Athletic Bilbao 1-0 FC Barcelona 01.12.13

#499261

Über Athletic Bilbao kann ich nur sagen: beherzt gespielt, verdient gewonnen.
Das „beherzt gespielt“ geht mir bei Barça nun schon länger ab, verdient gewonnen haben sie meist aufgrund der 4-Klassen-Gesellschaft in LaLiga – Ausnahme Real Madrid, aber das fällt unter Prestigeduelle B) . Tata fährt leider den Kurs von Tito weiter, bei dem man noch Verständnis dafür hatte, dass er „seine“ Boys einsetzt, die er Großteils schon aus der B-Mannschaft kennt. Bei Martino ist es mir unverständlich, warum er nicht viel mehr mit den Jungen rotiert. Nicht nur für die letzten 20 Minuten, sondern bei leichteren Gegnern von vornherein, wenn es nicht klappt, kann man immer noch die routinierten „Alten“ bringen. Puyol im hohen Fußballeralter noch zum AV umzuschulen, ist kontraproduktiv. Seit dem Amtsantritt von Tito steht das Thema „gelernter, großgewachsener IV“ an, getan hat sich bis jetzt nichts. Auch von Song bin ich nicht überzeugt, er ist jetzt das 2. Jahr bei Barça, die Eingewöhnungsphase also längst vorbei, steht aber fast nie in der Startelf. Neymar lässt Torinstinkt vermissen, er ist ein guter Spieler, kein Zweifel, kann die Gegner auf sich ziehen, der ultimative Zug zum Tor fehlt ihm aber. Wenn er es jetzt nicht lernt, wo Messi verletzt ist, wann bitte dann? Montoya hat mir gestern gut gefallen, aber den gibt man ja anscheinend ab! Wenn Tata nicht bald den Jungen eine Chance gibt, dann stehen wir im Sommer vor einem Problem; Iniesta, Xavi, Puyol, Mascherano werden langsam zu alt bzw. feiern ihren 30er. Wenn ich mich recht erinnere, ist eigentlich Jordi Alba der einzige junge Spieler, der es in den letzten 1 1/2 Jahren geschafft hat, einen festen Platz in der Startelf zu ergattern. Ich hoffe, das Tata jetzt weiß, wo seine Mannschaft steht, nämlich gleich wie in der Vorsaison, Meisterschaft in Reichweite, international leider nicht bei den Großen.