Barcelona – Reiseberichte

#530101

So ich habe nur eine kurze Mitteilung / Aktualisierung zu machen. :)

Ich bin vorgestern Nacht in der Schweiz gelandet, mein Barcelona Aufenthalt ist zu Ende. :) Ich werde natürlich noch ein paar weitere Dinge schreiben. Was zu dieser Entscheidung geführt hat und auch noch ein paar Sachen zu der letzten Zeit in Barcelona.

Kurz im Voraus:

Nach Barcelona zu gehen und da die letzen gut 7 Monate zu leben war die beste Entscheidung die ich je getroffen habe und die Zeit da war die schönste die ich je erleben durfte. Ich habe noch nie in so kurzer Zeit so viel Spass gehabt und gleichzeit so viel gelernt. Ich werde dazu noch ein bisschen mehr schreiben.

Kurz der Knackpunkt für meine Entscheidung wieder in die Schweiz zu gehen:

Dieser Sommer in Barcelona war einfach der Hammer, aber es war an der Zeit. Ich hatte ja einen Job gefunden und angefangen zu arbeiten, dafür ist die Schweiz aber schlicht besser geeignet. Das habe ich sehr schnell gemerkt. Mit 50 % Arbeit verdiene ich hier mehr als in Barcelona bei einer Vollzeitstelle. Und ich will im Moment nicht 100 % arbeiten, habe im Moment andere Sachen die mir viel wichtiger sind, Karriere kommt dann später. :) Aber um von ~ 60 % gescheit leben zu können muss das Gehalt halt stimmen und da ist die Schweiz halt schon angenehm. Ich werde versuchen diese Entscheidung, die wohl für viele hier eher überraschend kommt, für mich selbst im übrigen wars auch so, noch etwas genauer zu erläutern. Fragt bitte wenn ihr Fragen habt, wenn euch etwas interessiert. :)

Ich habe das Gefühl, dass die Entscheidung richtig war, aber leicht fiel sie mir nicht. Ganz und gar nicht. Zum einen Weil ich die Stadt, das Wetter und natürlich Barça, das Stadion und so weiter vermisse. Zum anderen gab es aber auch Entwicklungen von denen ich hier nie etwas geschrieben habe. Ich hatte bereits am ersten Wochenende ein Mädchen kennengelernt, wir waren beide Sprachstudenten und haben ein bisschen was angefangen. Es war als unverbindliche, lockere Sache gedacht und so lief es die ersten 1-2 Monate auch. Aber dann hat sie einen Studienplatz in Barcelona erhalten und für mich war eh klar, dass ich noch etwas länger bleiben will und so war die Zeit, die wir zusammen hatten, plötzlich offen. Zudem gingen immer mehr unserer Freunde wieder nach Hause, es kamen immer neue und gingen wieder, nur wir beide waren immer da. Da kommt man sich natürlich näher, und es entwickelt sich mehr. Schlussendlich waren wir zusammen, mit entsprechenden Gefühlen füreinander. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich werde so viele Sachen an Barcelona vermissen, aber sie zu verlassen, war der mit Abstand schwerste Teil meiner Entscheidung.

Aber wie gesagt, die Entscheidung fühlt sich richtig an, auch wenn das sehr schwer zu erklären ist. :)

Ich kann gerne noch mehr dazu und zu allem sonst schreiben, aber ich weiss nicht so recht, was für euch interessant sein könnte. Schreibt bitte hin, wenn ihr etwas wissen wollt oder euch etwas interessiert. Egal was, ich gebe sehr gerne Auskunft und werde alle Fragen beantworten. ;)

So, jetzt muss ich erstmal ein neues Bett, ein Sofa und ein paar Lampen kaufen gehen. :lol: