#10 – Lionel Messi

#572799
Anonym

Naja das wissen wir doch alle. Messi und Neymar lassen diese Steuerfahnder nicht in Ruhe. Cristiano Ronaldo hat man, nachdem POR sich fürs Achtelfinale qualifiziert hatte, schon angefangen ein Saubermann-Image zu geben, da POR einen viel leichteren Weg hatte und man ja einen vorbildlichen Titelträger haben möchte. So kam dann dieser bizarre Umschwung: Messi der Böse – CR7 der Arme, der ja eigentlich voll der Liebe ist.

Da kann CR7 in großen Spielen noch so oft untertauchen, diese Wahl hatte er gewonnen, als dieser Typ, der jetzt bei Bayern ist, im Finale dieses Tor gemacht hat. Dann noch all die Tore gegen Wolfsburg, Schachtjor und Malmö… Messi ist ja auch nicht blöd.

Aber was solls?! Man streitet sich jedes Jahr: Soll der besser Spieler gewinnen (da sind sich wohl alle einig: MESSI) oder der, der mehr Titel geholt hat, weil die ja auch eine Rolle spielen sollen… wie konnte sonst Cannavaro 2006 Weltfußballer werden?

Jaaaa ich bin der Meinung, dass spielerische Qualität wichtiger ist als Cheerleading am Spielfeldrand und sich dann feiern lassen, aber Fußball ist eben emotional und die Leute wollen CR7.