Formation

#504213
MessiLegend10
Teilnehmer

Da dieser Thread von tiki taka barca meiner Meinung nach ein paar Beiträge mehr verdient hätte, möchte ich an dieser Stelle eine Formation vorschlagen mit der wir mit physisch starken Gegnern mithalten könnten. Stichwort: City ^^

_____________Valdes_______________
Montoya___Pique____Bartra_____Alba
_________Song____Busquets_________
___Alexis_________________Pedro____
____________Messi_________________
______________Neymar______________

Das wäre ja praktisch ein 4-2-3-1 bzw. ein 4-2-2-1-1.

Defensive
Montoya statt Dani, weil er den defensiveren Part gegenüber zu Alba nimmt. Somit wären wir ausgeglichener. Mit der Doppelsechs wären wir defensiv stabil und könnten jeder Angriffwelle stand halten. Busquets wäre der Staubsauger vor der Abwehr, während Song etwas offensiver agieren würde, aber wie gesagt nur ein bisschen. Schließlich wollen wir es ja vermeiden ausgekontert zu werden, das wäre gegen eine Mannschaft wie City fatal. Auch für Luftduelle wären wir gewappnet, denn mit Pique, Bartra, Song und Busi sind genügend große Spieler vorhanden. Dies wäre auch der Grund, warum Bartra für mich den Vorzug vor Mascherano erhält, obwohl Masche ja als Grätschmonster unverzichtbar wäre.

Offensive
Pedro und Alexis würde in diesem System eine etwas defensivere Rolle einnehmen. Sie müssten sehr viel ackern (machen sie ja sowieso), um einerseits die Defensive zu unterstützen und andererseits Messi und Neymar vorne auszuhelfen, da diese ja auch nicht zu zweit die ganze Hintermannschaft dauerhaft beschäftigen können. Messi würde als Hängende Spitze agieren und hätte durch die Doppelsechs sämtliche Freiheiten. Er wäre der Kreativposten der Mannschaft und könnte auch jederzeit mit Neymar tauschen, dieser ist schließlich auch nicht unkreativ. Und falls ihr euch fragt warum Messi leicht nach rechts geneigt ist…das ist Absicht ;)
Durch den Offensivdrang von Jordi, könnte er leicht nach rechts kippen, damit die rechte Seite nicht zu ungefährlich wird und um Sanchez zu unterstützen. Somit könnte er auch seine genialen Pässe mit dem linken Fuss spielen oder gegebenfalls einfach selbst abziehen. Neymars Job ist klar: Die Hintermannschaft ständig beschäftigen und Lücken reißen. Dies sollte ihm auch gelingen, er ist schließlich ständig unter Bewegung und daher nur schwer von den Gegnern zu stoppen mit seinen ständigen steilen Läufen.

Fazit
Dieses System ist nur als Notlösung gedacht und auch genau auf physisch extrem starke Gegner zugeschnitten. Bei normalen Spielen sollen und werden wir natürlich wieder auf unser 4-3-3 zurückgreifen. Die defensive Stabilität wäre durch dieses System gewährleistet(was ja auch das Ziel davon ist), mein einziges Bedenken wäre, dass wir dadurch offensiv zu harmlos werden und möglicherweise dauerhaft in unsere Hälfte hineingedrückt werden. Ich denke aber, dass es einen Versuch wert wäre ;)

Ich weis es ist sehr unwahrscheinlich, aber darum geht es ja in diesem Thread nicht B)
Was haltet ihr von dieser Idee? Würdet ihr sie auch mal austesten als Trainer? Oder fehlen euch Cesc, Iniesta und Xavi?
Ich hoffe ich habe auch mal etwas sinnvolles für dieses tolle Forum beigetragen :lol:

:barca: