343 – eine Alternative?

#507381

Nachdem wir gestern schon ausgiebig über dieses 3-4-3 System sprachen, würde ich gerne noch weitere Eindrücke von mir mit euch teilen. Dabei würde ich gerne erst einmal über die Nachteile eines 3-4-3 Systems zu sprechen kommen.

Das 3-4-3 System besteht nur aus drei Defensivspieler, zwangsweise ist es also nicht möglich, dass die Mannschaft in einer längerfristigen Defensivstaffelung bleibt, da ein Spieler, mit höchster Wahrscheinlichkeit einer der Sechser, sich zwischen die Dreier-Kette abkippen lassen muss, damit eine geregelte Vierer-Kette entstehen kann.
Damit muss das Pressing der Mannschaft auch ohne Fehler funktionieren, da bei einem durchdringen des Balles der ersten Pressingreihe, sprich wenn die 4-Kette im Mittelfeld überwunden ist, schon eine Kontersituation entsteht, wo man möglicherweise noch einem Überzahlspiel ausgesetzt ist.
Um so eine Situation nicht überhaupt entstehen zu lassen, muss jeder Spieler vorne, also auch die vordere Dreierkette, konsequent pressen bzw. die gegnerische Mannschaft dazu bringen hohe Bälle zu spielen. Das heißt, dass auch ein Messi ernsthaft pressen muss, wie es beispielsweise ein Pedro oder Sanchez auch tun.
Dabei würde ich bevorzugen, dass die vordere Dreierkette dicht gestaffelt im Zentrum beginnt zu pressen, damit der Gegner den Ball auf die Außen verlagern muss. Die Viererkette steht unterdessen breit gestaffelt und auf den Außen muss somit immer eine Überzahlsituation geschaffen werden. Busquets lässt sich somit immer wieder abkippen, während die ,bei mir vorhanden, beiden Außenverteidigen mit zwei anderen Mittelfeldspielern einen Gegenspieler doppeln und konsequent den Zweikampf führen. Natürlich müssen die anderen dementsprechend auf die Seite verschieben und die erste Dreierkette vorne, sortiert sich im Mittelfeld.
So würde das also aussehen:

______________Valdes
___________Pique Busquets
_Alves Fabregas__Xavi__Iniesta Alba
_______Pedro Messi Sanchez

Die Lücken, die um Xavi entstehen, müssten entweder, sollte sie bespielt werden, schnell von den Außenspielern bedeckt werden oder werden von Busquets mit seiner enormen Spielintelligenz abgedeckt. Und das Busquets das auch durchaus erkennen kann, bezweifle ich nicht. Alles in allem hätten wir hiermit ein situatives 2-5-3 bei dem Pressing.

Die Offensivformation kann hierbei extrem variabel sein. Es lassen sich mit lediglich ein Dutzend Feldspielern unglaublich viele Formationen formen.
Bei einer Anfangsformation wie folgende:

Valdes
Alba Pique Alves
Fabregas Busquets Xavi Iniesta
Pedro Messi Neymar/Sanchez

Man könnte beim Angriff in einem 3-3-1-3 wechseln:

Valdes
Pique Busquets Alves
Alba Xavi Iniesta
Messi
Pedro Fabregas Sanchez

Bei diesem System hätte man eine asymmetrische Viererkette, die aber extrem offensiv eingestellt ist, weil sich Busquets abkippen lässt und immer ein bisschen vor den zwei anderen Defensivleuten, sprich Pique und Alves, agiert. Dabei positioniert sich Alba im Mittelfeld, weil er meiner Meinung nach bei geradlinigen Läufen in die Spitze extrem schnell ist. Wenn er sich im Mittelfeld positioniert, dann hätte er hier mehr Platz, wo ihn die anderen Gegenspieler nicht unbedingt decken, da vorne noch ein Messi bzw. auch schnelle Leute wie Pedro und Sanchez stehen.
Wenn nun vorne der Ball gehalten wird, dann könnte bei einem Diagonalpass von Messi auf die rechte Seite Alba im Rücken heransprinten, wo er dann von der Grundlinie ins Zentrum spielt, wo zum Beispiel ein Messi abschließen kann. Das wäre eine mögliche Spielvariante dieses Systems.
Messi würde sich in diesem System immer wieder auf den gegenüberliegenden Halbraum von Alba fallen lassen, damit die gegnerischen Mannschaft sich dort verschieben lässt und so die Alba-Seite frei wäre. Die Außen könnten auch zusammen mit Fabregas versuchen Dreiecke zu bilden, wo ein Alba helfen kann. Auf der anderen Seite wären es Messi-Sanchez und Iniesta, die mit Kombinationen auf die Außen gelangen könnten. Damit könnte man die Zentrum-Vernarrtheit von Barca etwas lockern. Aber natürlich würde ich mit so einem System Barca nicht zu einer Mannschaft machen, die nur mehr in Bayermanier auf den Außen agiert. Selbstverständlich würde es auch für das Spiel durch das Zentrum eine Formation geben, die wie folgt aussieht:

—-Valdes
___Pique Alves
____Busquets
__Xavi___Iniesta
Alba Fabregas Sanchez
____Pedro Messi

Das hier wäre ein rein situatives 3-3-4. Die erste Dreierkette würde aus Pique, Alves und Busquets bestehen, der sich hier nun viel offensiver einstellt und sich dieses Mal nicht abkippen lässt, um in einem möglichen Pressing sofort einschreiten zu können. Denn dass Barca durch das Zentrum spielt, ist vielen Mannschaften schon bekannt, dementsprechend ist der Verlust des Balles im Zentrum wahrscheinlicher als auf den Außen.
Die zweite Dreierkette bestünde aus Xavi, Iniesta und Fabregas. Auch hier wäre Fabregas etwas offensiver eingestellt, weil seine Lochpässe zu Messi den Gegner auseinanderreißen würden. Iniesta wäre für mich immer in einem der zwei Halbräume zu finden, damit er da Zuspiele auf die Außen spielen könnte. Xavi übernimmt hier den Part des Ballkontrolleurs, der schaut, dass die Bälle ihren Abnehmer, in diesem Fall Fabregas oder Iniesta, finden.
Die vorderste Kette bestünde aus Alba, Sanchez, Pedro und Messi. Sanchez und Alba sind etwas tiefer positioniert, damit sie mögliche Manndeckungen aus der Kette herausziehen und so Lücken schaffen können für Tiefensprints von Pedro bzw. Messi. Pedro und Messi könnten in diesem Fall auch, die Rollen übernehmen, wie Aguero und Negredo bei City. Einer von beiden positioniert sich etwas tiefer, damit mögliche Anspiele in den Zwischenlinienraum ankommen, und weitergeleitet werden können zum

-Passgeber ( in diesem Fall Fabregas oder Iniesta, die auch in die Tiefe laufen können, falls Messi doch zu sehr bewacht wird. Das wäre dann auch ein Doppelpass zwischen Messi/Pedro und Fabregas/Iniesta)

– zweiten vorderen Stürmer (in diesem Fall würde derjenige der im Zwischenlinienraum steht, durchstecken zum vorderen Stürmer)

Das wären meine weiteren Überlegungen zu diesem System. Ich freue mich schon sehr auf eure weiteren Thesen zu diesem 3-4-3.