Sandro Rosell (Ex-Präsident)

#504330
sosuard
Teilnehmer
Grandoli Newells Barca wrote:

Voraussetzung wäre auch, dass das Projekt nicht teurer würde als gedacht. Und wenn ich daran denke, dass allein zwischen Dezember und Januar die kalkulierten Kosten von 300 auf 600 Millionen angewachsen sind, wie soll ich da dann glauben, dass da nicht noch mehr kommt?

Die noch zu Laporta Zeiten genannten 250 Mio bzw später unter SR 300 Millionen waren NUR für den Stadionumbau.Da ich als Bauleiter auch schon einige Großprojekte als Bauleiter mitbetreut habe, hatte ich schon immer Zweifel ob diese Summe ausreichen kann.
Eine Sanierung ist zwar insgesamt günstiger als ein kompletter Neubau mit Infrastruktur und evtl. Grunderwerb, aber prozentual teurer als ein Neubau. DA ich erstmal abreißen muss um wieder aufzubauen entstehen Mehrkosten im Vergleich zum Neubau.
Beispiel Gewerk Sanitärtechnik. Zuerst alle Leitungen,Objekte usw. abbrechen und dann wieder neu erstellen.

Ferner sind in den geschätzten 600 Millionen auch eine neue Halle für Handball,BAsketball und Futsal enthalten. Das alte Teil ist totaler Schrott und dazu noch viel zu klein für ein Team das bei Handball und Basketball in Europa Top ist.
Weitere Kosten entstehen durch Infrastrukturmaßnahmen und Neubau Miniestadi auf dem neuen La MAsia Gelände.
Das eigentliche CN soll 420 Mio kosten-die Halle ca. 90 Millionen.
Diese Summen erscheinen realistisch.

Grandoli Newells Barca wrote:
@Sosuard und Sponge:

Ihr scheint ja klar gegen Laporta zu sein. Könntet ihr eure Ansicht, wieso er uns schaden würde, bzw nicht der richtige wäre, etwas genauer erläutern? Das würde mich sehr interessieren! :)
….

Habe ich zum Teil schon ausgeführt.Desweiteren bin ich gegen die Art von Verquickung von Politik (Separatismus) und dem Club unter Laporta. Große Teile des sogenannten Erfolges und der anfänglichen Schuldenreduzierung unter Laporta lagen noch in den Maßnahmen von Rosell begründet. Später hat Herr Laporta ja in die Vollen reingegriffen. ES gibt noch einige Fakten mehr.

Aber völlig überzeugt von meiner „NO LAPORTA“ Meinung hat micht jetzt die Vorgehensweise von der Laporta Marionette um den Neymar Transfer.
So was hätte man z.B in Form eines Mißtrauensvotums regeln können-wenn es wirklich nur um die korrekte Auskunft gehen würde.

Durch die Klage gegen einen aktuellen Barcapräsidenten wurde doch nicht nur die Person Rosell in Frage gestellt sondern das Image des ganzen Vereines wurde in den Schmutz gezogen. Dies kann und möchte ich Herrn Laporta nicht verzeihen.
Ich bin kein überzeugter Anhänger der Barcaführung unter Rosell-aber allemal besser als Laportas Diktatur war es allemal.