4-1-4-1 als Alternative zum 4-3-3 unter „Tata“?

#492381
Anonym

Was halt vielleicht noch für Alves sprechen würde ist die Tatsache, dass er mehr Erfahrung mitbringt. Aber ich traue Montoya durchaus einiges zu in den „großen“ spielen. Und schließlich sollte man auch mal anfangen ihm mehr Vertrauen entgegenzubringen. Alles in allem werden wohl beide genug spielen (hoffe ich). Tata wird das hoffentlich alles gut unter einen Hut kriegen. Möglichkeiten sind genug da. Nicht zu vergessen Adriano der alternativ auf rechts agieren kann (hat er letzte Saison ganz stark gemacht). Und wiederrum kann Montoya links spielen wenn nötig und das auch bisher ohne erkennbaren Leistungsabfall.