Alexis Sánchez

#573557
Anonym

Gut für mich ist Alexis immer noch eher der Premier League Typ und ich gönne ihm jeden Erfolg. Aber es hatte auch einen Grund, warum er unter Guardiola nicht wirklich auftrumpfen konnte und der ist als Trainer nun wirklich über jeden Zweifel erhaben und Alexis ist sicher nicht der Typ, mit dem Pep nicht konnte, weil er so arrogant oder eigensinnig ist. Alexis hat bei uns einfach nicht wirklich funktioniert, obwohl ihn Pep offensichtlich geschätzt hat und Tito ebenso.

Mich überrascht es auch nicht, weil er dort hinpasst.

Für mich ist es sehr wohl verständlich. Ich habe heuer jedes Spiel außer zwei gesehen (die, in denen ich Motm nicht schreiben konnte). Beide habe ich im Re-Live gesehen. Suárez hatte mehrmals tolle Aktionen und hat auch heuer schon genug Tore geschossen. Im Vergleich zu Neymar bringt er uns 10x mehr – heuer. Aber gut, ich bin da eher konservativ. Ich will Busquets auch nach wie vor nicht auf der Bank sehen, während ihm andere sämtliche fußballerische Fähigkeiten mittlerweile absprechen.

Es geht für mich primär um diese Schwarz-Weiß-Sichtweise die im Forum grundsätzlich ein bisschen vorherrscht. Läuft es nicht, zweifelt man am großen Ganzen würde am liebsten den halben Kader und das Trainer-Team aussortieren und Messi wieder an den Flügel heften, Alexis zurückholen und Cesc am besten auch mit dazu. Das war jetzt überspitzt formuliert und ich liebe das Forum hier. Aber wir müssen nicht gleich immer alles in Frage stellen.

Die Situation mit Denis und Rafinha stößt auch bei mir auf Unverständnis, aber gut. Masia ist bei uns seit diesem Board bzw. seit den Sandro Konsorten eh eher abzuschreiben. Schuld daran ist aber nicht alleine Lucho. Ich bezweifle, dass er wirklich alle Entscheidungen selbst trifft…. Und das Standing von Pep hat er auch nicht. Weil dort war es eher so, dass Rosell das „schwächere“ Glied war und von Pep alleine wegen seines Wahlversprechens 2010 abhängig war. Ein 6-Jahresvertrag wurde es dann aber leider eben doch nicht….

Tut mir leid, dass ich etwas abschweife, aber ich möchte es nochmal auf den Punkt bringen: Ich schätze Lucho nach wie vor, auch wenn ich einige seiner Entscheidungen schon länger nicht mehr nachvollziehen kann, habe aber nichts gegen einen Neuanfang im Sommer, da ich ohnehin glaube, dass Lucho keine Lust mehr auf die Geschichte hat, was bei seinem Alterungsprozess sehr legitim ist. Nur wäre es mir sehr recht, wenn dann endlich ein Trainer kommt, der auch was von der Jugendarbeit hält bzw. die nötige Unterstützung des Boards bekommt.

Die glauben aber offensichtlich, dass wir kein Problem im MF haben und dass Leo, Lui, Ney und Andresito schon richten werden. Pff. Hab mich dazu eh im Masia-Thread schon ausführlich geäußert und warum es gerade im MF keinen Sinn macht, unbedingt teuer dazu zu kaufen. Nur das Fenster, in dem man einen Spieler durch Busi und Iniesta anlernen kann wird immer kleiner, da beide älter werden….