FC Bayern München

#523411
Roland
Teilnehmer

Die Ablösesumme kann man kritisieren, das sollte man aber unter Berücksichtigung der Rahmenbedingungen tun. Jeder wusste, dass Barcelona einen Verteidiger braucht, jeder wusste, dass sie bei Silva, Hummels und Marquinhos abgeblitzt sind und jeder wusste auch, dass sie ordentlich Geld in die Hand nehmen werden, um Transfers wegen der drohenden und mittlerweile bestätigten Transfersperre vorzuziehen. Wenn der abzugebende Verein nicht völlig auf den Kopf gefallen ist, dann fordert er das Maximum. In diesem Fall die Ausstiegsklausel. Das hätte jeder gemacht. Von daher relativiert sich finde ich die Ablösesumme. Leistungstechnisch seid ihr beiden ja einig, dass Mathiöö bisher einen klasse Eindruck hinterlassen hat. Das ist keine Selbstverständlichkeit – frag‘ nach bei Piqué :)

Und Benatia ist ein angesagter Mann. Rom hat keinerlei Zwang oder Wunsch ihn abzugeben, warum auch ? Man spielt jetzt international. Dann kommt Bayern um die Ecke, deren Transferfenster sich langsam schließt, die als reichster Verein der Welt gelten und die absoluten Handlungsbedarf nach dem Martinez-Ausfall haben. Wenn Rom nicht völlig bedeppert ist, werden sie bei der Ablösesumme bis an die Schmerzgrenze gehen. So wie bei uns. Entweder Bayern zahlt eine sehr hohe Ablöse oder sie müssen weitersuchen. Alles andere glaube ich erst, wenn ich es sehe.