Marc Bartra

#547089
Herox
Teilnehmer
Barca_King wrote:
Bartra ist meiner Meinung nach sogar der zweitstärkste IV hinter Pique, dass er sich mehr Einsätze verdient ist kein Geheimnis. Ich denke aber nicht das Bartra uns unabhängig von der Klausel verlassen wird.

Luis Enrique, dieser Ahnungslose. Hätte er doch immer Bartra aufgestellt, dann wären wir wohl viel früher Meister geworden und hätten nicht bis zum vorletzten Spieltagzittern müssen….

Quote:
das hat er sich einfach verdient

Insgesamt finde ich diese Huldelei von Bartra ein wenig zu viel des Guten. Wie definiert ihr denn „verdient“? Weil er aus ‚La Masia‘ stammt? Weil er immer alles gibt, wenn er spielt? Letzteres ist in meinen Augen selbstverständlich, da das sein Beruf ist und er dafür auch bezahlt wird. Wir können Bartra’s Trainingsleistungen nicht beurteilen, das kann nur Enrique. Ich spreche diesem Mann eine so große Kompetenz in Sachen Fußball zu, dass er mit Sicherheit seine Gründe hat, weshalb Bartra nicht auf die gewünschten Minuten kommt. Es ist eben nicht immer der „arme XY“, der hätte sich das doch sooo verdient.

Meiner Meinung nach ist er (noch) nicht so gut wie Pique und Mascherano. Enrique hat in dieser Saison vieles richtig gemacht, das zeigt auch der Erfolg. Viele forderten in der Ära von Tito und Tata Martino, dass nach Leistung aufgestellt wird und kritisierten das Vorgehen dieser beiden Trainer scharf – zurecht. Enrique macht nun genau das und ich finde, dass ein Trainer einfach nicht auf die Vertragsklauseln Rücksicht nehmen soll / darf / muss. Das, was zählt, ist einzig und allein das Team und die Leistung, die man tatsächlich erbringt. Reicht sie nicht für die Stammelf, dann ist das so. Es ist bei Barcelona gewiss nicht leicht für junge Spieler, aber so ist eben das Geschäft. Man muss halt besondere Leistungen zeigen, um die älteren Kollegen aus der Startelf zu verdrängen.

Zum Thema Missmanagement: klar ist es nicht gerade vorteilhaft, wenn man solche Klauseln einbaut, aber ihr vergesst dabei, dass immer zwei Parteien bei den Verhandelungen um einen neuen Vertrag präsent sind und natürlich Bedingungen stellen. Die Jugendspieler / Talente werden heutzutage sehr, sehr gut beraten. Dass sie bei einem Club wie den FC Barcelona Gefahr laufen, wenige Einsatzminuten zu erhalten, ist nichts Neues. Deshalb wollen sie auch diese Klauseln in ihren Verträgen haben, um ihre Zukunft auch in den eigenen Händen zu halten. Was kann der Club dagegen tun? Nun, wenn er das ablehnt, dann verlängern möglicherweise große Talente ihre Verträge nicht und wechseln zu anderen Top-Clubs. Will man das? Natürlich nicht, deshalb einigt man sich eben auf solche Klauseln, ein relativ guter Kompromiss für beide Seiten wie ich finde. Schlägt der Spieler voll ein und entwickelt sich so, wie man es sich vorgestellt hat, umso besser. Ist dies nicht der Fall, dann bekommt man die Entschädigung, die eben von vorneherei im Vertrag fixiert wurde.

Bei Thiago war die Sache anders. Die Spieler, die auf dem Platz standen (Mittelfeld), haben nicht die Leistung gebracht, die einen so häufigen Bankplaz von Thiago rechtfertigte.

Ich möchte klarstellen, dass ich hier Bartra nicht schlechtreden möchte. Der Junge hat Talent und ich sehe nicht, wo er z.B. schlechter als ein Varane sein soll. Aber er muss sich in meinen Augen noch deutlich steigern, will er ein ernsthafter Kandidat für die Innenverteidigung werden. Das ist die Realität. Er ist nicht umsonst vierte oder (bald vielleicht auch) fünfte Wahl bei Barca.

Quote:
Der Club war, wie schon gesagt, nicht loyal zu ihm.

Was soll das heißen? Zu wem muss denn der FC Barcelona loyal sein? Zu niemanden, wenn ihr micht fragt bzw. wenn, dann zu solch großen Legenden wie Xavi. Ich finde, dass man mit diesen Begriffen aufpassen muss. Fußball ist am Ende ein (hartes) Geschäft, in dem man als Top-Club Erfolg haben muss. Erst einmal muss Bartra etwas leisten, damit er sich die „Loyalität“ des Vereins verdient (wie z.B. Xavi, Iniesta).

Quote:
Wenn man eine solche Klausel aushandelt, dann gilt es auch sicherzustellen, dass sie nicht greift, wenn einem der Verbleib des Spielers lieb ist.

Wann ist dem Club denn ein Verrbleib eines Spielers lieb?

Ganz klar, wenn er Leistung bringt und nützlich ist bzw. die entsprechende Entwicklung nimmt, die man sich beim Investieren in diesen Spieler erhofft hat. Das hört sich vielleicht jetzt komisch an, aber so ist das. Denkt ihr, Bartra ist wegen seiner „guten Persönlichtkeit“ und weil er „waschechter Culé“ ist bei Barcelona? Das spielt möglicherweise eine Rolle, aber nicht allzu große, das ist sicher.