Getafe CF 2-5 FC Barcelona 22.12.13

#500861

Das hab ich eben in den Kommentaren geschrieben:

Quote:
Getafes Erfolg war in diesem Spiel meiner Meinung nach auch ihr Verderben. Das Mittelfeldpressing war anfangs erfolgreich, aber auch riskant. Die Mittelfeldakteure agierten ziemlich mannorientiert und gingen mit ihren Gegenspielern weite Strecken. Zeitgleich orientierten sich andere Getafe-Akteure zum ballführenden Spieler und versuchen ihn zu umzingeln. Durch diese Kontraktion offenbarte Getafe Räume, die Barça letztendlich zu nutzen wusste.

Trotzdem: Ein sehr mutiger Ansatz von Getafe. Insbesondere auch die Unterbindung der Ballzirkulation über Busquets durch die Spitze Marica war ein guter Schachzug und machte Barça das Leben zusätzlich schwer. Wenn Busquets aus dem Spiel war, mussten riskantere Pässe gespielt und andere Barça-Spieler aushelfen. Damit hielt Getafe Barça gewissermaßen in Schach. Das schnelle Umschalten über Diego Castro und die 7(wer war das nochmal) war beeindruckend und das Zusammenspiel sehr harmonisch.

Das Mittelfeldpressing war sicher der Masterplan von Getafe, ich habe sie aber auch paar Mal früher pressen gesehen. Leider war die Kamera jedes Mal nicht im Bild und ein Schema konnte nur schwer ausgemacht werden. In Hz2 pressten sie einmal im 4-3-3 mit den Flügelspielern und Marica an vorderster Front. Die Komptaktheit ließ aber zu wünschen übrig.

Zu Pedro: Herausragende Vorstellung von ihm, die an Präzision nicht zu überbieten ist. Ich vertrete immer noch den Standpunkt, dass wir mit Alexis und Pedro defensiv am stabilsten sind. Was die beiden in die Waagschale legen, ist unglaublich. Mit der Rückkehr von Messi werden wir denke ich als Gesamtpaket nicht mehr ganz so gut funktionieren. Offensiv ist mit Messi und Neymar natürlich einiges los, aber gegen stärkere Gegner geht der Sieg nur über eine große Stabilität. Neymar arbeitet widererwarten gut nach hinten, aber er ist nicht Pedro oder Alexis.