Präsidentenwahl 2015

#549941
rumbero
Teilnehmer

Ich denke auch, dass das Problem von jeder Führung angegangen wird. Schließlich ist es immer noch viel billiger die Spieler selbst auszubilden, zumal wenn alle Mannschaften bis hin zur ersten ein bestimmtes System spielen. Aber es gibt eben auch Faktoren, die kein Präsident, Jugendbeauftragter oder Trainer beeinflussen kann. Eine goldene Generation produziert man nicht alle 5 Jahre. Außerdem blockiert sie dann meist den Aufstieg der nächsten Jahrgänge. Siehe Busquets, der immer noch jung genug ist, um Talente wie Oriol Romeu und hoffentlich nicht Sergi Samper ins Exil zu treiben, weil sie nicht an ihm vorbeikommen.

Ajax Amsterdam, unser altes Vorbild auch in Sachen Jugendarbeit, hat 1995 die Champions League mit jungen Eigengewächsen wie van der Sar, Reiziger, Seedorf, Davids, Overmars, Kanu und Kluivert gewonnen. Diese wurden dann nach dem Bosman-Urteil verkauft. Was kam in den 20 Jahren (!!) danach und zwar ohne dass die Jugendakademie vernachlässigt worden wäre? Bergkamp, van der Meyde, Vermaelen, van der Vaart, de Jong, Babel, Snijder, Heitinga, Emanuelson, van der Wiel. Hier eine Übersicht über Golden Generations. Kaum eine Mannschaft ist dort mehr als einmal vertreten.

Lasst also bitte die Kirche im Dorf!!