Levante 2:1 FC Barcelona [10.01.2019]

  • Beiträge: 4674
  • Dank erhalten: 1797

Austrokatalane antwortete auf das Thema: Levante 2:1 FC Barcelona [10.01.2019]

​Bei allem Respekt, aber ich halte nicht wirklich etwas davon, die Copa abzuschenken. Wird wohl auch nicht im Interesse der Spieler sein, die wohl auch die Ambition haben, den Pokal noch einmal zu gewinnen, auch wenn wir ihn 4x in Folge gewonnen haben. Klar, er sollte nicht die Priorität haben, aber jetzt im Rückspiel nicht mit der vollen Kapelle zu fahren, halte ich um ehrlich zu sein, für sinnlos (Wobei man auch ruhigen Gewissens einen von Rakitić und Busquets schonen könnte. Letzterer steht aktuell eh neben sich).


Das eine Spiel mehr oder weniger macht nicht den Unterschied, viel mehr, dass wir uns das Leben wie letztes Wochenende selbst schwer machen, weil wir Spiele einfach nicht mehr zumachen können. Ich weiß nicht, warum das unter Valverde nicht klappt. Wie oft mussten wir in der zweiten Halbzeit noch schwitzen, weil man nach einem Vorsprung ein Gegentor kassiert und dann die Kontrolle verliert ...


Im Prinzip hätte man es heute auch einfacher haben können und Valverdes Rotationsprinzip ist in meinen Augen doch relativ konzeptlos. Da stellst du hinten Semedo, Murillo, Chumi und Miranda auf, natürlich sieht es in der Konstellation dann so aus. Und im Prinzip bringt es auch keinem jungen Spieler etwas, in einer Konstellation zu spielen, die er nicht kennt. Ist für Miranda sicherlich motivierend gewesen das Spiel, klar. In meinen Augen ist das einfach nur eine Alibi-Einbindung der B-Spieler, die niemandem etwas bringt (Auf Miranda scheint er sowieso nicht zu bauen). Im Mittelfeld, wo die jungen Spieler schon wesentlich weiter und wohl auch talentierter sind, beginnt er hingegen wieder mit Busquets und Vidal. Ersterer hat glaube ich gegenwärtig die schlechteste Phase seit er bei Barça ist (überspielt, was auch immer). Wir wären heute wohl wesentlich stabiler gestanden, wenn er Lenglet hinten gebracht hätte und Arthur im Mittelfeld. Dann hätte das evtl. auch mit Miranda besser geklappt, weil der näher jemanden bei sich gehabt hätte, den er in brenzligen Situationen anspielen kann usw., aber egal.


Dass ein Denis Suárez, der mit dem Verein quasi abgeschlossen zu haben scheint, mehr bringt als Malcom, ist leider auch bezeichnend. Und, dass Dembélé mit 21 auf einer neuen Position nach der ganzen Medienkritik ca. den 10fachen Impact von Coutinho hat, spricht auch eine eindeutige Sprache. Wobei man bei Cou die Verunsicherung wirklich sehen kann. Aber ein Spieler, der das Spiel alleine umdreht, war er noch nie. Der Elfer war ja auch beängstigend schlecht geschossen. Ist für ihn sicher nicht leicht, aber das war heute doch wirklich sehr stur und konzeptlos, wie er teilweise mit dem Kopf durch die Wand wollte.


Alena hat mich optimistisch gestimmt, Ous war trotz der Ungenauigkeiten beim Vollenden von Angriffen auch nicht schlecht, noch dazu in ungewohnter Rolle ... Aber die Bälle, die Semedo in die Mitte spielt oder eben nicht dorthin spielt, sind schon beängstigend. Entscheidungsfindung und first touch klappen halt so gar nicht.


Naja, im Rückspiel sollte alles drinnen sein. Hoffentlich macht man sich das Leben nicht selbst schwer, um dann trotz Aufwands auszuscheiden. Das bringt nämlich am aller wenigsten ...

(Kopie meines eigenen Beitrags aus einem anderen Forum)
9 Monate 1 Woche her
#51
Folgende Benutzer bedankten sich: Iramo111
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0

Messi@1979 antwortete auf das Thema: Levante 2:1 FC Barcelona [10.01.2019]

Na ja so toll war des spiel nicht, mit dieser Aufstellung in der Abwehr war es fast klar das man Gegentor bekommt murillo und lenglet in der innenverteidigung von anfang an wäre besser gewesen.

