keine Prozente, ob er davon mehr Minuten auf der Bank war oder auf dem Rasen, aber er wurde ohnehin nicht als Stammspieler sondern für die Breite geholt und 3 Tore + 7 Vorlagen sind jetzt auch gar nicht so mies für einen ü30 Ergänzungsspieler."

- Genau. Wir messen die Leistung eines Mittelfeldspieler anhand seiner 3 Tore und 7 Vorlagen. Grandios.
- Vidal hat überall auf der Welt gespielt, in Leverkusen, Bayern, Juve und Barcelona. Sein --Spiel zeichnete sich immer durch viel Laufen, Härte und Kampf aus.
Genau das bringt er auch bei uns rein. Den musst du doch gar nicht coachen, sondern einfach nur in ein Spiel reinschmeißen und kämpfen lassen.
- Spieler wie Semedo, Dembele, Arthur, Coutinho usw. musst du aber in ein funktionierendes System packen und entsprechend auf ihre 100% bringen.
- Vidal fällt außerdem auch unter der Kategorie "Holzfäller" a la Paulinho

"Todibo: Sorry, aber im Konjunktiv kritisiere ich den Trainer nicht, nur im Hier und Jetzt. Todibo wird noch mindestens 3 Trainer erleben, selbst wenn er seine ganze Karriere bei Barca verbringt."

-Kein Konunktiv. Unsere Innenverteidiger verteidigen amateurhaft und der Ersatzverteidiger darf nicht spielen. Leistungsprinzip nicht vorhanden. Super Signal an den jungen Todibo sprich: Egal wie scheiße die zwei da hinten spielen, du wirst eh nur eine Nebenrolle spielen, weil die anderen beiden älter und erfahrener sind. Geil!

"Alenya hingegen wegen schlechter Leistungen nicht aufzustellen ist etwas das 9/10 Trainer machen würden."

- Selbstverständlich. Aber in diesem Spiel hat die gesamte Mannschaft verkackt. Warum man sich da ausgerechnet auf einen Spieler einschießen muss und diesen von da an aus dem Kader verbannen erschließt sich mir nicht.
Rakitic und Busquets durften letztes Jahr Monate lang so scheiße spielen und wurden kein einziges Mal aus dem Kader gestrichen.


Die Wahrheit ist folgende:

Valverde kann vielleicht mit Holzfällern und Routiniers einigermaßen umgehen, aber bei Spielern, die sich noch entwickeln und "nicht fertig" sind hat Valverde absolut nichts aber auch wirklich rein gar nichts, um diesen Spielern zu helfen einen Schritt nach vorne zu machen und ihr volles Potenzial zu entfalten.

"De Jong und Griez hatten wir schon beleuchtet, denke ich. Neues System und andere Position ist nichts woran Valverde Schuld hat. Wenn du zu einem neuen Verein wechselst ist in den meisten Fällen das System ein anderes. Nach zwei Monaten über Stagnation und Akklimatisierung zu sprechen finde ich immer noch falsch."

- Das ist auch richtig lustig. Wir geben also 200 Mio aus für Spieler und quetschen diese in ein System, welches ihnen gar nicht richtig steht und berauben diese ihrer Stärken. Wunderbar.
1 Monat 3 Wochen her
#151
Folgende Benutzer bedankten sich: andrucha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: kilam
Ladezeit der Seite: 0.221 Sekunden
Powered by Kunena Forum