Causa Neymar

#507453
DiCaprio
Teilnehmer
Roland wrote:
Ich weiß, dass es um die Summe geht, die insgesamt geflossen ist :).
Ich wollte darauf hinweisen, dass man dort allerdings das Terrain der Vergleichbarkeit verlässt.

Man vergleich schlicht Äpfel mit Birnen. Alle Transfers, die bekannt geworden sind und entsprechend archiviert worden sind, greifen eben auf das Muster zurück, nachdem Neymar eine Ablösesumme von 57,1. Mio. EUR hatte.

Wegen der Anklage und einigen Lecks in der Geheimhaltung sind eben die zusätzlich gezahlen Boni und Handgelder aufgedeckt und on top gerechnet worden. Dann verweist man auf andere Spieler, wie Bale, Ronaldo, Cavani etc. und sagt, er sei fast genauso teuer gewesen oder gar teuerer. Doch bei den Herren sind die Sonderzahlungen nicht berücksichtigt worden. Ein Cavani wäre nach diesem Bewertungmodell nicht 60 Mio. EUR schwer, wie er aktuell gelistet wird, sondern vermutlich über 80. Dieses Prinzip müsste man dann auf ALLE Transfers übertragen und erst dann kann man wieder über Vergleichbarkeit sprechen.

Ich verstehe aber deine Meinung, wenn du sagst, sportlich und wirtschaftlich sei das aus deiner Sicht nicht nötig gewesen. Das kann ich absolut verstehen auch wenn ich das anders sehe.

Klar wird in meisten Fällen ein Spieler mehr gekostet haben, als eine Ablösesumme es verrät, aber es kann doch nicht sein, dass ein Spieler 60-70% mehr gekostet hat, als angegeben?

Übrigens kann es auch durchaus sein, dass Cavani, Villa etc. meinetwegen 10-20 Millionen Euro mehr gekostet haben, aber in diesem Fall gibt es keinen Verdacht auf Steuerhinterziehung! Das muss man hierbei auch noch bedenken.

Neymar ist sportlich gesehen definitiv eine Bereicherung. Nur die Frage, die man sich eben stellen muss : Ist er das Ganze wirklich wert?