#24 – Thomas Vermaelen

#538362
HayFanat
Teilnehmer

ganz ehrlich ? dieser welpenschutz bei manchen von unseren „talenten“ muss aufhören. spieler wie bartra und montoya müssen auf grund ihrer klasse sich durchsetzen wie es früher puyol,pique und xavis,iniesta es getan haben.
montoya, glabe ich, wird es nich mehr bei uns schaffen. is mir zu unsicher und bringt nichts besonderes gegenüber alba mit. zb ein dani kann extrem gut mit messi ballstafetten spielen und auch zentraler einrücken und von da mit pässen das spiel öffenen. können wenige außenverteidiger. montoya is eher der reine AV ohne besonderen „glanz“. jordi is auch nich besonders verspielt aber er is halt pfeilschnell und sehr selbstbewusst in seiner zweikampf führung. richtiger wadenbeißer. zwei ähnliche spieler auf den außen finde ich nich so gut. bei uns is es am besten so viele spieler wie möglich zu haben die aufs spiel einfluss nehmen können.

bartra hingegen haut mich nich richtig um. er is kein schlechter. aber er hat bis jetzt nur stark gegen die kleineren mannschaften gespielt gegen die er eingesetzt wurde. kommt mir nich mit real. dort hätte ein puyol zb bale so weggehauen das der in die bande geflogen wäre. das war mir zu zaghaft. brauche nich noch einen spieler mit der zweikampf führung von busquets. würde es unfassbar feiern wenn bartra bisschen von den grätschen und tacklings von masche lernt (unfassbare zweikampf-maschine) und auch einen körperbau wie er annehmen würde. dann wäre ich der letzte der was gegen bartra sagt. stand jetzt reicht seine physis einfach nichmal ansatzweise gegen richtige topangreifer. stellt euch bartra gegen ronaldo, diego costa oder so vor. weiß nich… da gefällt mir ein masche aktuell besser der einfach so eine kampfmaschine ist…. und ja mascherano is mit einer meiner absoluten lieblingsspieler. vllt merkt man mir auch an das ich spieler wie puyol, gattuso, mascherano verehre.