Juventus 3-0 FC Barcelona 11.04.17

#578350
safettito
Teilnehmer

Gebe da Sponge recht, nicht Masche allein ist hier der Hauptverantwortliche obwohl das 2:0 eigentlich aus seinem Deckungsschatten erzielt worden ist. Finde die Diskrepanz zwischen dem Fussball der anderen Mannschaften und der des FC Barcelona enorm, daß ist jetzt nicht negativ gemeint, erkenne aber bei vielen Teams ein Grundverständnis zwischen Abwehr und Angriff, heißt wenn die auf Ergebnis spielen wollen dann spielen auf Ergebnis, wenn man Offensiv spielen will dann spielen sie zeitweise auf Angriff und im nächten Moment wieder auf Kontrolle.

Barcelona ist hier leider offensichtlich nicht in der Lage, derartige Veränderungen im Spielsystem zu vollziehen, wie Capello schon sagte Barca kann nicht verteidigen, damit meint er nicht das die Defensive schlecht ist, sondern daß wenn es drauf ankommt Barca sein Spiel nicht auf Ergebnis führen kann. Es ist das leidige Thema kein Plan B, obwohl Luchos Triple Saison, spielerisch sehr viel facettenreicher gewesen ist, ist heute nur noch ein Scherbenhaufen davon übrig.

Woran das liegt ist einfach schwer festzustellen, Barca entwickelte sich einfach wieder zurück, anstatt die Ansätze bzw. Spielweise weiter zu verfeinern. Jemand schrieb vorher warum nicht einfach auf ein 0:0 gehen und Juve kommen lassen, so hätten es wohl viele Mannschaften gespielt, damit hätte man Juventus sehr verunsichert, daß plötzlich das große Barca den Großteil seiner Spieler gegen den Ball positioniert, leider haben die vielen Niederlagen, wohl wie Messerstiche gewirkt, besonders auswärts ist man ein Schatten seiner Selbst. Glaube nur ein Sieg im Bernabeu könnte das nötige Selbstbewusstsein zurückholen, daß man vor einem Jahr zu Hause gegen die Blancos irgendwie anscheinend verloren hat.