Allgemeine Entwicklung des Vereins

#488841

Also, ich sehe es nicht ganz so schwarzmalerisch wie meine Vorredner. Es ist zurzeit viel Bullshit im Umlauf, man sollte einfach abwarten, was die Zeit bringt. Momentan ist es noch unmöglich, eine Prognose abzugeben, wohin sich der Verein entwickelt.

Ich gestehe Tito Vilanova eine unantastbare Einschätzungsprärogative hinsichtlich der mannschaftlichen Entwicklung zu. Ich kann mir schlicht nicht vorstellen, dass sein Vorsatz dahin geht, junge Spieler aus dem Verein zu ekeln und im Gegenzug neue teure Spieler zu verpflichten. Vieles in der gegenwärtigen Argumentation rund um die Entwicklung ist mir zu vage und wird mit Sicherheit der Vielschichtigkeit der momentanen Sachlage nicht gerecht. Deshalb empfinde ich es als das Beste, mir vorerst über die Dinge keine allzu tiefen Gedanken zu machen, da die Distanz es mir nicht erlaubt, ein eindeutiges Urteil zu fällen.

Ja, der ein oder andere Jugendspieler kam kaum zum Zug. Ja, wir sind in den Pokal-Halbfinalpartien vernichtend geschlagen worden. Die Gerüchte muten zum Teil seltsam an.

Wenn wir all das ins Feld führen, sollten wir aber auch an die Meisterschaft denken. Soo schlecht kann es nicht um die Mannschaft stehen, da gebe ich Xavi und Co. Recht. Für mich hatten die Niederlagen eine unausweichliche Natur, sie wären ohnehin eingetreten und ließen sich nicht vermeiden. Ich bin der Meinung, dass Tito der richtige Trainer ist. Jedem anderen Trainer wäre es, da lege ich mich fest, genau so ergangen wie Tito in den Halbfinals. Die Kritik an seinem Umgang mit den Jugendspielern ist oberflächlich, weil sie nur an das Ergebnis der Entscheidung von Tito Vilanova anknüpft und nicht an den Entscheidungsprozess, in dem vielleicht wichtige Gründe hervorgetreten sind, die jungen Spieler dieser Behandlung zu unterziehen.

Ich empfinde es als nicht richtig, seinen Entscheidungen eine banale Entscheidungsfindung ganz nach Gemütslage zu unterstellen; ganz einfach aus dem Grund, weil wir nichts Genaueres wissen.