#10 – Lionel Messi

#590453
Anonym
Herox wrote:
[…]

Messi weiß ganz genau, was Fußball ist. Das schmeckt vor allem dem Drittplatzierten nicht, aber sie wissen selbst, dass genau das von Weltklasse und [strike]womöglich[/strike] bester aller Zeiten unterscheidet.

[…]

Hab dich mal korrigiert.

Ansonsten muss ich dir zustimmen. Ich verstehe, so sehr ich die Diskussionen auch versuche zu meiden, überhaupt nicht, warum dieser Vergleich angestellt wird. Er schmälert einfach immer Ronaldos Bedeutung für den Fußball. Wieso kann man Ronaldo nicht einmal als das sehen, was er ist? Ein einzigartiger Athlet, der über unvergleichlichen Ehrgeiz und Biss verfügt, jahrelang daran gearbeitet hat, seine Schusstechnik und ähnliches zu perfektionieren und wenn es um Torriecher etc. geht einfach einzigartig ist. Warum will man ihn immer krampfhaft in Attributen mit Messi vergleichen, über die er einfach nicht verfügt.

Messi ist Visionär, Spielgestalter, Ideengeber, Taktgeber etc. Die Tore sind bei ihm ein Nebenprodukt. Bei Ronaldo sind sie das Hauptprodukt. Dass Messi Ronaldo in der Torquote übertrifft bzw. teilweise nur knapp hinter ihm ist, soll nicht Ronaldos Klasse schmälern, sondern zeigt einfach, wie außergewöhnlich Messi ist.

Ich werde nie ein Problem damit haben, zuzugeben, wie gut Ronaldo war und ist – nur der Vergleich mit Messi ist einfach fehl am Platz. Ich weiß nicht, woher der immer kommt. Man vergleicht auch Lewandowski, Suárez, Villa, Eto’o etc. nicht mit Messi. Ronaldo übertrifft was Tore und Technik anbelangt alle Neuner, aber er ist eben schon lange mehr Neuner oder abgekippter Stoßstürmer bzw. ganz früher Flügelspieler. Auf der Position kannst du gar nicht so viel Vision etc. haben, denn sonst wäre es nicht deine Position. Wieso also ihn mit einer Position vergleichen, die er nicht spielt. Man vergleicht Maldini, Busquets und Co. schließlich auch nicht mit Messi, obwohl sie mit die besten aller Zeiten auf ihrer Position sind.

Messi ist es halt im Gesamtkontext des Sports, aber gut, andere Geschichte …