FC Barcelona 2-1 Atlético Madrid 30.01.16

#559301
WELTSAAL
Teilnehmer

@yofrog

Ja, steht viel richtiges drin in dem Link.

Man muss aber auch sagen, dass die „Dominanz“ von Bilbao, Malaga und Atletico Madrid in den ersten 10-20 Minuten wirklich daher wehen, weil Barca einfach es zulässt.
Das machen sie nicht bewusst, es ist vielmehr eine Frage der Konzentratio zum Anfang.
Vermutlich denke die sich, lassen wir die mal machen, gleich können die nicht mehr. Und immer dann, wenn der Gegentreffer fiel, war Barca wie ausgewechselt und dominierte stets.
Das spricht eindeutig für uns. Wir haben einfach diese Qualität.

Aber genau diese Art und Weise liegt daran, dass viele Teams wissen, wie Barca derzeit drauf ist und dass Barca nicht alles gibt von Anfang an. Das ist auch kein Wunder. Es scheint so, als würde man die Kräfte einteilen oder so.
Wenn man bedenkt, wieviele Spiele Barcaspieler in den letzten 12 Monaten gemacht haben, plus Copaspiele, plus EM-Qualispiele usw…, dann ist das aber auch irgendwo normal.
Ich denke mal, es ist riskant so zu spielen, aber was anderes bleibt uns nicht übrig. Wir können nicht alle Spiele mit 100% Einsatz von Anfang bis Ende spielen. Körperlich würde es uns dann noch schlimmer ergehen.

Siehe Real Madrid und Bayern. Da sind viele Spiele, die sich ständig verletzen. Das hat was mit dem Pensum zu tun. Boateng oder Bale meine ich damit. Ohne Fremdeinwirken verletzt. Daher müssen wir aufpassen. Messi hatte sich auch ohne Fremdeinwirken verletzt gehabt. Sowas kann schnell kommen,wenn wir ohne Vernunft spielen, so nach dem Motto immer alles geben. Das kann man einfach nicht bringen, leider.

Und mal ehrlich, ein Triple zu holen ist schon unglaublich, weil man da körperlich so viel einbringen muss. Es dann zu wiederholen, ist umso schwieriger. Und damit meine ich nicht nur die Form der Mannschaft, sondern das Pensum, die Fitness. Schließlich spielt primär der Körper und nicht der Verstand. Wenn deine Beine dich nicht tragen, kannst du gedanklich noch so toll antizipieren, bringt nichts.