Levante UD 1-1 FC Barcelona 19.01.14

#503529
CheViva25
Teilnehmer

Also ich würde ein 4-4-2 Raute bevorzugen, als Plan B oder dem Gegner anpassend, wenn er sehr tief stehen sollte.

Als 6 Busi der Abräumer und „Leser des Spiels“ zudem der die öffnenden Bälle schlägt, ZOM Iniesta , die AV sollen bei den Vorstößen bzw. sich dem offensivspiel anpassen und vorne mitmischen. Aber sollen sich weitesgehend nur auf die Außen konzentrieren und diese auch beackern, wenn die Situation nix außergewöhnliches verlangt …

ROM sollte Pedro spielen, da kein anderer vorhanden..

er soll ja nicht statisch spielen und sich auch mit in die Zentrale einschalten,

sofern alba oder alves aufgerückt sind um in der Mitte für mehr Schlagkraft zu sorgen..

LOM Neymar … dieser konzentriert sich auf die Breite des Spiels falls Pedro eingerückt ist. Es kommt natürlich immer drauf an, von wo die Angriffswelle kommt. Umgekehrt gilt gleiches für Pedro..

Iniesta ist dann der klassische 10 und Passgeber.. Er findet die nötigen Lücken und Messi als LS startend lässt sich auch teils hinter falls und vorne dann einer wie Ibra mit dem er auch kombinieren kann durch die Mitte… oder auch mal flanken geschlagen werden können die dann einer abnehmen kann…

in der Rückwärtsbewegung könnte man bei diesem Rautenspiel die Zentrale eng bestaffeln …. so das man über die Außen spielen muss und dort dann durch konsequentes Verschieben und taktieren der ST den Ball zurückerobern kann.. VOrne rumstehen würde keiner und es würden alle ackern. Zudem würde ich bei einem 4-4-2 das Kontern auch einstudieren als Alternative….

und nicht immer auf ballbesitz fokussiert sein..

Natürlich könnte sich in dem Fall auch Ibra fallen lassen und Messi in die Spitze stoßen, das ist immer Situationsabhängig aber ne Vorstellung hätte ich alle mal!

Denn Ibra ist auch spielintelligent :)