Juventus 3-0 FC Barcelona 11.04.17

#578263
Illuminator
Teilnehmer

Auswärts mittlerweile eine echte Qual das Ganze. Nach dem Sevilla Spiel dachte ich aufgrund der 1.HZ, dass jetzt vielleicht Feuer reinkommt. Dann spielte Real nur Remis und man hätte die Meisterschaft wieder in der eigenen Hand gehabt und dann tja… Innerhalb von 4 Tagen wohl die Hoffnungen auf die Liga und eine gelungene CL-Saison verspielt und das jeweils ohne ein einziges Tor. Das Malaga Spiel hat mich sogar um einiges mehr aufgeregt. Gegen Juve war nach dem frühen Gegentreffer das gleiche Gefühl wie in Paris da und eine Hoffnungs-Resignation schlich sich bei mir ein die sich im weiteren Spielverlauf bestätigte. Alleine am Umstand, dass sich manche Fans kein Weiterkommen mehr im Rückspiel wünschen damit man später nicht noch mehr verprügelt wird, sieht man wie bekloppt die Saison ist und wie wenig wir der Mannschaft (zurecht) mittlerweile zutrauen.

War früher die Verteidigung die Großbaustelle ist es jetzt das flügellahme Mittelfeld UND die Verteidigung weil man sich durch das gelegentliche 3 4 3 ein neues Problem geschaffen hat. Alba und Digne sind mannschaftlich komplett abgemeldet. Mascherano spielt mal IV, AV und sogar 6er. Mathieu ist weit, weit über seinem Zenit und wird sogar mittlerweile Alba vorgezogen. Wenn schon 3 4 3 dann bitte nicht so asymetrisch wie bei Barca. Neymar kann so den Ball ja fast nur in der eigenen Hälfte abholen. Man bräuchte wie bei Chelsea links und rechts Mittelfelder die auch als AV agieren. Man könnte das ja mal in etwa so probieren:
Pique Umtiti Mascherano
Roberto Busquets Rakitic Alba?
Messi
Suarez Neymar