Taktik, Spielsystem, Erneuerungen

#564074
Arnau St.Jordi
Teilnehmer

Neue Lösungen zu präsentieren, ist für einen Außenstehenden des Vereins relativ schwierig. Die Probleme sind hierfür wahrscheinlich zu komplex.
Die Mega-Stars sind aus Vermarktungsgründen anscheinend unantastbar. So daß jeder Trainer von vornherein auf verlorenem Posten steht.
Einen Messi anzugreifen erscheint, nicht zu letzt hier im Forum, als größtes Sakrileg überhaupt. Also ist für mich das kleinere Vergehen, das Spielsystem in Frage zu stellen.
Um Messi´s Schwächen zu kaschieren, würde ich das reine 4-3-3 verwerfen. Dieses wird eh schon lange nicht mehr praktiziert, da Messi keinen Außenstürmer gibt und uns somit in vorderster Reihe die Breite fehlt. Deshalb schlage ich eine Umstellung auf ein 4-2-3-1 mit Messi als klassischen 10er vor. Dabei wird er von zwei defensiven Mittelfeldspielern abgesichert. Mit Sergio, Rakitic´, Sergi Roberto, Sergi Samper haben wir genug Alternativen, welche das Spiel lieber vor sich haben und dynamisch nach vorn stoßen können. Auch die offensiven Außenbahnen sind im Kader gut besetzt. Neymar, Arda, Rafinha und Aleix Vidal, dazu als preiswerte Neuverpflichtung Denis Suarez sollten ausreichende Varianten bieten.
Dadurch erhoffe ich mir auch mehr defensive Stabilität. Das Zentrum wird besser zugestellt. Die Außenverteidiger bleiben Außenverteidiger und müssen nicht gleichzeitig als Flügelstürmer agieren. Ihre Aufgaben sollten darin liegen die Außenbahnen abzudecken und die Flügelspieler zu doppeln.
Wie gesagt, man kann noch weiter ins Detail gehen. Z.B. müsste der Mittelstürmer für Messi Defensivwege übernehmen, wenn dieser in vorderster Front stehen bleibt. Das Thema ist halt sehr komplex. Es ist eben mein Versuch eine Wohlfühlzone !? für den „Messias“ zu skizzieren.