Forumszockerei

#569636
mes que un club
Teilnehmer

Obwohl ich mich bereits vor 2 Tagen entschieden habe, hab ich heute nochmals beide Demos im Vergleich angetestet.
Mir ging es dabei um die Unterschiede im Gameplay. ICh spielte bewusst damit die Kontrolle zu behalten weil das bei allem Spaß des Konterns nun mal die Essenz des Fußball ist (meine Meinung) :barca:

Das auffälligste sind eigentlich die Gemeinsamkeiten, man könnte meinen es stammt aus dem selben Studio! Die unterscheide sind minimal, so hat man bei Fifa auf die ersten 2 Meter mehr Platz, während bei Pes immer irgend ein Gegner in der Nähe ist, ohne dabei aber aggressiv zu attackieren. Mein PES Game endete bei 72 % Ballbesitz und einem 1:0 Ergebnis, bis auf 1 Chance gegen ende hatte ich den Gegner (Atletico) immer im Griff, kein Momentum in Sicht ;)
Bei Fifa konnte ich nie DIESE Art von Kontrolle ausüben, selbst wenn ich 70 % Ballbesitz hatte, war es immer ein hin und her, der Gegner war störender, das Spiel hektischer.

Die Chancen Erarbeitung ist sicherlich der größte unterschied zwischen Pes und FIfa (vlt schon immer gewesen) Bei PES kommt es darauf an sich durch zu passen, bei Fifa kommts darauf an mit einem Spieler (zb Pogba) durchzubrechen und dann den richtigen Pass zu sielen, dann wiederum nochmals abzulegen oder aber einen Skill und mit Efee ins Tor.

PES ist langsamer, obwohl FIfa dieses Jahr enorm gebremst wurde ist es im Moment des Antritts immer noch schneller.

Fifa ist nicht nur während des „Mid Games“ hektischer, auch bei einer 2:0 Führung und 70 % Ballbesitz begehrt der Gegner noch einmal richtig auf! Egal wie müde deren Spieler sind, zum ende hin erarbeiten sie sich, ich weiß nicht wie mehr Raum kommen plötzlich zu Chancen, obwohl ich nichts anders mache, dann hilft nur noch die Verteidigungs Skills zu haben, dem letzen Mann den Ball zu klauen oder aber den Ball zu blocken. Eins sein gesagt: Das Verteidigen ist bei beiden Spielen sehr schwer, man kann bei Pes beim besten willen nicht Pressen, die Gegenspieler kommen erst gar nicht in Bedrängnis, sie passen ab. Einzig wenn man wie wild rum grätscht schlagen sie manchmal den Ball weg. Bei Fifa ists leichter zu pressen, mit Pogba bin ich mit dem richtigem Laufweg schnell beim Mann und ramme den einfach weg, uuund Konter Chance 1A, die aufgerückte Verteidigung sprintet zwar zurück, aber daraus lernen werden sie nicht: Der Gegenspieler wird sich in dieser Situation immer zu lange Zeit lassen.
Bei Pes ists aber nicht besser, hier haben wir das Gegenteil: Der Spieler macht einfach gar keinen Fehler, und selbst wenn: Kontern ist in PES einfach nicht rentabel genug, selbst mit einem Neymar ist es schwierig. Schnell umschalten hingegen funktioniert schon. :)
Noch ein Wort zu den SKills: Die sind bei PES einfach nicht so wichtig kommt mir vor, sie sind zwar dabei, aber sie werden nicht so fokussiert wie bei FIfa, beim EA Ableger sind die Skills ein eigener Teil des Spiels. :)

Soweit meine Eindrücke, ich schlage vor wir starten eine UMFRAGE zwischen PES 17 und FIfa 17 ich glaube nämlich das viele hier gerne auh miteinander Zocken und sich gerne der Meinung andere anpassen würden, gerade in diesem Jahr, wo das rennen so knapp ist. :barca: