Barca nach Pep Guardiola

#487789
Herox
Teilnehmer
Quote:
und hinten muss busquets zu defensiv spielen um die verteidigung zu stabilisieren, dadurch fehlt er aber in einem möglich pressing, bzw erhält zu spät zugriff auf die gegner

Darauf will ich noch kurz eingehen. Du hast gut erkannt, dass sich Busquets tiefer fallen lässt, weil die AV nach vorne stoßen und somit die Stabilität in der Defensive verloren geht. Durch das Zurückfallen von Busquets entsteht ein großer Abstand zwischen der Abwehr und den angreifenden Spielern, da Busquets erst später Zugriff auf die Gegner erhält. Das bedeutet, dass der Gegner bei Ballverlust unsererseits nur die Spieler vorne überwindern muss, um gefährlich vor Barcas Tor zu kommen. Wenn sie das geschafft haben, dann stehen sie der Abwehr mit Busquets entgegen und dann ist es meist schon zu spät, da Busquets nicht mehr richtig eingreifen kann. Er ist nicht der Schnellste und seine Physis lässt auch zu wünschen übrig. Er kann seine vollen Fähigkeiten nicht entfalten, die ihm durch das Zurückfallen geraubt werden. Die Gegner stehen dann entweder in Gleich- oder auch Überzahl vor unserer Abwehr und dann wird es vor allem bei hochklassigen Mannschaft sehr gefährlich.
Da unser Pressing, was uns einst ausmachte, in dieser Saison kaum zu sehen ist, ist es für Gegner noch leichter, die vorderen Spieler, die normalerweise pressen, zu überwinden. Da muss man sich verbessern, denn hierdurch entstanden vieler unserer Gegentore.