Real Madrid C.F.

#525341
Tical
Teilnehmer

Ich mache mir dennoch Sorgen um die Balance. Die Offensive ist natürlich bombe, aber sie muss halt auch funktionieren und das tut sie,
wenn Benzema seit dem Abgang von Higuain und der Vertragsverlängerung bis 2019 schwächelt,
wenn Ronaldo gut zugestellt und zu 50% abgemeldet wird,
wenn Chammes sich erst noch an seine Rolle gewöhnen muss (mal im Ernst, was ist er nun? 8er? 10er? Flügelspieler? Di-Maria-Erbe? Von jedem etwas und nichts davon richtig?!) und
wenn Kroos in die Alonso-Position nahezu gepresst wird, einfach nicht.
Natürlich hatte Atletico gestern vom doch etwas überraschenden Ausgleich bis zum Halbzeitpfiff wenig Luft zum Atmen, aber ist Atletico nicht auch genau dafür bekannt, sich nach ihrem Treffer erstmal einzuigeln und den Gegner machen zu lassen?

Weiterhin fehlt halt total die defensive Stabilität vor der Abwehrkette. Da frage ich mich wieder, warum z.B. ein Illaramendi (nur noch mal zur Erinnerung: Der hat 38 Millionen gekostet) immer noch gnadenlos auf der Bank schmort. Kroos, Modric und vor allem Chammes haben einfach nahezu keine Abräumerqualitäten, um den Gegner früh zu stören.

Also abgesehen von den Phasen des guten Pressings, was ja auch vor allem dann so hervorragend passiert wenn der Gegner das so will, fiel mir gestern vor allem große Ideenlosigkeit auf bzw dieser berühmt-berüchtigte fehlende Plan B, der uns unter Tata gefehlt hat. Seit wann lässt sich Ronaldo eigentlich wieder so auf den Flügel fallen und flankt, statt selber zum Tor zu ziehen? Als ich das das letzte Mal sah, trug er noch Rot-Weiß.
Dass es dann viel zu schnell gehen kann, wenn der Gegner plötzlich aufwacht, ist selbsterklärend.

Von Prognosen bin ich i.d.R. kein Freund, aber ich erinnere mich gerade an Cordoba zuhause (nicht ’78 :D), da hat man auch sehr glanzlos bzw mühsam „nur“ 2:0 gewonnen. Sollte Ancelotti nicht in den nächsten Wochen sämtliche Schrauben die locker sind finden und verstellen, dann kann das eine düstere Saison für die Weißen werden.