Dieser vidal gefällt mir überhaupt nicht er macht das Spiel einfach zu langsam und noch dazu mit busquets zusammen da geht nicht viel nach vorne würde die beiden nicht mehr zusammen spielen lassen, in der 2.halbzeit hätte ich arthur für vidal gebracht vielleicht hätte man so noch den Ausgleich geschafft.

Na ja ich sehe coutinho nicht so schlecht wie viele hier er hat halt eben ein tief, er kann leider nur zur Zeit auf den Flügeln spielen zu viele Leute im Mittelfeld oder halt von der Bank der kommt schon wieder.

Im rückspiel wird man besser aufstellen und dann weiter kommen.
9 Monate 1 Woche her
#52
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 802
  • Dank erhalten: 456

Johann antwortete auf das Thema: Levante 2:1 FC Barcelona [10.01.2019]

@ Austrokatalane: ".......................Im Prinzip hätte man es heute auch einfacher haben können und Valverdes Rotationsprinzip ist in meinen Augen doch relativ konzeptlos. Da stellst du hinten Semedo, Murillo, Chumi und Miranda auf, natürlich sieht es in der Konstellation dann so aus. Und im Prinzip bringt es auch keinem jungen Spieler etwas, in einer Konstellation zu spielen, die er nicht kennt. Ist für Miranda sicherlich motivierend gewesen das Spiel, klar. In meinen Augen ist das einfach nur eine Alibi-Einbindung der B-Spieler, die niemandem etwas bringt (Auf Miranda scheint er sowieso nicht zu bauen)."

Es ist verantwortungslos! Verantwortungslos z.B. dem jungen Miranda gegenüber, in einem Pflichtspiel , ihm 3 Spieler in einer Viererkette, 3 Spieler zur Seite zu stellen, die a) nicht zur ersten Wahl zählen, b) noch nie in dieser Viererkette zusammen gespielt haben. Diese Art von Rotation ist verantwortungslos und kann dem Jungen die Karriere kosten.
Rotation ja, aber nicht als Alibi
9 Monate 1 Woche her
#53
Folgende Benutzer bedankten sich: Austrokatalane, Falcon, yofrog
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Barcelo86
  • Barcelo86s Avatar

Barcelo86 antwortete auf das Thema: Levante 2:1 FC Barcelona [10.01.2019]

@Danke Johan,wunderbare und zugleich wahre Worte!

Ich gehe ein Stück weiter und sage: Diese Niederlage gestern wurde "provoziert",wissentlich um es all denjenigen zu zeigen,die ständig die Canteros,Malcom und andere sehen wollen,aber auf Valverde meckern das er nicht auf sie setzt!

Mit so einer Aufstellung in einem schweren Auswärtsspiel wusste Valverde das kaum was möglich,aufgrund des Rückspiel ist das Risiko für ihn gering gewesen.

Johan,du hast völlig recht! Die Nominierung der B-Spieler gestern sind reinweg Alibis!Oder warum kommen sie denn nur in unwichtigen Spielen zum Einsatz und nie in der Liga?

Das was da gestern passierte sollte im Verein aufgearbeitet werden!
Die Niederlage ist ansich nicht schlimm(weil es ein Rückspiel gibt),aber der Weg zur Niederlage ist fragwürdig,fatal und ja verantwortungslos!
9 Monate 1 Woche her
#54
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 1143
  • Dank erhalten: 491

yofrog antwortete auf das Thema: Levante 2:1 FC Barcelona [10.01.2019]

Johann schrieb: @ Austrokatalane: ".......................Im Prinzip hätte man es heute auch einfacher haben können und Valverdes Rotationsprinzip ist in meinen Augen doch relativ konzeptlos. Da stellst du hinten Semedo, Murillo, Chumi und Miranda auf, natürlich sieht es in der Konstellation dann so aus. Und im Prinzip bringt es auch keinem jungen Spieler etwas, in einer Konstellation zu spielen, die er nicht kennt. Ist für Miranda sicherlich motivierend gewesen das Spiel, klar. In meinen Augen ist das einfach nur eine Alibi-Einbindung der B-Spieler, die niemandem etwas bringt (Auf Miranda scheint er sowieso nicht zu bauen)."

