Josep Maria Bartomeu i Floreta (Präsident)

  • Beiträge: 2291
  • Dank erhalten: 1384

Messinho antwortete auf das Thema: Josep Maria Bartomeu

Bartomeu : “Cesc rumours? Barça doesn't want to sell anyone. If a player wants to leave, we'll talk , nobody has asked for it”
Bartomeu: "I can confirm that we have the spending power to sign the required players"
Bartomeu: "Enrique and Zubizaretta trust Mascherano and want him to stay"
Bartomeu : "Zubizarreta preferred Ter Stegen over Courtois? The player we wanted was Ter Stegen, we followed him for two years."
Bartomeu: "Zubizaretta and Enrique know wether we are signing a 9 or not, everything has been decided"
Bartomeu : "Mascherano has a contract and he is a crucial player for us, also off the pitch. He will stay at Barça."
Bartomeu :"Xavi exit rumours? He has a contract until 2016. Don't know what he thinks, but the coaches count on him"
Bartomeu : "Koke and Aguero? This time of the year, there are always rumours. Press has to sell too, it's business for them"


Irgendwie fällt es mir schwer seine Worte zu glauben...
5 Jahre 4 Monate her

Johan Cruyff: "Quality without results is pointless. Results without quality is boring."
#21

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 345
  • Dank erhalten: 104

sram94 antwortete auf das Thema: Josep Maria Bartomeu

Bei Thema Cesc hat er ja nicht verneint das er gehen könnte wie Beispielsweis bei Masche.. :blink:
5 Jahre 4 Monate her
#22

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 1249
  • Dank erhalten: 174

bruce83 antwortete auf das Thema: Josep Maria Bartomeu

Josep Maria Bartomeu, der Präsident des FC Barcelona, hat sich auf einer Pressekonferenz, zu den Transferplanungen der Katalanen geäussert. Dabei liess er durchblicken, dass die Bestrebungen bezüglich Neuzugängen nach den bisherigen Toptransfers Marc-André ter Stegen und Ivan Rakitic noch lange nicht abgeschlossen sind. "Ich will nicht über einzelne Leute sprechen, aber ich kann bestätigt, dass sich der Klub in einer Transformation befindet und die Mannschaft umgekrempelt wird. Dazu gibt es genügend finanzielle Mittel." Bartomeu bestätigte auch, dass Verhandlungen bei diversen Personalien im Gange sind.

Als Hauptziel wird im Moment Luis Saurez vom FC Liverpool gehandelt. Zum Uruguayer wollte sich Bartomeu allerdings nicht detailliert äussern. Spanische Medien berichteten zuletzt, dass ein 60 Mio. Euro-Angebot für den Weltklassestürmer von Liverpool abgelehnt wurde. Die Reds sollen auf die Ausstiegsklausel in Höhe von 80 Mio. Euro pochen.
5 Jahre 3 Monate her
#23

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 510
  • Dank erhalten: 188

elcaracol antwortete auf das Thema: Josep Maria Bartomeu

Anbei mal der Brief an die Member von Josep Maria Bartomeu vom Juli 2014:

PRESIDENT’S SPEECH
SEASON 13-14 SUMMARY


Dear members,

The season 2013/14 has been full of contrasts. A season marked by a series of negative events, many of these non-sporting related, and some of which we will never forget. A series of events which, by their coincidence over time, have complicated the management of the Board which I have the honour of chairing.

In just a few months, facts and situations have occurred that have tested our institution: the departure of President Sandro Rosell, the Messi and Neymar court cases, the FIFA sanction, provisionally postponed, the cruel injury to Victor Valdes, and Captain Carles Puyol’s leaving, amongst others. Finally, the worst news of all, the death of Tito Vilanova, an irreparable loss that has united all Barcelona followers.

If FC Barcelona has been able to overcome all these clusters of negative situations in a few short months, we believe that it has been possible thanks to the maturity of the institution and the extraordinary strength of its social masses. Without doubt, Barça is now much stronger than before.

Sporting results for the sports sections over the season have been brilliant, with a total of 14 titles won; the most number of titles in recent years, and the last one was the ACB crown against Real Madrid, with the support of the Palau. We should also give special mention to the Barça B team, the U18’s, and the youth teams, who had their best season ever. But the season is marked by the fact that the first team did not get the desired results, although we were fighting right to the end.

The Board is aware that neither sporting success nor economic stability are enough to make the club a model institution. For this, we need a satisfied social masses, strong, proud to be representing Barça, and, above all, feeling that the Club belongs to its members, making them feel close, and feel that they are being listened to, and that they have a share in major decisions that affect our future and that they can actively participate in the life of the institution.

The Club is enjoying extraordinary social health, with 153,458 members, 1,267 Supporters Clubs, and 130 million followers on social networks. Great proof of this social strength was the unanimous approval by referendum of the New Espai Barça. The Espai Barça will become the base for the Club for the next 50 years, in addition to helping us increase our assets.

