G20 Ausschreitungen

#581638

Hallo Fifty, danke der Nachfrage. Bei uns ist alles in Ordnung. Ich habe gestern und heute planmäßig gearbeitet und war dabei viel unterwegs. Ich habe die vermummten Gestalten aber nicht zu Gesicht bekommen, was vielleicht auch gut so ist. Ich könnte, glaube ich, nicht wegschauen, wenn jmd. direkt vor meinen Augen mutwillig fremde Sachen beschädigt. Mit diesen halbstarken minderbemittelten Unruhestiftern würde ich schon irgendwie zu Rande kommen. An einer Vereinigung zum Schutz der Stadt würde ich mich sofort beteiligen.

Gegen Demonstrationen ist nichts einzuwenden, solange sie friedvoll verlaufen und zumindest ein geringer kommunikativer, auf die Meinungsbildung gerichteter Zweck erkennbar ist. Gegen alles andere sollte man mit allen rechtsstaatlichen Mitteln vorgehen.

Was kann ich ansonsten berichten? Ich habe wirklich noch nie so viel Polizei gesehen wie in den letzten Tagen. In einem Umkreis von bestimmt 6-10 Km sind an jeder Ecke Einsatzkräfte anzutreffen. Hinter jeder Ecke lauern irgendwelche massive Polizeiwagen. Hauptstraßen, achtspurig, waren gestern wir leer gefegt – das war etwas gespenstisch. Es ist nicht zu glauben, wie viele Ressourcen für diese Veranstaltung draufgehen. Die Entscheidung, G20 in Hamburg stattfinden zu lassen, ist an Dummheit nicht mehr zu übertreffen. Auch hier nähert sich das Maß der geistigen Unzulänglichkeit der Unendlichkeit.