FC Barcelona 5-1 Sevilla FC 22.11.14

#530537

Kurz zu Safettito: Das war keinesfalls als Kritik gemeint, ich wollte es nur mal erwähnt haben, dass es seit Ajax diese Entwicklung hin zu, ja, eigentlich zu unserem alten System gibt. Mir fehlt hier noch die eine oder andere Meinung von dem einen oder anderen User :) Hoffentlich melden sie sich noch zu Wort.

Ich habe einen Kritikpunkt zum gestrigen Spiel, vielleicht sogar zwei, die gewissermaßen miteinander zusammenhängen. Mir ist aufgefallen, dass die Mannschaft im letzten Spielfelddrittel, unmittelbar vor dem Strafraum, Kombinationen durch die Mitte versucht, obwohl der Raum mit Innenverteidigern und Sechsern überladen ist. Das ist mir nicht erst gestern aufgefallen, sondern auch schon vorher. Es bestanden gestern Möglichkeiten, den Ball noch mal nach außen zu spielen, zu Alves oder Alba, aber man wählte die Kombination durch die Mitte.

Das bringt Probleme mit sich. Wenn versucht wird, durch die Mitte zu kombinieren, wird die Ordnung für ein Gegenpressing zum Teil aufgegeben. Der Gegner hat dann erstmal Platz vor sich und kann mit dem Ball gehen, sofern er schnell ist, oder aber einen präzisen Ball auf einen startenden oder einen weiter vorne positionierten Akteur spielen. Ich hätte es lieber gesehen, wenn der Ball noch mal nach außen geht, den Gegner noch etwas weiter reindrängt und viele Spieler auch im Fall eines Ballverlustes das Spiel vor sich haben und nicht hinterlaufen werden.

Übrigens: Die tiefe Stellung von Sevilla hatte nicht nur positive Seiten. Wenn ein Gegner verteidigt, rutscht leicht mal ein Ball durch. So wie gestern, als Neymar plötzlich völlig allein vor dem Tor stand, obwohl Sevilla mit Mann und Maus verteidigte.