The culmination of the updated membership list and the reform of our Statutes have brought us up-to-date, and reinforce our uniqueness as a club.

We are restructuring the club, reducing the debt, and we have consolidated profits for the third consecutive year, and have achieved record revenues thanks to the fact that the Barça brand has enormous potential.

We want to look forward with illusion what want to achieve in the next two years. We have a clearly defined roadmap.

Firstly, we will improve the competitiveness of all the sections, starting with the first team. We want to try and to win again all competitions in which we participate. Bringing in Luis Enrique is a demonstration of what we expect from the team this year: maintaining the Barça style and strengthening our competitiveness and capacity to do battle. We will have to do it without some of the iconic players, who for various reasons have left us this year. It is the law of life.

Some are leaving and others are joining. We will bring in players who adapt to our philosophy bit also bring new things. You already know some of them, and I can’t say any other names due to strategic marketing reasons, but I am sure they will enthuse all Barça followers.

We have Messi, Neymar, and Iniesta, three of the best players in the world, who will form the backbone of a unique, and very solid, team.

Secondly, we will continue strengthening our social vocation, providing more and better services to our members. We will continue to strengthen accessibility as one of the pillars of the Club, understanding accessibility as the opening up of the Club to everyone, regardless of their abilities or conditions. To do this we will provide more resources for our Specialised Services Office, as the backbone and impulsors of access to the Club. Also we wish to finish the project 'Supporters Clubs for the XXI Century', launched in 2010, and aiming to continue elevating the Supporters Club brand.

Thirdly, we will start the implementation of the Espai Barça Project, widely accepted by the members, with all necessary means.

In the fourth place, we will continue with the financial strategy of recent years, which has placed us in a strong financial position and with extremely solid assets. To obtain new resources we will continue to strengthen our marketing and commercial areas at a global level.

In fifth place, and faced with the new challenges, we are strengthening our executive capacity, to make even more efficient the professional management of the Club.

Sixth, we will intensify our presence in the federation organisms, both national and international, to protect more effectively the rights and the image of our Club.

In seventh place, we will continue developing the global actions of our Foundation, an entity that transmits values ​​through sport. From their actions up to now more than 400,000 children in 46 countries, over 4 continents, have benefited.

These are the key areas that will serve to mark the path we must follow. A few days ago, in a meeting with the Barça Senate, the oldest members of the Club, I said that our leadership would not be gaudy. Ours is, and will be, a strong and wise leadership.

I want to transform the club. I want to make it more effective. And for this I improve sporting areas, and executive management.

Members of FC Barcelona, we will leave behind an era knowing what to improve and ready to face the future with strength and wisdom, providing the tools needed to improve the management of the institution, and face the sporting, economic, social, and heritage challenges, that will ensure that Barça remains the best club in the World.

Visca el Barça!



Grüße
5 Jahre 3 Monate her
#24
Folgende Benutzer bedankten sich: Grandoli Newells Barca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 3214
  • Dank erhalten: 2344

Grandoli Newells Barca antwortete auf das Thema: Josep Maria Bartomeu

Viele Worte über Geld und Wirtschaft, nicht ein einziges über Katalonien, auch kein "visca Catalunya". Zeigt sehr deutlich in welche Richtung Barto den Verein führen, wie er selbst sagt verändern, will. Ich will das mit diesem Kommentar gar nicht direkt verurteilen, es ist nur eine Feststellung. Die Meinungen dazu sind sicherlich sehr unterschiedlich.
5 Jahre 3 Monate her

Tant se val d'on venim
#25
Folgende Benutzer bedankten sich: Dr.Doofenshmirtz, Mühsam, elcaracol

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 6581
  • Dank erhalten: 3335

Mühsam antwortete auf das Thema: Josep Maria Bartomeu

Immerhin konnte Bartomeu zur WM nach Brasilien reisen um dort solche Statements abzugeben und sich auch mit Blatter zutreffen. Seinem zeitlich gar nicht so lange entfernten Vorgänger Rosell wäre das nicht vergönnt gewesen. Dem drohen 8 Jahre Haft in Brasilien.
5 Jahre 3 Monate her
#26

