Der Bücher Thread

#549809
Anonym

Ich hab‘ die Satanische Bibel hier zuliegen und mal vor Ionen von Jahren gelesen. Genauso, wie ich die Bibel gelesen habe.
Beides Bücher, die eben Bücher sind und keine große Bedeutung für mich haben.
Hm, es ist eben so, dass diese Bücher viel Interpretationsfreiheiten lassen und der Mensch dazu neigt in deren Namen Kriege zu führen oder gewisse Dinge auszulegen. Für mich ist Satan auch nicht das Urböse, sondern immer der Gegensatz zu Gott. Wo Licht ist, ist auch Schatten … wo Leben, ist auch tot.


@Feips
: Super Beitrag und das Buch werde ich mir auf meine Liste aufschreiben. Ich glaube mal so einen Artikel mit ähnlichen Titel in einer Zeitschrift gelesen zu haben


@Spongebob
: Nein, ich denke nicht, dass du da befangen bist. Jeder hat eine andere Sichtweise auf die Dinge.
Denke jedoch auch, dass der Glaube nicht dafür sorgen darf, dass die Gläubigen in strengen Mustern denken und ihnen nur ein gewisser Horizont gewährt wird. Man sollte immer offen für Neues bleiben und dieses auf dem Fundament des Alten aufbauen.