Kaderplanung 2017/18

#588680
Anonym

Puh, was soll ich sagen? Ich bin immer noch Hin- und Hergerissen.

Spielerisch auf jeden Fall eine Verstärkung, Coutinho bringt sehr viel mit und wird uns sicherlich viel Freude bereiten. Ein paar Kritikpunkte muss ich aber doch mal loswerden.

1. Die Ablösesumme ist natürlich extrem hoch… vielleicht zu hoch?! Okay, durch Neymar haben wir einiges an Kohle eingenommen. Aber Dembélé hat einen Großteil davon verschlungen, Semedo gab es auch nicht gerade geschenkt. Ob es das Budget hergibt, das werden die Herren hoffentlich genau durchgerechnet haben.

2. Tut man sich mit den hohen Ablösesummen bei den Fans einen Gefallen? Ich persönlich mag es eher, wenn man der Jugend eine Chance gibt, anstatt sich sein Team zusammenzukaufen. Klar, die Goldene Generation war sicherlich einmalig. Aber durch diese irrsinnigen Summen muss man aufpassen, dass man nicht Fans verliert, weil die sich (immer weniger) mit dem Verein identifizieren können. Wie oft hat man deswegen schon über Real Madrid, über die Bayern oder über PSG…

3. Der Kader ist jetzt schon total aufgebläht. Hoffentlich werden auch mal Spieler abgegeben. Es ist jetzt schon schwierig für die Nachwuchsspieler, sich in der 1. Mannschaft zu zeigen. Einen Carles Aleñá würde ich sehr gerne mal in der Meisterschaft sehen wollen. Aber momentan gibt es einfach dieses unfassbare Überangebot, was mit Coutinho und Dembélé noch viel größer geworden ist.

4. Ich bin demnächst mal auf die taktische Ausrichtung gespannt. Valverde hat seine Sache bisher super gemacht, aber die Integration von Coutinho und Dembélé (für mich auch ein Neuzugang, da lange verletzt) wird nicht einfach werden. Bisher hat mir die pragmatische Spielweise sehr gefallen… und im Gegensatz zu einigen anderen hat sie mir auch sehr viel Spaß bereitet. Jetzt wird man zwar nach vorne wieder mehr spielerischen Glanz versprühen… die Frage ist nur, zu welchem Preis?! Defensiv wird’s mit Sicherheit auch wieder mehr Lücken geben.

Sei’s drum… Jammern auf hohem Niveau. Meinen Segen soll er haben, da ich denke, dass Valverde da ein Wörtchen mitgesprochen haben dürfte und sicherlich schon eine Vision hat.