Athletic Bilbao 1-0 FC Barcelona 01.12.13

#499258
Johann
Teilnehmer

Die haarsträubenden Fehler der letzten Jahre rächen sich jetzt. Die Zeit in der Barca seine Gegner einfach nur „ausspielen“ musste, ist vorbei. Vor Allem mit den Spielern, die zur Zeit da sind. So sehr ich das Spiel geliebt habe, es hätte schon lange vorher „angepasst“ werden müssen. Es hatte aber auch in der „Glanzzeit“ nur funktioniert, weil das Pressing fast perfekt war. Dazu ist die Mannschaft zu Zeit nicht in der Lage. Sei es aus Physischen Gründen oder aus mentalen Gründen (ich hoffe nicht aus Beiden!). Darüber hinaus hat die Mannschaft zu Zeit zu viele Baustellen. Die von mir mehrmals kritisierte Saisonvorbereitung, die eigentlich in den letzten Jahren keine war, KÖNNTE ein Grund für die vielen Ausfälle sein (zumindest als Multiplikator). Wurde übrigens auch schon von der eigenen medizinischen Abteilung öffentlich hinterfragt. Nicht nur ich war mir klar, dass eine längere Ausfallzeit von Messi nicht zu verkraften ist. Zu abhängig war das Spiel Barcas von Leo! Der Verein hat sich an die Hoffnung geklammert, das Neymar der kommende „Messias“ ist. Ich lege mich hier und jetzt fest: Er ist es nicht! Ein Talent ist er, zweifelsohne! Was die Mannschaft ganz dringend braucht, ist ein Stürmer, der zwingend Tore macht. Und zwar einen Kracher und keinen gelegentlich von der Bank kommenden. Eto war so einer, Ibrakadabra war so einer (den konnte man nicht integrieren). Von Villa hat man es sich erhofft.
Wenn im Mittelfeld Iniesta und Xavi nicht mehr imstande sind zu „Pressen“ ist Busquets manchmal überfordert. Song ist keine Alternative oder Ergänzung weil er spielerisch zu schwach scheint (vielleich auch nur mangelnde Spielpraxis). Pique und Mascerano sind für mich nicht das ideale Innenverteidigerpaar. Wieso der Trainer Bartra nicht dauerhaft die Chance gibt, ist mir nicht klar, noch dazu wo ja Bartra einen deutlichen Aufwärtstrend zu verzeichnen hatte.
Am meisten missfällt mir die „Schönrednerei“ vom Trainer und der Mannschaft.
Ich behaupte: Das was wir jetzt erleben, ist kein Ausrutscher, sondern längerfristig.
Was bleibt ist die Hoffnung, dass das die Vereinsführung auch erkennt und die richtigen Maßnahmen einsetzt.
Nur zur Richtigstellung: Ich werde immer Barcelonafan bleiben (auch wenn sie öfter verlieren als jetzt). Aber glücklicher bin ich, wenn sie gewinnt! :-)