Gerüchteküche (Neuzugänge)

#552396
R10_ViscaElBarca
Teilnehmer

Ich kann nur schwer hoffen, dass nach Pedros Weggang und des damit einhergehenden Abhandenkommens eines Konkurrenzkampfes für Neymar keine leistungsmindernde Konsequenzen für unsere Nummer 11 nach sich zieht. :) Selbst wenn besagter Konkurrenzkampf auf der LA Position in der vergangenen Spielzeit eher latenter Natur war und sich Pedro zu keinem Zeitpunkt der letzten Saison aufdrängen und damit Neymars Stammplatz ernsthaft in Gefahr bringen konnte, so denke ich, dass sich Neymar trotz alle dem bewusst war, dass er bei einer grösseren und länger anhaltanden Formschwankung seinen Rivalen früher oder später im Nacken gespürt hätte und folglich um einen Startplatz hätte kämpfen oder bangen müssen. Wenngleich nur vorübergehend und solange, bis sich sein Normalzustand eingependelt hätte.

Nun fehlt aber Pedro und weder Sandro, geschweige den Munir, könnten Neymar nicht mal dann das Wasser reichen, wenn Letzterer mit Bandscheibenvorfall im Endstadium spielen müsste. Was fehlende Konkurrenz für Auswirkungen in sich bergen kann, hat man u.a. bei Piqué gesehen: 2013/14 mit einem dauerverletzten Puyol und einem bis dato zwar aufhorchen lassenden, aber dennoch nicht ganz reif genug seienden Jüngling Bartra als Rivalen, war er nichts weiter als ein Schatten seiner Selbst. Erst mit der Verpflichtung von Mathieu ( & Vermaelen) und einem erfahrungsreicheren Marc Bartra, der sich kontuierlich und mit guten Leistungen immer weiter in den Vordergrund spielen konnte, hat er wieder zu alter Stärke gefunden.

Wie Neymar sich mit dem derzeit leistungsunabhängigen und garantierten Stammplatz arrangieren wird, wird man sehen. Ich hoffe wirklich, dass das seinen kommenden Performances keinen Abbruch tun wird. Nichtsdestotrotz schätze ihn jedoch als reif genug ein, um weiterhin sein Bestmögliches zu geben und ich bin guten Mutes, dass er, ungeachtet der aktuellen Personalkonstellation und der erfolg- und titelreichen letzten Saison, weiterhin hart an sich arbeiten wird und nicht drei Gänge zurückschaltet, wie es für Brasilianer nach der ein oder anderen Trophäe halt so üblich ist.

Gleichwohl möchte ich nochmals an die Personalie Nolito anknüpfen:
Gestern wieder mit einer alles überragenden Leistung gegen Levante. Zumindest in der ersten Hälfte, die Zweite konnte ich nicht sehen.
Er scheint also dort weiterzumachen, wo er letzte Saison aufgehört hat. Bin mittlerweile ein grosser Fan von ihm und überzeugt davon, dass er ein adäquater Ersatz für Pedro wäre. Die Barca Verantwortlichen täten wirklich gut daran, ihn wieder in ein Blaugrana Trikot zu drücken. Noch sind es 7 Tage bis das Transferfenster schliesst :) Nolito hat ja mehrmals durchsickern lassen, dass er alles andere als abgeneigt wäre, wieder nach Katalonien zurückzukehren. Ob Celta ihn jedoch ziehen lassen wird, ist eine andere Frage. Ein offizielles Angebot gab es unsererseits ja anscheinend noch nicht. Hoffentlich ändert sich das noch. Auch wenn er bis Januar nicht spielberechtigt wäre, so wäre es durchaus sinnvoll, ihm zumindest Zeit zu geben, sich an das neue Team und an Lucho’s Taktik zu akklimatisieren, damit er ab 2016 sofort durchstarten kann. Angesichts des vollbepackten Spielplanes ist unsere Offensive sehr mager besetzt. Die Qualität in der Breite lässt sehr zu wünschen übrig.

Nolito als dritter Neuzugang wäre somit, zumindest meiner Meinung nach, in vielerlei Hinsicht wünschenswert. Nicht nur, um den Konkurrenzkampf innerhalb des Teams weiter aufrechtzuerhalten oder zu steigern, sondern um auch etwas an Qualität zu gewinnen, was die Ersatzbank betrifft. Wie schnell das mit den Verletzungen gehen kann und wie wichtig verlässliche Back-Ups sind, hat man u.a. bei den Königlichen letzte Saison gesehen, aber auch bei uns (Stichwort: Supercopa)