Der Bücher Thread

#549682
Anonym

Heyhey,

wer sich mit Astrophysik beschäftigen mag, dem kann ich die Bücher von Stephen Hawking empfehlen.
Ich selbst habe bereits gelesen:

Hawkings neues Universum
Hawkings Universum
Das Universum in einer Nussschale
Die kürzeste Geschichte der Zeit
Der große Entwurf
Hawkings Kosmos

Mir geht es immer so, dass ich wirklich alles richtig nachvollziehen möchte, sodass ich ewig brauche um die Bücher durchzulesen; habe dafür aber nun auch einen Ordner voller Notizen :woohoo: Ich denke, man kann die Bücher auch schneller durchlesen, da sie wirklich gut und anschaulich geschrieben sind.

Sonst bin ich ein großer Anhänger von Frank Schätzing, obgleich seine langatmigen technischen Beschreibungen mir persönlich wirklich an den Nerven zerren. Vor allem bei Limit, durch das ich mich derzeit wälze. Der Schwarm habe ich verschlungen und das dazugehörige wissenschaftliche Buch Nachrichten aus einem unbekannten Universum ist wirklich super. Breaking News habe ich noch nicht angefangen; steht aber auf der Liste.

Das erste Buch, was mich wirklich enorm gefesselt hat ist von Käthe Rächeis Wolfsaga. Ein fesselnder Roman über ein Wolfsrudel, dass plötzlich von dem Rudel Zahllos aus dem eisigen Land Norr-Norr überrannt wird. Die Autorin schaffte es mit ihrer wundervollen sanften Schreibweise mich regelrecht in ihre Geschichte einzusaugen, sodass ich noch Wochen später darüber nachgedacht habe. Ich habe das Buch drei Mal direkt hintereinander gelesen. Also letzte Seite fertig, direkt mit der ersten wieder angefangen.

Silvia Stolzenburg Die Launen des Teufels spielen in meiner Lieblingsstadt Ulm. Ein historischer Roman, den ich damals vor dem Ulmer Münster sitzend gelesen habe. Daher ist meine Meinung da nicht ganz so objektiv, wo man doch beim Lesen mitten in der Stadt sitzt, um die es geht. Sonst ist auch von Gerd Friederich Kälberstrick hoch amüsant. Die wörtliche Rede ist in dem Krimi in schwäbischer Mundart geschrieben.

Einen kleinen Ausflug nach Japan kann ich auch noch empfehlen. Tsunemoto Yamamoto schrieb Hagakure I+II sowie Bushido- der Weg des Kriegers. Drei unglaubliche Bücher, die den Kodex der Samurai beinhalten.

Und vollkommen aus der Reihe tanzt Sonja Kraus mit Wenn dir das Leben Zitronen gibt, frag nach Salz und Tequila. Habe ich mal ein Tief und das Buch durch, bin ich absolut motiviert wieder im Leben durchzustarten.

So, jetzt aber erst Mal genug der Empfehlungen, obwohl mir grad noch einige andere Einfallen :whistle: