Paris SG 4-0 FC Barcelona 14.02.17

#575879
Falcon
Teilnehmer
Austrokatalane wrote:

Herausragender Beitrag, und ja, ich denke wir sind extrem knapp beisammen in dieser Sache. Ich versuche mal auf ein paar Punkte einzugehen.

Austrokatalane wrote:
Nun zur Messi-Geschiche: Das primäre Problem, das ich aktuell sehe, ist, dass man nicht viele Freigeister auf dem Feld haben darf. Die drei vorne haben viele Freiheiten – schön, aber das muss man dann relativieren, wenn dadurch die Struktur verloren geht.

Absolut richtig. Dieses Verlieren der Struktur geschieht aber vornehmlich dadurch, dass uns der rechte Flügel fehlt und Luchos Ausrichtung der Mannschaft leider fast ausschließlich auf die Nutzung der Flügel beschränkt um das Mittelfeld zu überbrücken. Das ist seine Taktik, eine Alternative kennt er wohl leider nicht. Wenn dann ein Flügel fehlt geht das letzte bisschen Taktik das wir von Lucho sehen verloren. Ich sehe die Mannschaft nicht wesentlich anders spielen wie in der Tripple Saison. Gerade von der Positionierung her. Auffällig ist jedoch das komplette fehlen eines RA und damit der Breite. Der Ball kommt über rechts nicht mehr vor, es gibt auf der Seite null Kombinationen. Wenn sich Sergi Roberto nicht so bewegt wie sich das Messi vorstellt um zu kombinieren, dann hat er es ihm zu sagen wie er sich das vorstellt, nicht einfach die Position zu verlassen. Er tut ihm keinen Gefallen wenn er ihm noch eine Anspielstation nimmt. An dieser Stelle darf man die Entscheidungsfindung eines Messi durchaus kritisieren, denn für die Mannschaft und das von Lucho vorgegebene System, das zugegebenermaßen auch andere Probleme hat, ist das absolutes Gift und grenzt in diesem Ausmaß schon fast an Sabotage. Ein „er will nicht mit dem kombinieren“ ist mMn ein unentschuldbares Verhalten. Ich hoffe nicht, dass dies durch so eine Einstellung geschieht sondern aus übereifrigem Aktionismus andere Problemlösungen zu finden, welche er aber besser dem Trainer überlassen sollte.

Austrokatalane wrote:

Du hast als vierte Option den Verkauf von Messi gebracht, nicht aber den von Neymar.

Deine Ausführung entspricht im Prinzip meiner Variante bei der Messi ZM/OM wird. Die haben wir ja schonmal in unterschiedlichsten Varianten durchdiskutiert, weshalb ich der Meinung bin, dass da Iniesta keinen Platz neben ihm findet, zumindest in großen Spielen. Stichwort defensive Stabilität.
Ich habe auch erwähnt, dass ich die Variante 4 nicht begrüße, aber nüchtern betrachtet absolut auch eine Variante sein kann. Vielleicht ist das falsch rüber gekommen. Neymar sehe ich aktuell nicht als Problem der durch seine Positionierung die Struktur der Formation gefährdet. Er bietet sich auf dem Flügel an, geht sowohl an die Grundlinie als auch invers. Er verlässt auch nicht für einen längeren Zeitraum seine Position, sondern spielt immer LA. Mit meiner Ausführung wollte ich in erster Linie klarstellen, dass es nicht geht, dass ein Spieler eine nominelle Position einnimmt, diese aber lediglich 20% der Zeit, wenn überhaupt bekleidet, aus welchen Gründen auch immer er das macht. Damit wird der Mannschaft die Stabilität und auch der Matchplan geklaut, speziell wenn es eine Säule dieses, zugegebenermaßen nicht gerade weltbewegenden, Matchplanes ist. Das funktioniert nicht gegen Top Teams. Eine Mannschaft ohne Matchplan wird rein durch individuelle Klasse kaum noch ein Spiel gegen eine andere Topmannschaft gewinnen, da ist wahnsinnig Glück dabei. Siehe das Copa Halbfinale, bei dem man in 90% der Fälle auch raus gekegelt wird mit einer herben Packung im eigenen Stadion wenn man so spielt.

Austrokatalane wrote:
Und Messi, da bin ich mir sicher, kann sich auch taktisch unterordnen, wenn denn ein Konzept da ist. Dass er sich situativ gerne sehr viele Freiheiten nimmt, ist sehr gut für uns. Nur muss das entsprechend abgesichert werden und darf nicht eine ganze Seite verhungern lassen.

Hat man ja eigentlich auch in der Tripple Saison gesehen. Warum das jetzt nicht mehr der Fall ist, wobei sich das Konzept ja nicht verändert hat, weiß glaub bloß er. Sollte das echt so von Lucho angeordnet sein, dann gute Nacht, sollte er sich dem nicht mehr in den Dienst stellen weil er mit seinem Nebenmann nicht ganz glücklich ist, dann spricht das nicht unbedingt für seinen Charakter. Ich hoffe ja immernoch, dass es einfach schlechte Entscheidungsfindung ist, und dass Lucho einfach nicht die Eier hat das Messi zu sagen, denn dann ist es kein sonderlich großes Problem und mit einem vernünftigen neuen Trainer leicht behoben. Situativ spricht auch nichts dagegen, nur ist das mittlerweile halt leider alles andere als Situativ, und so kann es mMn nicht mehr weiter gehen. Es müssen Änderungen her, die können in viellerlei Hinsicht geschehen, aber eine Verwaisung einer Position ist für mich keine Option. Jeder hat eine Position zu spielen und zwar nur eine.

Austrokatalane wrote:
Zu Lucho: ..

Danke, sehr schön geschrieben.

Austrokatalane wrote:
Das Problem mit Transfers usw. sehe ich auch gar nicht in unserem Gehaltsgefüge. Eher darin, dass wir seit Jahren Mios. für Spieler ausgeben, die uns herzlich wenig weiterhelfen. Für das Gehalt, das man an Douglas, Mathieu, Vermaelen, Gomes, Arda und Paco gezahlt hat und noch tut und die Ablöse, die sie gekostet haben, hätte man so viel machen können und hätte sich insgesamt vielleicht sogar noch Geld gespart. Nur mal so am Rande …. Also das Argument finde ich zieht nicht.

Die beiden letztgenannten würde ich mit Vorsicht in die Liste aufnehmen. Bei Paco kann man an den Laufwegen sehr viel gutes erkennen, es funktioniert mit dem Team noch nicht richtig, aber das ist auch eher ein Problem des Trainergespanns, das generell Probleme hat neue zu integrieren. Mehr Spielzeit würde ihm definitiv gut tun. Die Zeit bekommt er aber nicht. Dennoch, mir wäre ein Nabil Fekir auch wesentlich lieber gewesen, nur den müsste man regelmäßig spielen lassen und wir haben vorne ein Rotationsproblem…
Arda ist für das was er geholt wurde bestimmt ein Fehleinkauf, für den Flügel jedoch wäre er absolut eine Bereicherung für die Breite und zur Rotation. Da würde ich ihn nicht gänzlich als Fehlinvestment betrachten. Aber ja, dazu bräuchte es vernünftige Rotation im Sturm.