Transfergerüchte Sommer 2017: Coutinho, Paulinho, Lucas Lima

#582804
Tiburon
Teilnehmer
Falcon wrote:
Peinlich wäre mMn eher wenn man auch für diese Spieler 150Mio ausgibt. Wenn Spieler keine Ausstiegsklausel haben und der Verein sich weigert jegliches Angebot anzunehmen, selbst bei nem vernünftigen bis guten Preisrahmen, dann sehe ich um ehrlich zu sein nichts peinliches daran. Da kann man nichts machen. Peinlich ist es dann nur wenn man aus Panik dann einen Paulinho für 40Mio holt.

Stimme ich dir grundsätzlich zu. mir ging es aber um das Standing in der Öffentlichkeit. Transfers wie Coutinho sind vor allem auch Prestige-Transfers. Und Coutinho wird nun mal nicht der erste Spieler sein, den wir in diesem Sommer wohl nicht bekommen werden. Es hat irgendwie was von Manchester United unter Moyes. Die großen Spieler gejagt und nicht bekommen und dabei die interessanten, vielleicht nicht so bekannten, aber vermutlich passenderen Spieler verpasst.

Ich hielte es auch für vertretbar, nichts mehr zu machen, sofern Neymar bleibt. Bei einem Abgang muss natürlich reagiert werden. Sinnvoll ist das nicht, aber wir sind uns doch überwiegend einig: bevor hier die Paulinhos angekarrt werden, geht man lieber mit dem aktuellen Personal in die Runde. Coutinho wäre meines Erachtens so ein Transfer wie James 2014. großartiger Spieler, aber nicht passend. hier hätte man immerhin eine gewisse Qualität garantiert. Die hohe Summe hielte ich aber auch für einen Fehler und bin dementsprechend froh, dass Klopp ihn eher nicht freigibt.