FC Barcelona 1-1 Atlético Madrid 07.02.17

#575415
Tical
Teilnehmer

@Herox:
Also so wie gestern spielen wir seit Monaten nun wirklich nicht, finde ich. Was gestern passieren sollte, war meines Erachtens nicht schwierig vorauszusehen. Atlético musste anrennen und (mehrfach) treffen, uns hätte ein 0:0 gereicht. Ja, wir hätten sogar 0:1 verlieren dürfen. Zudem haben mit Iniesta, Busquets und Neymar drei Säulen gefehlt. „Yo wir sind doch Barca und wir spielen zuhause“ mal außen vor, ich möchte Lucho keinen Strick daraus drehen, dass er gestern gegen Atlético Madrid keine offensive Marschroute vorgegeben hat. Positives ist dem Spiel durchaus abzugewinnen, dass wir uns ab der 25. Minute ohne großes Coaching dem mörderischen Pressing von Atlético angepasst haben und es dann auch ruckzuck zu den ersten Chancen kam. Ist ja jetzt nicht so, dass wir hinten geschwommen sind und Atlético zu dem Zeitpunkt hätte führen müssen. Womit ich bei den 3/4 schlechten Halbzeiten bin. Es ist wie ich meine ein nicht unerheblicher Unterschied, ob ich meinen Gegner kommen lasse, weil ich es mir leisten kann, weil er kommen und sich aufreiben muss, und trotzdem wenig Chancen zulasse, oder ob ich sofort in die Ecke gedrängt werde und klar unterlegen bin. Jedenfalls, sofern man den Elfmeter und das falsche Abseitstor mal rausnimmt, kann ich mich an keinen Moment erinnern, wo man sich wundern musste, dass Atlético noch nicht längst 3:0 oder höher führt, weil die uns so hart an die Wand spielen (o.ä.). Die eine gute Halbzeit die du nur gesehen hast, kam nicht irgendwo mittendrin, sondern gleich am Anfang. Da haben wir mit zwei Auswärtstoren schon ordentlich Futter in den Bau gebracht und überdies diese Ausbeute halten können. Verständlich, dass ein Trainer da nicht noch weiter auf Offensive und Zauberei setzt, wie wir es vielleicht gern hätten.