Champions League 2013/14

#501038

Danke Mühsam, ich sehe die meisten Punkte so wie du.

Also ich werde mir sicher noch mehr Spiele von ihnen ansehn, aber davon ausgehend, dass das so in etwa das City war, welches wir erwarten können, will ich auch mal einen kurzen ersten Eindruck abgeben.

Also ich ziehe mein vorläufiges Fazit, bei dem bin ich mir schon relativ sicher, auch wenn City noch mehr kann als wir gesehen haben, mal an den Anfang. Simpel ausgedrückt:

Wenn wir ein perfektes Spiel machen und sie ebenfalls, dann kommen wir weiter. Wenn wir allerdings beide kein ideales Spiel machen, dann sind wir draussen. Wenn wir es verkacken und sie einen Sahnetag haben – naja ab da wir es logisch.

Wie ich da drauf komme ist simpel. Wir habe Mittel, die sie nicht verteidigen können (scheinbar) und hingegen haben wir Mittel, um City zu verteidigen. Bzw. ein Mittel, davon wir alles abhängen: Offensiv- und Gegenpressing. Wenn Barça das durchzieht dann sollte sich der Rest von selber ergeben. Sie kommen dann weniger hinten raus, können ihr Spiel nicht aufziehen, kommen somit auch zu weniger Chancen, die zu Toren oder Standards führen können. Wir jedoch kommen zu Chancen, denn die Verteidiger von City sind individuell sehr stark, allerdings sah das im Kollektiv nur bedingt brauchbar aus. Hoch stehen und nicht pressen? Besser gehts für uns nicht.

Jetzt kommt das riesen grosse „aber“. Wenn wir sie nicht früh genug Pressen, dann sind wir am Arsch. Ihre Offensivspieler sind individuell locker stark genug um mit unseren Verteidigern im direkten Zweikampf bestehen zu können. Im Kollektiv sind sie offensiv auch ohne weiteres gut genug um die Lücken in unserer oftmals doch eher mangelhaften (wegen fehlender Rückwärtsarbeit des Mittelfelds in erster Linie) Raumdeckung offen zu legen. Ausserdem kann jeder Abschluss zu einem Eckball führen und da können wir sowieso nur hoffen. Wir spielen da mit Manndeckung und wie willst du die Hünen von City per Manndeckung vom Kopfball abhalten? Mit Raumdeckung ginge es erst recht nicht.

Deshalb müssen wir verhindern, dass sie uns nach hinten drängen und ihr Offensivspiel aufziehen können und sie allgemein möglichst weit vom Tor weg halten, um keine gefährlichen Standards zuzulassen. Das A und O wird also das Offensivpressing. Spielt Barça das nicht, da lege ich mich fest, scheiden wir gegen City aus. Ziehen wir das durch, dann sehe ich gute Chancen für uns.

Noch etwas vereinfacht ausgedrückt, wie ich zum obigen Fazit komme: Unser Erfolg hängt vom Kollektiv ab, da unsere stärkste Waffe das Pressing ist. Da muss aber das ganze Team mitspielen, dass das klappt. Je schwächer eine Mannschaft aber spielt, desto eher wird das Spiel durch eine individuelle Aktion entschieden. Und die Chancen auf einen Luckypunch sind bei ihnen höher als bei uns. Ihre flinken Angreifen kommen eher mal noch an Pique vorbei, als unsere an Kompany, wie gesagt, im Kollektiv kein Problem, aber im direkten Zweikampf sind die extrem stark, wir nicht so. Auch die Chance auf einen Treffer nach Standard sind bei ihnen viel höher. Je mehr wir also dem Zufall überlassen, desto geringer sind unsere Chancen. Aber wir haben es definitiv in der eigenen Hand.

Noch etwas: Ich würde unbedingt Cesc im Mittelfeld spielen lassen. Egal wer dafür raus muss, gegen so eine Mannschaft ist keiner so wertvoll wie Cesc mit seiner schnellen, vertikalen Spielweise. Wir werden gegen City mit grösster Wahrscheinlichkeit Gegentore bekommen und da wäre es absolut verheerend, wenn wir auf der anderen Seite Lücken im defensiv Verbund nicht mit Schnittstellenpässen bestrafen, sondern den Ball unnötigerweise zu lang horizontal Spielen. Ich denke nicht, dass Xavi der Spieler ist, den wir in diesem Spiel brauchen. Gegen Dortmund würde ich zum Beispiel auf ihn setzen, also das ist nichts gegen ihn, nur ist er für diesen Gegner weniger geeignet als Cesc, meiner Meinung nach.

Alles in allem bin ich guter Dinge und freue mich auf das Spiel. City wir schwer, aber machbar.

Das alles ist unter dem Aspekt zu betrachten, dass das City, welches wir gegen Liverpool gesehen haben (in den anderen Spielen, die ich teilweise gesehen habe war es nicht anders, in den Zusammenfassungen auch nicht, aber trotzdem will ich erst noch die Entwicklung bis Anfang Februar abwarten) in etwa das ist, was wir erwarten können.