UEFA Champions League Finale: BVB – FC Bayern

#489384
Mühsam wrote:
Spongebob wrote:
Barça in der Form von 2011 würden die Bayern in der Luft zerreißen.

Sorry, du lebst in der Vergangenheit so ähnlich wie Tito. Diese „Form“ kommt nicht wieder, der Fußball hat sich weiter entwickelt. Barca leider nicht. Wie schon bei deiner Prognose gegen die Bayern im Spätherbst gegen meine Prognose. Aber ich verstehe das schon richtig, du als notwendiger Pragmatiker nicht ganz uneigennützig. Habe ja gesagt, wir sprechen uns. :)

Warum sollte ich in der Vergangenheit leben? Tut mir leid, aber ich verstehe deine pessimistische Haltung nicht. In 5-10 Jahren kann vieles passieren, vielleicht geht die Welt unter. Auf so einen Zeithorizont kann man nichts voraussagen.

Fakt ist, dass Barcelona die besten Spieler der Welt beschäftigt. Mit solchen Spielern die Demütigen zu spielen, ist etwas verfehlt. Es muss immer der Anspruch einer solchen Mannschaft sein, alles zu gewinnen, was es zu gewinnen gibt. Und mir ist nicht bekannt, das irgendjemand seine Ansprüche heruntergeschaubt hätte, wohlwissend, dass das Halbfinale nur in den Träumen der Bayern-Fans eine Wachablösung war.

Warum ist es keine Wachablösung? Schlicht aus dem Grund, weil sich der Fußball seit dem letzten Sieg des FC Barcelona nicht weiter-, sondern zurückentwickelt hat. Hohe Bälle nach vorne zu schlagen erscheint mir nicht sonderlich revolutionär gemessen an dem, was ich bereits zu sehen bekam. Wenn der Totaalvoetbal zurückkehrt, wird diese Form des Fußballspiels auch ganz schnell wieder aus den Finals verschwinden, so viel steht für mich fest.

Übrigens: Die Dortmunder sind gestern in der zweiten Halbzeit etwas eingebrochen, die Bayern waren physisch präsenter. Ein deutliches Indiz für mich, dass die Physis einer Mannschaft nur in der Makrobetrachtung richtig eingeordnet werden kann. Dortmund hat seine Spieler genau so geschont wie die Bayern im Vorfeld der Begegnung. Dass die Saisonvorbereitung der Bayern intensiver war, möchte ich mit Blick auf Jürgen Klopp gerne ausschließen. Was also erklärt den Leistungsabfall der Dortmunder, wieso konnten die Bayern nochmal zulegen? Beide Mannschaften haben in etwa gleich viel ins Spiel investiert bis dahin.

Und noch etwas. Anfang Januar im Spiel gegen Málaga war Barça gegen einen CL-Viertelfinalisten, der nur durch Fehlentscheidungen nicht ins HF der CL eingezogen ist, drückend überlegen. Und das obwohl Málaga in diesem Spiel noch stärker auftrumpfte als gegen die Dortmunder. Mit einer Leistung wie gegen Málaga hätten die Partien gegen Milan, Paris oder die Bayern einen anderen Verlauf genommen. Die Mannschaft konnte das Niveau nicht halten, aus unerfindlichen Gründen.

Für mich wird die Feststellung, Barça werde in den nächsten 5-10 Jahren nichts holen, einfach der Stärke der gegenwärtigen Mannschaft nicht gerecht. Bis auf Xavi und Puyol befinden sich alle Spieler im besten Fußballeralter und verbessern sich stetig. Die Mannschaft wird noch die passende Antwort geben, dessen bin ich mir sicher.

PS: Ich denke, ich kann mir gänzlich unbefangen eine Meinung vom Leistungsstand der Mannschaft bilden. Es ist ja nicht so, dass ich von Barçawelt lebe oder dergleichen.