Luis Enrique (Ex-Trainer)

#552247

Dann muss ich wohl ein etwas anderes Nervenkostüm haben. Weil ich habe eigentlich zu keinem Zeitpunkt gezittert, vielmehr wurde das Bezwingen großer Gegner irgendwann so etwas wie „Normalität“. Ich bin auch nicht der Einzige, der die Rückrunde auf diese Weise empfunden hat. Viele andere wähnten sich auch in einem unverhofften Film.

Mir wird das Ganze einfach viel zu trüb gesehen, angesichts dessen, was Barça gezeigt hat. Wenn es im Camp Nou nach 90 Minuten 0:0 stünde, hätte die Mannschaft halt im Rückspiel die Bayern zerpflückt. Die Übermacht war erdrückend, wenn das Team ihr Können abrief. In der Liga, in der Copa und in der CL. Ich kann mich schlichtweg nicht erinnern, wann es sowas vorher gegeben hätte in der letzten Zeit.

Ich weiß auch nicht, warum hier Souveränität auf dem Platz mit Souveränität über die gesamte Saison verwechselt wird. Die ganze Zeit berufe ich mich auf die Rückrunde und nicht auf das, was im Vorfeld passiert ist. Wenn das nicht souverän war, dann existiert dieser Begriff im Hinblick auf den Fußball einfach nicht.