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 1037
  • Dank erhalten: 192

abdil10 antwortete auf das Thema: Josep Maria Bartomeu

Also ich finde wir gehen eindeutig unfair mit der Personalie Bartomeu um. Ja, er gehört(e) zu Rossells Garde und ist sicherlich mitverantwortlich für die ganze Misere, in welcher sich der Verein befindet. Jedoch leistet er überragende Arbeit seit er im Amt ist. Nicht nur Sponsoring-Deals etc. hat er eingefädelt(Also 5 Mio. für eine Werbung auf der UNTERSEITE des Trikots), sondern hat auch bisher sein Wort bezüglich des Kaderumbaus gehalten. Kommen noch die 2 IV's und evtl. ein RV dazu, ist da ganz schon gute Arbeit geleistet worden. Zudem hat er viele Leute im Club, welche er als nicht qualifiziert oder gut genug gehalten hat, ausgetauscht und intern einiges geändert. Die Beziehungen zu Cruyff versucht er auch zu verbessern und setzt sich wenigstens dafür ein, dass man die Transfersperre, den Neymar-Ablöse-Skandal,Leo und die Steuerproblematik etc. löst. Zudem wird nebenbein noch an einem Stadionprojekt gearbeitet, welches nötig ist und uns wieder auf ein neues Level bringen wird.
Natürlich wird man ein erstes Zwischenfazit erst am 1.September ziehen können, denn dann werden wir das wahre Gesicht des Kaders sehen. Bis Weihnachten werden wir dann auch sehen, wie es mit der Fifa bzw. mit dem Gericht bezüglich Neymardeal etc. ausgegangen ist. Aber Schritte in die richtige Richtung sind also mMn definitiv zu erkennen.
5 Jahre 3 Monate her
#27

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 3214
  • Dank erhalten: 2344

Grandoli Newells Barca antwortete auf das Thema: Josep Maria Bartomeu

Klar gibt es gute Sachen. Ich denke dass nicht jeder den teils teuren Transfers und / oder Verkäufen so erfreut gegenübersteht wie du, genauso wenig wie dem unfassbar teuren Stadionprojekt oder den diversen neuen Trikotsponsoren für zum Teil Peanuts, aber ich will gar nicht bestreiten, dass Barto einiges richtig gemacht hat bis jetzt.

Ich wäre sogar bereit ihm eine faire Chance zu geben und ihm mein Vertrauen auszusprechen, unter einer Bedingung: Er muss durch Wahlen im Sommer legitimiert werden. Es passiert gerade so viel im Verein. Transfers für mehrere 100 Millionen Euro in 2 Jahren, ein Stadionprojekt für XXX-Millionen Euro, ein kompletter Umbruch in der wirtschaftlichen und sozialen Philosophie. Dass das alles durchgeführt wird von einem Präsidenten, der nicht von einem einzigen Mitglied des Clubs, eines grund demokratischen Clubs, gewählt wurde, gefällt mir überhaupt nicht.

Ich weiss schon dass er nach Statuten rechtlich legal im Amt sitzt, das ist mir aber herzlich egal. Ein Präsident, vor allem wenn er so dermassen viel ändern will, muss durch Wahlen legitimiert sein. Das ist zumindest meine Meinung.
5 Jahre 3 Monate her

Tant se val d'on venim
#28

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 1037
  • Dank erhalten: 192

abdil10 antwortete auf das Thema: Josep Maria Bartomeu

Ist mir schon klar, aber noch mehr Unruhe in den Verein zu bringen, indem man jetzt noch Wahlen macht finde ich persöhnlich sehr kontraproduktiv. Ich wäre eher dafür, man gibt ihm noch bis nächsten Sommer Zeit. Wenn dann der Umbruch der Mannschaft erfolgt ist, die Unruhen um den Verein aufgehört haben und die Transfersperre NICHT aufgehoben wird, hat man gut gearbeitet. Dies würde nämlich dann bedeuten, dass man keine weiteren Supertransfers mehr tätigen muss bzw. kann. Und wenn dies der Fall ist, dann kann man diese Saison doch ein Transferminus von 120 Mio. verzeichnen, wie es hiess.
Also ich gebe dem Mann noch Zeit bis nächsten Sommer. Sollten aber dann die Unruhen um den Verein nicht aufhören und der Umbruch nicht perfekt sein, dann muss man den Mann abwählen, ganz klar.
5 Jahre 3 Monate her
#29
Folgende Benutzer bedankten sich: Grandoli Newells Barca

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Beiträge: 3214
  • Dank erhalten: 2344

Grandoli Newells Barca antwortete auf das Thema: Josep Maria Bartomeu

Ich verstehe was du meinst, ist ein gutes Argument. Objektiv betrachtet ist eh schon viel passiert, das Geld an Liverpool etc ist geflossen und das Stadionprojekt ist beschlossene Sache, wird aber auch noch nicht gleich beginnen. Der Umbruch ist in vollem Gange. Also viele der Dinge, die ich von einem nicht-legitimierten Präsidenten nicht sehen will, sind eh schon passiert. Von daher kann man ihn auch kurzfristig weiter machen lassen und sehen, ob er der richtige ist für den Job.

Ich bin für Wahlen, selbst wenn es nur darum geht, Barto als Präsidenten zu bestätigen. Ich glaube nämlich, dass er aktuell eine Wahl gewinnen würde. Ich kann aber auch das Argument mit "nicht noch mehr Unruhe rein bringen" nachvollziehen.
5 Jahre 3 Monate her

Tant se val d'on venim
#30

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.286 Sekunden
Powered by Kunena Forum