#10 – Lionel Messi

#530323
The Observer
Teilnehmer

Das Gerücht – und das ist eigentlich auch nicht neu, geht ja schon länger um dass angeblich Adidas ihn in München sehen will, Al Nasser bereit wäre seine Transfersumme zu stemmen oder Abramovic auch mal nett nachgefragt hätte bei Barcelona – ist ja im Wesentlichen nicht dass Messi weg will, sondern dass Barcelonas Führung daran denkt ihn zu verkaufen. Deswegen ja auch ständig die Betonung seitens Messi „solange die Leute/der Klub wollen, bleibe ich / wenn es nach mir ginge bliebe ich für immer, aber man kann nicht immer alles im Leben haben was man möchte“.

Das Gerücht (Betonung Gerücht, all die Twitter-, Foren und MD- und Sport-Spekulationen sind nichts Anderes) sieht folgendermaßen aus. Barcelonas Führung will Neymar als die neue Nummer 1 aufbauen. Messi ist im Prinzip Laportas Schützling und das Projekt der Laporta-Führung und Neymar eben Rosells/Bartomeus Projekt und wie die Beziehungen zwischen der alten und neuen Klub-Führung stehen sollte jedem Culé bestens bekannt sein. Cruyff wurde bereits offiziell die Ehrenpräsidentschaft aberkannt damals von Rosell, Guardiola angeblich rausgeekelt, mit Laporta streitet man sich immer noch vor Gericht und da Messi jetzt sportlich etwas nachgelassen hat und Neymar Tore am Fließband schießt ist nun Messi an der Reihe. Als Indiz werden so Sperenzchen wie Javier Faus‘ herablassende Aussage: „Warum sollen wir den Vertrag dieses Gentleman alle 6 Monate erneuern“, angesehen. Die ganz Pessimistischen behaupten außerdem Messis Transfererlös solle das neue Stadionprojekt mitfinanzieren.

Wieviel davon der Wahrheit entspricht ist dem Glauben jedes Einzelnen überlassen. Vermutlich ist das alles nicht völliger Schwachsinn. Dass die momentane Klubführung kein wirkliches, sportliches Projekt hat außer teure Stürmer zu verpflichten und auf einen neuen Pep aus den eigenen Reihen zu hoffen ist ja offensichtlich. Zuerst lässt man Thiago ziehen weil man seine Minuten lieber Fabregas gibt nur um eine Saison später auch Cesc abzusägen und Ende 2014 im Bernabeu mit Xavi in der Startaufstellung anzutreten. Die Innenverteidigung ist immer noch eine Baustelle. Vermaelen hat kein einziges Spiel gemacht, Mathieu ist okay aber 31, auch nicht unbedingt Weltklasseformat und eher eine vorübergehende Lösung und Mascherano mit seinen 1,7m immer noch Innenverteidiger Nr. 1. Suarez ist supi, aber kein Rechtsaußen. Alves und Montoya werden wohl den Verein verlassen demnächst und wer nächste Saison inkl. Transfersperre den Rechtsverteidiger geben wird bleibt wohl Zubizarretas Geheimnis. Bei so einer sportlichen Führung ist der Transfer Messis nun auch nicht all zu weit hergeholt, oder?