Es ist verantwortungslos! Verantwortungslos z.B. dem jungen Miranda gegenüber, in einem Pflichtspiel , ihm 3 Spieler in einer Viererkette, 3 Spieler zur Seite zu stellen, die a) nicht zur ersten Wahl zählen, b) noch nie in dieser Viererkette zusammen gespielt haben. Diese Art von Rotation ist verantwortungslos und kann dem Jungen die Karriere kosten.
Rotation ja, aber nicht als Alibi


Amen! So gibt es auch für die Bankspieler wenig zu gewinnen, der Lerneffekt ebenso absolut zweifelhaft. Eine Random B Aufstellung komplett ohne Rumpf der funktioniert hilft dann eben auch jenen nicht die Minuten brauchen!
9 Monate 1 Woche her
#55
Folgende Benutzer bedankten sich: Austrokatalane, Barcelo86, Iramo111
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 1619
  • Dank erhalten: 664

Konfuzius antwortete auf das Thema: Levante 2:1 FC Barcelona [10.01.2019]

Ich bin auch der Meinung, dass gestern fahrlässig und großflächig rotiert wurde, obgleich es dies nicht bedurfte. Da waren von unfähigen (Miranda - als LV unbrauchbar) Spielern, unzufriedenen Spielern (Coutinho) bis hin zu Debütanten ( Murillo) alles dabei.

Und wenn du einen Trainer hast, der auch noch in jeglicher Hinsicht unbeweglich erscheint, wird die zusammengewürfelte Truppe auf dem Platz auch nicht viel ändern können - eben erst zur Halbzeit, wenn die Halbzeitansprache vollzogen ist.

Aber das ist noch nicht einmal das eigentliche Problem gewesen für das gestrige Spiel. Gestern wurde die Abwehrkette einfach mal deklassiert durch die Aufstellung von Valverde. Wenn man sich beide Gegentreffer anschaut, wird man dies auch anhand der individuellen Fehler von Spielern schnell begreifen. Denn teilweise wurde gar nicht oder zu spät angegriffen, weil scheinbar das Stellungsspiel wichtiger war für die vermutlich aufgeregten Spieler, die ja nichts falsch machen wollten. So hat es bei mir den Anschein gehabt.

Im Rückspiel werden wir mehr wissen - ob Valverde wieder ähnlich rotieren wird? Auf der anderen Seite sollte man Interesse daran haben, möglichst viele Titel zu gewinnen. Insofern hoffe ich, dass man zwar wieder rotiert, aber mit mehr Bedacht. Ich fände es schade, wenn man sang und klanglos aus der Copa ausscheiden möchte. Das fände ich als die falsche Einstellung.
9 Monate 1 Woche her

Werbeblocker deaktiviert! Supportet Barcawelt und deaktiviert den Werbeblocker!
#56
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 284
  • Dank erhalten: 374

Injensta antwortete auf das Thema: Levante 2:1 FC Barcelona [10.01.2019]

Barca_star schrieb: Cou hat in einem 4-3-3 auf dem Flügel nichts zu suchen, er ist nicht schnell und sein Dribbling ist jetzt auch keine Weltklasse mMn, schafft man es nicht ihn ins MF zu integrieren quasi als "Iniesta", dann ist er komplett nutzlos und das für 120M, aber wir haben einen Trainer der das nicht gebacken bekommt, Coutinho wird so diese Saison kaum einen großen impact auf unser Spiel haben.


Gestern wurde nicht in einem 4-4-3 gespielt. Es war wieder die 3-4-2-1-Formation vom WE. Cou spielte auf der Position von Ous und war nicht am linken Flügel gebunden, sondern konnte sich frei zwischen dem 8er- und 10er-Raum bewegen und das Spiel gestalten. Leider hatte er gestern keinen guten Tag - viele Fehlpässe und schlechte Dribblings, keine gute Entscheidungsfindung.

Mit dieser neuen Positionierung sollte es ihm eigentlich möglich sein, sein Spiel ähnlich dem bei Liverpool zu bestreiten. Ous hat das in den letzten Partien sehr gut umgesetzt. Findest du nicht, dass der Trainer da eine guten Kuchen gebacken hat? Mit Ous ist es derzeit bereits eine Sahnetorte (mit Messi als Kirsche), mit Cou nur ein trockener Streuselkuchen.

Bei der schwachen Leistung von Cou sollte aber - ebenso wie bei den anderen Spielern - berücksichtigt werden, dass neben ihm Vidal und Miranda spielten und nicht Arthur und Alba oder gar Messi irgendwo sseine Kreise um ihn zieht.

***

Bei der Rotationskritik kann ich euch nur zustimmen, es wäre sicherlich gut, etwas bedachter zu wechseln. Aber hier daon zu sprechen, dass es das Karriereende von Jugendspielern bedeutet, ist doch sehr weit hergeholt. Zumindest dann, wenn man es als Trainer und Fan richtig gewichtet und die Leistung in den korrekten Kontext setzt.

