FC Bayern München

#550493
el_burro
Teilnehmer
Falcon wrote:
Vielleicht haben wir auch einfach andere Auffassungen von Nebenrollen. Die Spielzeit ist für mich nicht der einzige Faktor der seine Rolle beschreibt.
Er hat die Spielzeit auf Grund von Verletzungen erhalten weil er das Glück hatte verletzungsfrei zu bleiben.
Er war Rotationsspieler der von den Ausfällen der Offensivkräfte profitiert hat. Sobald es aber an stärkere Gegner ran ging und Pep die Möglichkeit hatte wen anders aufzustellen, hat er das auch getan. Das ist für mich dann schon eine Nebenrolle (2. Garde), denn es zeigt er ist keineswegs ein unersetzlicher Stammspieler für die Bayern und wenn man ihn dann gegen einen Vidal tauschen kann, dann macht es für die Bayern keinen wirklichen Unterschied wenn es sie nicht gar in der Spitze verstärkt.

Na ja-unersetzlicher Stammspieler-wer soll das bei Bayern überhaupt sein? Neuer, Lahm, Alaba-das wars dann schon In der Offensive kannst du ja da sowieso würfeln.. Lewandowski spielt am stärksten wenn Robben nicht dabei ist, der spielt aber immer wenn er nicht verletzt ist, ist aber wiederum nun mal sehr verletzungsanfällig, Müller wird von Pep auch nicht immer über 90min gebracht und ist zudem der techn. schwächste Offensivspieler der Bayern usw usf.
Insofern ist da viel Rotation angesagt und ein Teil davon ist eben auch Götze.