FC Barcelona 6-0 Sporting Gijón 23.04.16

#563782
Anonym

Wie gesagt, ich sehe das taktische Problem woanders liegen, Messi hatte, genauso wie andere Akteure auch, ein Formtief, das einen auch in der Motivation zu hemmen vermag.

Messis Spiel hat sich jedoch nicht wirklich verändert, das Mannschaftsgefüge schon. Messi ist wie gesagt der Dreh- und Angelpunkt und hat auch gestern wie ich finde ein sehr gutes (daher auch die Benotung) Spiel gemacht. Dass er sich schont ist eine andere Geschichte. Meiner Meinung nach ist es notwendig. Dass er manchmal mehr aus sich herausholen könnte ist auch klar. Die Frage ist dann eben, wo es fehlen würde.

Und dass Messi im Kopf aktuell auch nicht unbedingt frei ist (was zugegebenermaßen auch selbst verschuldet sein mag) ist klar, bei Neymar gilt ähnliches. Nur dass Messi wesentlich zahmer und besonnener auf dem Platz agiert und vor allem auch für die Mannschaft wertvoller ist, da er auch in der Verfassung gemeinsam mit einem gewissen Herren Suarez der entscheidende Faktor ist, sollte auch nicht außer Acht gelassen werden.

Ein Fazit kann nach der Saison gezogen werden. Fakt ist, dass Messi heuer lange verletzt war und seither jedes Spiel macht und das in einer englischen Woche nach der anderen. Die Probleme der Mannschaft waren meiner Meinung nach bei seinem Fehlen genauso zu erkennen wie jetzt, nur dass Neymar damals noch gut in Form war (diese Form konnte er zum Glück ja auch nach Messis Comeback noch einige Zeit sehr hoch halten wenn nicht sogar steigern). Das kann jetzt an Lucho liegen, was ich nur bedingt für realistisch halte, oder an der Tatsache, dass uns eine gewisse Variabilität und Tiefe fehlt, die sich jetzt, wo alle Spieler platt sind, eben zeigt.