Martín Montoya

#538328

Richtig, Montoya ist und bleibt mir ein Rätsel. Es könnte ein Paradebeispiel dafür sein, wie man nicht mit einem jungen Talent umgeht, aber wir kennen die Hintergründe leider nicht. Eine gewisse Eigenverantwortung muss man Martín mittlerweile aber schon zusprechen. Es stimmt schon, er hat es verdammt schwer sich zu beweisen bei seinen spärlichen Einsätzen. Flüchtigkeitsfehler wären ja in Ordnung, aber es fehlt auch – und jetzt kommen abgedroschene Phrasen – an Willen, Einsatzkraft und Körpersprache.

Ich weiß leider nicht, wie ich es anders ausdrücken soll. Neben erschreckenden Fehlpässen, die ich mangelnder Spielpraxis zuschreibe, wirkt mir das Gesamtpaket, welches uns Montoya liefert, zu zaghaft, manchmal fast schon ängstlich. Ich muss auch zugeben, dass mir sein Zweikampfverhalten auch nicht unbedingt imponieren konnte in letzter Zeit. Ganz allgemein würde ich ihn trotzdem gerne einmal nach 7-8 Spielen in der Startaufstellung beurteilen wollen, aber das ist derzeit einfach unmöglich. Da kann ich Luis Enrique nichts vorwerfen. Andererseits war seine Körpersprache auch nicht anders, als er vor 3 Jahren beim 2:2 gegen Real Madrid brillierte. Er ist offensichtlich ein introvertierter Mensch – davon kann man noch keine fußballerischen Qualitäten ablesen.

Es kommt außerdem noch hinzu, dass wir die Trainingsleistungen nicht beurteilen können. Zwar meinte Lucho vor einigen Monaten, dass Martín super trainiert, aber wer weiß schon, ob das stimmt. Kaum ein Trainer äußert sich in so einer Situation anders, auch wenn es schon hie und da vorkam.

Am Ende sieht man am Beispiel Martín Montoya, dass man die Welt nie in Schwarz/Weiß teilen kann. Ich kann es mir aber nicht mehr vorstellen, dass er seinen Durchbruch bei Barça schafft. Grandoli hat prinzipiell schon recht, wenn er sagt, dass Martín einige Vorzüge im Vergleich zu Dani Alves besitzt, aber leider kann er dank vieler anderer Umstände nicht einmal diese ausspielen. Im Prinzip muss man diese aufgeführten „Vorzüge“ meiner Meinung nach „Charakteristika“ nennen.

Wohl dem, der einen Douglas noch in der Hinterhand hat. :D