LaLiga – Spieltagkonferenz 2016/17

#571201
R10_ViscaElBarca
Teilnehmer

Gut, heutzutage jubeln eh nur noch zurückgebliebene Spieler wie Thomas Müller im Retro-Style mit zwei senkrecht ausgestreckten Armen. Ich habe meine Tore bis zur A-Jugend meistens gar nicht gefeiert, sondern habe nur mit meinen Teamkameraden abgeklatscht. Das war wiederum mit noch weniger Aufwand verbunden als beim 1-Arm-Jubler. Da muss man immerhin überlegen, welchen Arm man hebt und VOR ALLEM in welchem Winkel…

Zurück zum eigentlichen Thema:

Ich will hier wirklich nicht weiter drauf rumreiten, aber bei einer Sache muss ich dir leider widersprechen Mühsam :D – Beim ronald’schen 1-Arm-Jubler, wenn seine Teamkollegen treffen (ja, CR7 hat sich auch schon mal für die Tore seiner Mannschaftskameraden gefreut), ballt er normalerweise die Faust, was gestern eben nicht der Fall war :silly: . Generell habe ich noch nie einen Fussballer gesehen, der beim Jubeln einen Arm mit ausgestreckter Handfläche hochhebt. Für mich ist das in der heutigen Zeit ein typisches Zeichen um ein Abseits zu signalisieren.

https://www.youtube.com/watch?v=g3vSAAuXtR4&feature=youtu.be

Szene ab 00:43 Min:

Wie er sich, nach dem er seinen hochgestreckten Arm runternimmt, verärgert auf den Oberschenkel klopft („Mist!“) und dabei den Kopf senkt – für mich ist das eine typische Körpersprache, die Enttäuschung oder Unmut darstellt.

Aber gut, vielleicht wollte er auch einfach nur fair sein und das Spiel mit Anstand gewinnen. Zum Glück (für die Blancos) hat jedoch der Schiri-Assistent nicht auf Cristianos Abseits-Anweisung gehört und statt dessen und richtigerweise auf Tor entschieden :)