Aber wo ist das richtige Maß? Gestern war es wohl bei der Aufstellung der beiden IV überstrapaziert. Lenglet, Busquets und Chumi in der 3er-Kette von Beginn hätte vielleicht für etwas mehr Abgeklärtheit gesorgt.

Über weite Strecken war das, bei der Aufstellung, nämlich ein solides Spiel. Klar, es gab viele Unzugänglichkeiten, gerade in der Defensive und besonders im Ballvortrag, die auch dazu führten, dass über weite Strecken keine Kontrolle und Ruhe ins Spiel kommen konnte.

Für den Spielverlauf waren die beiden frühen Gegentore für eine uneingespielte Mannschaft absolutes Gift. Man muss das dritte Tor unbedingt verhindern und gleichzeitig offensiv Akzente setzten, um den Anschluss ggf. den Ausgleich zu erzielen.

Hier ist festzuhalten, dass die Chancen durchaus vorhanden waren - z.B. Malcom um die 30 (?) Minute. Auch hat die Barca-C-Aufstellung „nur“ ein Gegentor aus dem Spiel heraus hinnehmen müssen.

***

Noch kurz einige Anmerkungen zum Auftritt einzelner Spieler. Im Hinterkopf immer die Tatsache, dass meist ein, zwei unbekannte Mitspieler neben einem agierten, was viele kleine Fehler relativiert.

Semedo: Er ist immer noch nicht so weit, wie ihn hier einige im Forum gerne sehen. Defensiv kann er, ausgehend von seiner Schnelligkeit, mit Roberto mithalten, aber offensiv ist er deutlich schwächer. Würde Barca mit einer klassischen 4er-Kette spielen und der RV überwiegend defensive Aufgaben übernehmen, wäre er eine ernsthafte und gute Alternative. Nur im 3-4-2-1 oder auch im 4-3-3 von Barca müssen die RV/LV die Breite in der Offensive geben und einen gewissen Impact auf das Spiel ausüben. Sowohl im Positions- und Kombinationsspiel, als auch bei Hereingaben ist das bei Semedo noch sehr ausbaufähig. Als Back-Up aber sehr gut.

Vidal: Wie am WE war er bei weitem nicht schlecht und leistete sich keine groben Fehler, also eine absolut solide Vorstellung. Dennoch ist er auf der gestrigen Position nicht optimal aufgestellt, da er im Kombinationsspiel seine Schwächen hat. Ich fand, dass er gestern oft die richtige Entscheidung getroffen hat und den Pass spielen wollte, es bei der Umsetzung dann aber meist haperte.

Alena: Hat sich im Laufe des Spiels deutlich gesteigert. Zu Beginn einige schlechte Ballannahmen und andere Aktionen, dann in der 2. HZ einige gute Pässe und eine ordentliche Ballverteilung im MF.

Cou: siehe oben.

Roberto: Er spielte zum Ende der Partie zwei oder drei sehr gute Pässe aus der Tiefe. So viel offensiver Input kam im ganzen Spiel von Semedo nicht ansatzweise.

Malcom: Wenn er geholt wurde, um etwas Druck auf Dembele auszuüben, war das erfolgreich. Gestern aber mit einem schwachen Auftritt.

Ous: War gestern der beste Barca-Spieler. Besonders freut es mich zu sehen, wie er im Pressing agiert. Da hat ihm wohl Suarez eine Schüppe Moitivation abgegeben. ;) Er lief oftmals den TW an, was immer wieder zu Ballverlusten auf seiten von Levante führte und war sich auch sonst für keinen defensiven Laufweg zu schade. Offensiv ebenfalls immer bemüht. Nur wenn um ihn dann Cou, Vidal und Malcom herumstolpern, kann er alleine auch nicht alles richten.
9 Monate 1 Woche her
#57
Folgende Benutzer bedankten sich: Rumbero
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Beiträge: 4128
  • Dank erhalten: 2044

Rumbero antwortete auf das Thema: Levante 2:1 FC Barcelona [10.01.2019]

Exzellent, gäbe es hier Mehrfachdank, er wäre dir gewiss.
Hat Abidal dich schon kontaktiert für den Job des Beraters? :)
9 Monate 1 Woche her
#58
Folgende Benutzer bedankten sich: Andri
Dieses Thema wurde gesperrt.
Moderatoren: kilam
Ladezeit der Seite: 0.343 Sekunden
Powered by Kunena Forum