#10 – Lionel Messi

#500664
GNR_RoXx wrote:
Ich vertraue Rosell in dem Punkt. Kein Mensch wäre so dumm, ein solches Talent ziehen zu lassen.
Dann gäbe es noch einen 2. Punkt. Messi ist der beliebteste Spieler. Würde er gehen, würden die Merchandise-Einnahmen einbrechen und der Verein würde mit Sicherheit einige Mitglieder und Fans verlieren, denn ein Neymar ist lange nicht so sympathisch wie Lionel Messi.

Ja, das geht natürlich nicht. Es sei denn, man hätte jemanden um ihn zu ersetzen. Jemanden, den die Fans als gleich stark sehen, den sie als ebenbürtigen Nachfolger betrachten, der ihnen aufgrund cooler Tricks sympathisch ist und der nicht ständig in Skandale verwickelt ist. So einen jungen, talentierten Superstar, von dem man eh schon öfter liest als von Messi:)

Ich sehe das nicht so scharf, wie ich es jetzt formuliert habe, wollte nur mal in diese Richtung weisen, meine Sorgen halten sich zur Zeit auch noch in Grenzen. Aber was Austro sagt stimmt schon. Neymar wird extrem ins Zentrum gehyped. Auf den Fotos zur Trikotvorstellung, Mannschaftsporträts und so weiter steht er neben oder knapp hinter Messi. Das ist natürlich kein Zufall wie die Positionen angeordnet sind. Ich mag Neymar, aber meiner Meinung nach hat er nichts vor Puyol, Iniesta und Co verloren. Er ist ein 21 jähriges Talent und nicht der Superstar als der er dargestellt wird. Er kann ein Superstar werden, ist es aber noch nicht und ich bin da mit Austro auf einer Wellenlänge, der Hype geht viel zu weit.

Die eine Möglichkeit, an die ich bisher auch glaube, ist, dass Rosell das so arrangiert, weil sich Neymar gut vermarkten lässt. Er und Messi, das super Sturm Duo verkauft sich besser als der Magier Don Andres oder der Löwe Puyol. Andererseits, wenn Rosell vorhaben würde und ich schreibe das bewusst im Konjunktiv (!), Neymar als Nachfolger einzubauen und Messi auf lange Sicht los zu werden, dann würde er es genau so machen. Öffentlich immer pro Messi, die Kampagnen gegen ihn aber schön laufen lassen und Neymar unauffällig in den Mittelpunkt stellen. Sollte Messi irgendwann der Kragen platzen und er gehen, könnte Rosell sich sauber darauf berufen, dass er ja alles versucht habe, aber leider nichts mehr machen konnte, aber zum Glück haben wir ja Neymar.

Allein, dass wir in diese Richtung denken ist an sich schon traurig, aber es hat einen Grund. Ich kann da nur für mich sprechen, aber meine Meinung ist in dem Punkt deutlich. Ich traue Rosell keinen Meter weit – und gleichzeitig alles zu.